Kapverden aktiv erleben - Wanderreise

Übersichtskarte Kapverden Wanderreise
Kapverden aktiv
Kapverden Berglandschaft
Kapverden wilde Küste
Kapverdische Inseln
Vulkanberg Kapverden
Kapverden Wanderung

Wandern im Naturparadies Kapverden

Unsere Kapverden aktiv erleben Wanderreise mit einer bunte Mischung aus den schönsten Wanderungen, interessanten Begegnungen, rhythmischer Musik und lokalen Spezialitäten macht diese Reise zum Genuss! Auf São Vicente liegt die Kulturmetropole und heimliche Hauptstadt der Kapverden, die Hafenstadt Mindelo. Von hier aus startet die Fähre auf die spektakuläre Wanderinsel Santo Antão.

Durch die zerklüftete Gebirgslandschaft fahren wir in den fruchtbaren Norden der Insel. Einige Tage führen unsere Wanderungen uns durch grüne Täler und entlang bizarrer Felsformationen an die schroffe Nordküste. Vom gemütlichen Fischerdorf Ponta do Sol brechen wir auf und wandern entlang Zuckerrohr, Obst- und Gemüseplantagen zu erloschenen, kahlen Vulkankratern im Inselinneren - immer mit dem Atlantik im Rücken.

Dann geht es weiter nach Santiago, der größten Insel der Kapverden. Hier gelangen wir zum historischen Ursprung, denn hier begannen der Sklavenhandel und die Kolonialherrschaft der Portugiesen. Auf Santiago unternehmen wir Wanderungen in die Vergangenheit – durch das grüne Tal der Ribeira Grande nach Cidade Velha, heute UNESCO Weltkulturerbe. Im Norden der Insel wandern wir durch die große Gebirgskette Serra Malagueta.

Die Insel Fogo wird überragt vom gigantischen Bilderbuchvulkan Pico do Fogo (2.829 m). Seine atemberaubende Caldeira, aus der wir zum Gipfel hoch wandern, wird von einer über 1.000 Meter hohen Kraterwand umschlossen. Hier übernachten wir bei einer Familie und tauchen in das kapverdische Landleben am Vulkan ein.

Die Höhepunkte unserer Kapverden Wanderreise

  • 16-tägige Wanderreise in einer Kleingruppe mit qualifizierter Reiseleitung
  • Elf geführte Wanderungen, Stadtrundgang in Cidade Velha und São Filipe
  • Vulkanabenteuer Fogo und Einblicke in die lokale Kaffeeproduktion
  • Übernachtung in freundlichen Privatunterkünften und landestypischen Hotels
  • Kapverdische Genüsse mit frischem Fisch und gutem Wein!
DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

Detaillierter Reiseverlauf
Kapverden aktiv erleben - Wandern im Naturparadies

1. Tag

Flug nach Lissabon

Sie fliegen von Ihrem Heimatflughafen aus nach Lissabon. Ankunft am späten Abend und Übernachtung.

1 Übernachtung im Hotel Star Inn. (-/-/-)

2. Tag

Flug von Lissabon nach São Vicente

Wir fliegen nach São Vicente und fahren vom Flughafen aus nach Mindelo, der heimlichen Hauptstadt der Kapverden. In einem typischen Fischrestaurant genießen wir das mehrgängige Begrüßungsessen, gemeinsam mit unserem Reiseleiter. Wir besprechen das Wanderprogramm der nächsten Tage auf Santo Antão.

1 Übernachtung Hotel Terra Lodge. (F/-/A)

3. Tag

Überfahrt auf die Wanderinsel Santo Antão

Wandern auf den Kap VerdenWir nehmen die Fähre nach Santo Antão, dem Wander- und Trekkingparadies der Kapverden. Am erloschenen Cova-Krater machen wir Halt. Bei guter Sicht laufen wir zum Kraterrand, von wo wir einen weiten Blick in das grüne Paúl-Tal und sogar bis zum Atlantik haben können. Spektakuläre Fahrt über die alte Passstraße zum Ausgangpunkt unserer Wanderung. Typisch kapverdisches Mittagessen und Beginn unserer Wanderung im tropisch anmutenden Seitental Ribeira de Chã das Pedras. Hier gedeihen in beträchtlichen Höhen Mais, Zuckerrohr, Kaffee und Bananen, genauso wie Mangos, Papayas und Datteln. Unser Ziel, das Dorf Caibros, liegt mitten in einem grünen Tal.

1 Übernachtung in der Pension Casa Zeca.  (F/M/A)
Fährüberfahrt: 1 Std., Gesamtfahrtzeit: 2 Std.
Gehzeit erste Wanderung: 1 Std., +/- 200 Hm, zweite Wanderung: 3 Std., + 400 Hm / - 300 Hm

4. Tag

Die Bergwelt Santo Antãos

Unsere heutige Etappe führt durch eine bizarr zerklüftete Bergwelt mit steil aufragenden Felswänden und abgrundtiefen Schluchten. Traditioneller Terrassenbau sowie kleine Gutshäuser prägen die Landschaft.

Zwischendurch machen wir Halt bei einer Familie im Dorf, wo wir zu einem stärkenden Mittagessen eingeladen sind. Am Nachmittag beziehen wir unser Eco-Resort, was sich direkt am Meer befindet.

 

2 Übernachtungen im Eco-Resort Mama Wati. (F/L/A)
Wanderung: Gehzeit 5 Std., + 600 Hm / - 900 Hm

5. Tag

Zur Hochebene Chã de Lagoa

Kap Verden KüstenwanderungDurch schroffe und karge Felswände steigen wir auf alten Maultierpfaden zur Hochebene Chã de Lagoa auf. Der Duft der Zypressen- und Pinienbäume begleitet unseren Weg.

Übernachtung wie am Vortag. (F/L/A)
Wanderung: Gehzeit ca. 5 Std., + 1.000 Hm / - 200 Hm, anspruchsvoll.

6. Tag

Auf Eselspfaden nach Ponta do Sol

Von Chã de Igreja aus wandern wir entlang der spektakulären Steilküste auf Pfaden zum Küstenort Ponta do Sol. Bunte Häuser, in Schwindel erregenden Höhen gebaut, kreuzen immer wieder unseren Blick. In Ponta do Sol angekommen, genießen wir die Abendstimmung bei einem kreolischen Abendessen.

Übernachtung in der Pension Musica do Mar oder Hotel Tiduca. (F/L/-)
Wanderung: Gehzeit 6 Std., + 900 Hm /- 850 Hm, ständiges bergauf- und ab, anspruchsvoll

7. Tag

Im grünen Paúl-Tal

Die Rundwanderung durch das saftig grüne Paúl-Tal ist ein weiteres Highlight unserer Reise. Es besticht durch seine tropische Vegetation aus Mangobäumen, Kaffee, Zuckerrohr und Drachenbäumen. Am Nachmittag nehmen wir die Fähre zurück nach Mindelo. Der Abend steht zur freien Verfügung, z. B. für Erkundungen der Hafen-stadt. Wer Lust hat, besucht abends ein Livekonzert. Ihre Reiseleitung gibt hilfreiche Tipps!

Übernachtung im Hotel Terra Lodge (oder Blue Marlin) (F/M/-)
Fährfahrt: 1 Std., Gesamtfahrtzeit: 1,5 Std.
Wanderung: Gehzeit 5 Std., + 650 Hm / - 750 Hm. (kann in Absprache mit der Reiseleitung verkürzt werden)

8. Tag

Inselwechsel nach Santiago

Wir fliegen nach Santiago, dem größten Eiland des Archipels. Die Insel Santiago wurde durch die Afrikanische Tradition und Kultur deutlich stärker geprägt als die anderen Inseln. Unsere Fahrt führt uns durch das Landesinnere in die zweitgrößte Stadt San-tiagos, nach Assomada. Die Stadt selber besticht durch ihren lebendigen Markt und ihre afrikanischen Händler. Über den Gebirgszug der Serra Malagueta fahren wir weiter zu unserer Unterkunft im Küstenort Tarrafal.

2 Übernachtungen in der Pension Tarrafal Residence. (F/L/-)
Inlandsflug: 50 Min., Gesamtfahrtzeit: 2 Std.

9. Tag

Serra Malagueta

Kap Verden TrekkingHeute beginnt eine der schönsten Wanderungen auf Santiago: wir wandern durch die Gebirgszüge der Serra Malagueta. Wir durchstreifen Täler, in denen üppige, vielartige Pflanzen, Mangobäume und terrassenförmige Felder an uns vorbeiziehen. Unterwegs begegnen wir Frauen und Männern bei ihrer täglichen Arbeit - traditionell Mais stampfen, Wäsche waschen oder Feldarbeit. Anschließender Rücktransfer nach Tarrafal.

Übernachtung wie am Vortag. (F/L/-)
Wanderung: Gehzeit: ca. 4 Std., +100 /- 500 Hm, Trittsicherheit erforderlich (Je nach Saison sind unterschiedliche Wanderrouten möglich, die Angaben können deshalb variieren. Ihre Reiseleitung wird Sie vor Ort über die gewählte Route in-formieren.)

10. Tag

Auf zur Feuerinsel Fogo

Heute fliegen wir weiter auf die Vulkaninsel Fogo. Schon vom Flugzeug aus sieht man den Bilderbuchvulkan Pico de Fogo (2.829 m) aus den Wolken ragen. Auf Fogo angekommen fahren wir nach Mosteiros, dem zweitgrößten Ort der Insel – den brausenden Atlantik haben wir dabei stets im Blick. Hier angekommen, erhalten wir Einblicke in die lokale Kaffeeproduktion – der Fogo Kaffee ist über die Grenzen hinaus für seine Qualität bekannt. Wir übernachten in einer familiären Pension und genießen ein üppiges Abendessen.

1 Übernachtung in der Pension Christine. (F/L/A)
Inlandsflug: 30 Min.
Gesamtfahrtzeit: 2 Std.

11. Tag

Durch den größten zusammenhängenden Wald

Wir wandern vom Atlantik stetig durch den Monte Velha Wald bergauf, vorbei an Orangenbäumen, Mango- und Kaffeeplantagen. Unser Ziel ist die Chã das Caldeiras - der Kraterkessel auf ca. 1.700 Hm. Fasziniert von der kargen Schönheit genießen wir ein Abendessen mit Blick auf den Vulkan.

2 Übernachtungen in der Pension David (ggf. Gemeinschaftsbad, Kaltwasser und nur zeitweise Strom). (F/L/A)
Wanderung: Gehzeit 5-6 Std., + 1.350 Hm

12. Tag

Wir erwandern Fogo

Die Nordseite des Bordeirarückens rückt in unser Blickfeld. Etwa 300 Hm. gehen wir an reichhaltiger Flora vorbei bergauf und haben schon bald einen grandiosen Ausblick auf die Caldeira, den Monte Velha Wald und das Meer. Der Abstieg erfolgt über einen leichten Weg durch die Bordeira-Wand zurück zur Unterkunft.

Übernachtung wie am Vortag. (F/L/A)
Wanderung: Gehzeit ca. 4-5 Std., +/- 300 Hm, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich

13. Tag

Gipfelglück auf dem Pico Grande!

Am frühen Morgen brechen wir auf, um den Vulkan Pico do Fogo zu erklimmen – ein unvergessliches Erlebnis. Unterwegs bieten sich uns kolossale Weit- und Einblicke. Der Abstieg über den jüngsten Ausbruchskrater und durch die feine Vulkanasche ist Spaß pur! Wir stärken uns bei einem Mittagessen und verabschieden uns anschließend von unserer gastfreundlichen Familie und dem Feuerberg. Die anschließende Panoramafahrt führt uns zurück in die Inselhauptstadt São Filipe.

1 Übernachtung im Hotel Xaguate. (F/M/-)
Wanderung: Gehzeit 7 Std., +/- 1.080 Hm; anspruchsvoll, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich
Fahrtzeit: 1,5 Std.

14. Tag

Spaziergang durch São Filipe

Themenspaziergang durch den geschichtsträchtigen und malerischen Ort São Filipe. Der Rest des Tages steht uns zur freien Verfügung. Am Nachmittag nehmen wir den Inlandsflug nach Santiago.

1 Übernachtungen in der Pension Baia do Coral. (F/-/)
Stadtführung: 1,5 Std., Inlandsflug: 30 Minuten

15. Tag

Abschlusswanderung

Wanderung durch ein vegetationsreiches Tal mit Affenbrotbäumen und Eisvögeln hinunter ans Meer zum UNESCO-Weltkulturerbe Cidade Velha. Erkundung der ältesten Stadt der Kapverden. Auch ein Besuch der „Rua Banana“ und des Sklavenprangers darf nicht fehlen. Der „Pelourinho“ (Pranger) aus dem Jahre 1512 erinnert an die Geschichte des Sklavenmarktes in Ribeira Grande. Den Abend lassen wir mit einem mehrgängigen Abschiedsessen bei Meeresrauschen ausklingen, bevor wir zum Flughafen fahren.

Wanderung: Gehzeit ca. 2 Std., - 125 Hm
Tageszimmer bis zum Abschiedsessen in der Pension Baia do Coral (F/-/A)

16. Tag

Rückflug

Rückflug ab Santiago in der Nacht, mit Umstieg in Lissabon.

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)
CODEVONBISPREISSTATUS
KIS101108.10.202123.10.2021€ 2.990,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS102122.10.202106.11.2021€ 3.120,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS111105.11.202120.11.2021€ 3.120,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS112112.11.202127.11.2021€ 3.120,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS113119.11.202104.12.2021€ 3.120,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS114126.11.202111.12.2021€ 3.120,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS121122.12.202106.01.2022€ 3.390,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS122127.12.202111.01.2022€ 3.390,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS010221.01.202205.02.2022€ 3.120,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS020211.02.202226.02.2022€ 3.120,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS030211.03.202226.03.2022€ 3.120,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KIS040208.04.202223.04.2022€ 3.390,00
buchbar
JETZT BUCHEN

Termine (16 Tage) an Sao Vicente / ab Santiago

 

 

Einzelbelegung

€ 350,-

Einzelzimmer 2 Nächte nicht garantiert!

 

Teilneherzahl

8 - 14 Personen

 

Leistungen

  • Flug Frankfurt - Sao Vicente, Santiago–Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit TAP Portugal über Lissabon in der Economy Class
  • Inlandsflüge São Vicente–Santiago–Fogo–Santiago
  • Fähre São Vicente – Santo Antão – São Vicente
  • Transfers laut Detailprogramm im Privatfahrzeug
  • Insg. 14 Übernachtungen (3x mit Pool) im DZ DU/WC), 1x mit Gemeinschaftsbad
  • Tageszimmer am Abreisetag
  • 14x Frühstück, 8x Lunchpaket, 3x Mittagessen, 8x Abendessen (tlw. mehrgängig)
  • Programm-Details: 11 Wanderungen, Stadtführungen in Cidade Velha und São Filipe, Einblicke in die Kaffeeproduktion, Einkehr in Privathäuser
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Teilweise örtliche Wanderführer
  • Hotelsteuer, für die Nächte während der Gruppenreise
  • Deutschsprachige Reiseleitung

 

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Fakultative Ausflüge
  • Flughafensicherungsgebühr
  • Rail & Fly (€ 85,- in der 2. Klasse / € 155 in der 1. Klasse)
  • Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt (ca. € 15-20,- pro Tag), Getränke
  • Reiseversicherungen, Trinkgelder (ca. € 80,-), persönliche Ausgaben
  • Hotelsteuer für Verlängerungsnächte außerhalb der Gruppenreise (obligatorisch, 2 € pro Nacht)
  • Zubringerflüge


Einreise

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass bei Einreise. Seit der Abschaffung der Visumspflicht am 01.01.2019 benötigen europäische Reisende für die Einreise auf die Kapverdischen Inseln kein Visum mehr.

Sie müssen sich nun mindestens 5 Tage vor Anreise, auf einer Internetseite  der Regierung registrieren (www.ease.gov.cv). Die Regelung ist nur für Aufenthalte bis maximal 30 Tagen gültig. Für längere Aufenthalte wird ein Visum benötigt, welche über die Webseite der Regierung beantragt werden muss.

Bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tagen muss das Visum bei der Kapverdischen Botschaft in Berlin zusätzlich beantragt werden (hierzu benötigt die Botschaft Ihren Original-Reisepass. Die Bearbeitungsdauer beträgt mindestens 14 Tage). Weitere Infos unter www.embassy-capeverde.de.

Schwierigkeitsgrad 3

Reisen mit WanAnforderung bei dieser Tourderungen wie in Kategorie 1 und 2 beschrieben, aber auch teilweise Wanderungen, die gute Trittsicherheit erfordern. Längere steile Auf- und Abstiege mit Gehzeiten von 4 bis 7 Stunden und Höhenunterschiede von bis zu 1.000 Metern. Gute Kondition und stabile Wanderschuhe sind erforderlich. Der Einsatz von Wanderstöcken wird bei Trittunsicherheit empfohlen, ist aber auch für Trittsichere oft eine Erleichterung. Zum Teil sind an ausgiebigeren Wandertagen auch Alternativen möglich. Bitte erkundigen Sie sich bei uns.

 

Anforderungen

Insgesamt 11 Wanderungen. Die anspruchsvollste Tour ist die Besteigung des Pico de Fogo (ca. 6-7 Stunden und 1.080 Hm). Alle anderen Wanderungen sind ca 4-5 Std. lang, moderat bis anspruchsvoll, max. 6 Stunden lang. Ihr Hauptgepäck tragen Sie auf den Wanderungen nicht, es werden Gepäcktransfers organisiert. Beachten Sie, dass die Inseln der Kapverden vulkanischen Ursprungs sind – Trittsicherheit und eine gute Kondition werden vorausgesetzt.

Ihnen steht es frei, die eine oder andere Wanderung nicht mitzumachen. Sprechen Sie diesbezüglich bitte mit Ihrer Reiseleitung.

 

Impfungen

Keine vorgeschrieben

 

Hinweise

Programmänderungen, z. B. durch Flugzeitenänderungen oder ungünstige Witterungsbedingungen behalten wir uns vor!

 

Allgemeine Zahlungsmodalitäten

  • 7 Tage nach Reisebestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 10 % des Reisepreises fällig (wenn nicht anders vereinbart)
  • Vier Wochen vor Reisebeginn wird die Restzahlung fällig (wenn nicht anders vereinbart)
  • Bei Reisen, die mit einer Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben sind, ist für den Fall des Nichterreichens ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn möglich.

Diese Reise führen wir mit einem Kooperationspartner durch.

Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen:

  • bis 30. Tag vor Reisebeginn 20 %
  • ab 29. bis 22. Tag vor Reisebeginn 35 %
  • ab 21. bis 15. Tag vor Reisebeginn 40 %
  • ab 14. bis 7. Tag vor Reisebeginn 60 %
  • ab 6. bis 2. Tag vor Reisebeginn 90 %.
  • ab 1 Tag vor Reiseantritts oder bei Nichtantritt der Reise 95 % des Gesamtpreises
DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

REISEBEWERTUNGEN

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie bei der Planung unserer Reiseprogramme mitwirken könnten. Um Ihre Vorstellung in Zukunft realisieren zu können, bitten wir Sie um die Beantwortung der Fragen in unseren Bewertungsbögen. Herzlichen Dank für Ihre Mühe und Mithilfe.



Kundenstimmen

Einige unserer Kunden haben uns dankenswerterweise Ihre Reise-Erinnerungen überlassen. In kurzen Reisesteckbriefen können Sie in die erlebten Abenteuer unserer Kunden eintauchen.

Hans-Joachim R.

Reisedatum: 20.12.19 - 04.01.20
Der Reiseverlauf hat mir sehr zugesagt. Es wurden zu Beginn sehr viele interessante Informationen zum Umgang mit der Bevölkerung, den Ressourcen und zu den Besonderheiten des Landes gegeben, was mir so manches Fettnäpfchen erspart hat. Zusätzlich wurde das anstehende Tagesprogramm am Vorabend sowie am Morgen des Tages besprochen. Somit wurde ich jederzeit vollumfänglich informiert. Der Reiseleiter (Julian Dimitrov), sowie die zurätzlichen örtlichen Reiseleiter ergänzten sich fantastisch! Es wurde mir alles nur Erdenkliche an Flora und Fauna, geologischen Gegebenheiten, Gebäuden, etc. erklärt. Meine Neugier wurde in Gänze vollumfänglich befriedigt. Die Unterkünfte und die Verpflegung überraschten mich sehr. Überall herrschte Sauberkeit, Freundlichkeit und zusätzliche Wünsche wurden sofort erfüllt. Das Essen war immer sehr reichlich und wurde mit sehr viel Liebe und vor meinen Augen zubereitet und auch aufgetischt. Gott sei Dank konnten wir viel Laufen, sonst wäre ich mit einigen Kilogramm mehr wieder nach Hause gekommen. Auch die Örtlichkeiten tagsüber waren fantastisch gewählt und ich kann nur hoffen, dass Ihr Reiseunternehmen diesen Einsatz durch weitere Inanspruchnahme belohnt. Ein weiteres Lob möchte ich ausdrücklich für die Transfers, deren Pünktlichkeit und das gute Platzangebot aussprechen. Alle Bus- und Flugtransfers waren toll organisiert! Auch, dass unser Reiseleiter uns alle Formalien abgenommen hat und wir nur noch einzusteigen hatten! Toll!
Unser Reiseleiter war für mich und für uns alle ein absoluter Glücksfall. Er verfügt über fantastische Sprachkenntnisse in mehreren Sprachen und zwar so wortgewandt, dass ich mich nur wundern konnte. Auch sein Wissen - nicht nur über Kapverden - ist unwahrscheinlich. Ich dachte des Öfteren, dass Julian Dimitrov ein wandelndes Lexikon ist und durchaus mit "Google"konkurrieren kann. Auch die örtlichen Reiseleiter glänzten mit sehr gutem örtlichen Wissen und gaben dieses an uns weiter.
Mein Fazit - Dies war meine erste "Trekking-Reise" mit 61 Jahren und ich bin begeistert. Ich werde diese Art von Reise ab sofort des Öfteren erleben wollen und weiß, dass ich bei Ihrem Unternehmen TRAILS sehr gut aufgehoben bin. Meinen besonderen Dank an Ihren Herrn Julian Dimitrov, unseren Kümmerer und ein "Papa" für alle Belange, mit einem Gemüht wie eine Elefantenhaut und immer lachend und motivierend der Herausforderungen. Es hätte keinen besseren geben können!!
Ich danke, dass ich an dieser Reise teilnehmen durfte und werde noch lange von diesem Erlebnis zehren.
 

Sigrid K.

Reisedatum: 20.12.19 - 06.01.20
Nach der tollen Kapverden-Tour möchte ich DANKE sagen und meine Meinung zu dieser Reise kundtun:

Eine Reise steht und fällt mit dem Reiseleiter.
Julian Dimitrov.
Ein deutsch sprechender Bulgare auf den Kapverden ???
Ein deutsch sprechender Bulgare auf den Kapverden !!!
Einer, der uns mit Elan und Schwung in nur 14 Tagen Land und Leute lieben gelehrt hat.
Mit Sachverstand und immer dem Herzen auf dem rechten Fleck.
Wir hätten wohl keinen besseren finden können!!
4 Inseln in nur 2 Wochen?
Eine Herausforderung!
Alles bestens organisiert und reibungslos im Ablauf!
Anstrengende und schweißtreibende Wanderungen (immer bergauf oder bergab)
in einem guten Verhältnis zu Ruhepausen zwischendurch.
Apropos Ruhepausen:
Auf Fogo erlernten wir sogar das Oril-Spiel.
Gar nicht so schwer, wenn man weiß, worauf es ankommt.
Mein Highlight in Punkto Tierbeobachtung gleich am 2. Tag bei der Fährüberfahrt
von São Vicente nach Santo Antãno: immer wieder fliegende Fische!
Die hatte ich zuvor noch nirgendwo gesehen!!
Auf der Küstenwanderung am Heiligabend entdeckten wir dank Julians gestochen scharfem Blick
Grüne Karettschildkröten, die im Meer auf- und wieder abtauchten.
Und dann gab's auch noch Löwen auf den Kapverden!
...Ameisenlöwen. Immer bereit, aus ihrem Fangloch herauszuschnellen.
Und Eisvögel, die sich sogar fotografieren ließen!
Immer wieder wurden uns auf den Wanderungen exotische Pflanzen gezeigt
und wilde Früchte zum Kosten gereicht.
Das Zuckerrohr stand in voller Blüte - ein traumhafter Anblick!
Die local Guides zuverlässig, die Unterkünfte gut gewählt und die
includierte Verpflegung ein Verwöhnprogramm!
Nach einigen Selbstversuchen bei den nicht inbegriffenen Abendessen wussten wir Julians
Bereitschaft, auch an diesen Tagen Tische und Essen vorzubestellen, sehr zu schätzen!!
Als an den letzten Tagen Santiago vom Sandsturm aus der Sahara vernebelt wurde,
fühlten wir uns noch einmal mehr als Glückspilze, die die Touren bei strahlendem Sonnenschein
und klarer Sicht erleben durften!
 

Beate H. (52)

Reisedatum: 07.04.17 - 22.04.17
Reisedauer: 16 Tage
Personen: 1
Guide: Uli Somitsch
Tolles, anspruchsvolles Programm - exakt wie beschrieben. Dank Ulis (Reiseleiterin) perfekter Organisation vor Ort, stets guter Laune und Kommunikation wurden meine Erwartungen in Bezug auf Abwechslung, Aktivitäten, Anspruch und Erlebnis übertroffen. Die Gruppe war homogen, Leistungsstark, aufgeschlossen und lustig.
Uli hat die Wanderreise zu einem vollen Erfolg gemacht - besser geht es nicht.
 
Nach oben