Südafrika, Swaziland & Lesotho - Campingreise

Landkarte Südafrika
Löwe Afrika
afrikanische Elefanten
Drakensberge
Giraffe im Nebel
afrikanische Küste
Nahörner
prächtige Blüte

Vom Kap zum Krüger Park Erlebnisreise

Eine Erlebnisreise als Campingvariante (Tour mit festen Unterkünften siehe www.trails-reisen.de) zu den Höhepunkten in Südafrika und Swaziland. Die eindrucksvolle, außergewöhnliche Landschaft Südafrikas überzeugt auch durch eine einzigartige Tierwelt, in der sensationelle Tierbegegnungen fast zur Tagesordnung bei dieser Campingreise gehören. Dabei begegnen uns schon fast nebenbei die verschiedensten Völkergruppen und damit verbunden die abweichendsten Sprachen und Kulturen auf dieser einmaligen und gleichzeitig faszinierenden Reise durch Südafrika, Lesotho und Swaziland bis ins Grenzgebiet von Mosambique. Bei diesem Erlebnisurlaub begegnen wir der afrikanischen Tierwelt im Krüger und Addo Nationalpark und Tierbegegnungen sind auf unseren Pirschfahrten sicherlich unvergessliche und dauerhafte Reiseerlebnisse.Unsere Wanderungen in eine atemberaubende Gebirgslandschaft der Drakensberge und in Lesotho, dem Dach des südlichen Afrikas. Kommen Sie in Ihrem Erlebnisurlaub mit nach Swaziland und Lesotho und berühren lebende Kultur, gepaart mit Tradition der dort lebenden, einheimischen Bevölkerung.Spektakuläre Canyons im Osten von Mpumalanga, wildromantische Küsten an der Garden Route, unendliche Sandstrände am südlichsten Punkt Afrikas und Kapstadt, eine der schönsten Städte der Welt, sind weitere Höhepunkte dieser außergewöhnlichen Reise. Ein besonderes Erlebnis für Natur- und Wanderfreunde!

Die Höhepunkte unserer Südafrika Reise

  • Goldgräbersiedlungen entlang der Panoramaroute und bizarre Felsformationen am Blyde River Canyon, dem größten Schluchtensystem Südafrikas
  • Atemberaubende Tierbeobachtungen im Krüger Nationalpark (Elefantenherden, Löwen, Nashörner, Flusspferde, Krokodile...)
  • Herrliche Bergwanderungen in den Drakensbergen
  • Wanderungen und Ausflüge in der wilden Hochgebirgslandschaft von Lesotho, dem Dach des südlichen Afrikas"
  • Pirschfahrten im Addo Elephant Nationalpark
  • Traumhafte Strände und wilde Küsten entlang der weltberühmten Garden Route im Tsitsikama Coastal Nationalpark und Möglichkeit für eine Bootstour zur Wal- und Delphinbeobachtung (saisonabhängig/fakultativ)
  • Atemberaubende Küstenstraßen und Steilküsten am Kap der Guten Hoffnung und Kapstadt, Traumstadt am Fuße des Tafelberges
DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

Detaillierter Reiseverlauf
Südafrika, Swaziland & Lesotho - Kap & Krüger Park

1. Tag

Johannesburg - Mpumalanga (-/M/A)

Abfahrt ist morgens um 06.30h in das Gebiet von Mpumalanga. Hier an den Nahtstellen des Highvelds und des Lowvelds befindet sich eine der schönsten Landschaften Südafrikas, für die Gebirge, Panorama-Pässe, grüne Täler, Flüsse, Wasserfälle und Wälder charakteristisch sind. Nur wenige Regionen weltweit übertreffen die außergewöhnliche Schönheit des Lowveld und des Escarpment. Wir besuchen das kleine Goldgräberstädtchen Pilgrim‘s Rest. Auf der Panoramaroute entdecken wir herrliche Wasserfälle und bestaunen die bizarren Felsausspülungen am Blyde River, die so genannten „Bourke’s Luck Potholes“. Von dem Aussichtspunkt „God’s Windows“ genießen wir spektakuläre Ausblicke in den Blyde River Canyon. Campingübernachtung.

Fahrstrecke: 350 km

2. Tag

Krüger Nationalpark (F/M/A)

Löwen trifft man im Krüger Nationalpark SüdafrikaWir verlassen Mpumalanga und fahren hinab in das Lowveld zum Krüger Nationalpark. Während einer ersten Pirschfahrt erkunden wir heute noch das Wildschutzgebiet. Wir werden mit ziemlicher Sicherheit Löwen, Elefanten, Flusspferde, Krokodile, Hyänen, Giraffen und vieles mehr bei unseren Pirschfahrten durch den Park beobachten können. Speziell an den Wasserlöchern hat man sehr gute Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Der Krüger Nationalpark ist eines der bekanntesten Naturschutzgebiete der Erde und nur noch an wenigen Plätzen Afrikas kann die Tierwelt in freier Natur so gut beobachtet werden wie hier. Campingübernachtung.

Fahrstrecke: 150 km

3. Tag

Krüger Nationalpark (F/M/A)

Elefantenbeobachtung im Krüger NationalparkSchon früh werden wir heute ausgedehnte Ausflüge im Park unternehmen und schöne Tierbeobachtungen machen. Auf einem schön gelegenen Aussichtsplatz werden wir eine Rast einlegen. Campingübernachtung.

4. Tag

Königreich Swaziland (F/M/A)

Nach einer weiteren morgendlichen Pirschfahrt verlassen wir den Krüger Nationalpark in Richtung Süden nach Swaziland, wo wir auf eine faszinierende, lebendige afrikanische Kultur treffen. Swaziland ist ein kleines Königreich, das 1968 die Unabhängigkeit von England erlangte. Die nächste Attraktion, die wir besuchen, ist das Malotoja Nature Reserve im Gebirge von Swaziland. Das Schutzgebiet ist bekannt für seine große Bandbreite unterschiedlicher Lebensräume, von flachem Grasland über dichtes Buschland zu Bushveld und Feuchtwäldern. Wir erkunden das Naturreservat zu Fuß und genießen die  fantastischen Bergpanoramen. Entspannung und Stärkung beim Abendessen am Lagerfeuer, bevor wir die Nacht in einer gemütlichen Hütte verbringen.

Fahrstrecke: 200 km

5. - 6. Tag

Zululand (F/M/A)

Nashörner können in Südafrika gut beobachtet werden.Wir besuchen die Kunsthandwerksmärkte nahe der Swazi-Hauptstadt Mbabane. Hier wird Besuchern eine faszinierende Vielfalt an handgemachten Souvenirs geboten und garantiert findet sich auch ein Medizinmann in einer der Marktbuden. Wir fahren anschließend zurück nach Südafrika, wo wir das Mkuzi Game Reserve ansteuern, ein Paradies für das vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashorn. Wir suchen einen Beobachtungspunkt an einem Wasserloch auf, wo wir geschützt das rege Treiben der durstigen Tiere beobachten können. Nach einer morgendlichen Pirschfahrt besuchen wir die Menschen in einem  Zuludorf an der Grenze zum Game Reserve und erfahren einiges über die Kultur dieses Zulu Volkes. Campingübernachtung.

Fahrstrecke: 300 km

7. - 8. Tag

Drakensberge (F/M/A)

Abenteuerreise Südafrika Swaziland Lesotho DrakensbergeWir wenden uns nach Westen und erreichen die Drakensberge, die höchste und größte Bergkette Südafrikas. Die bizarren Felsformationen, die gewaltigen Gipfel und die herrlichen Bergtäler mit zahlreichen Wildblumen und Gebirgsbächen schaffen optimale Voraussetzungen für einen erholsamen Aufenthalt in einem der schönsten Naturreservate. Wir erleben bei herrlichen Wanderungen die Schönheit der Drakensberge. Campingübernachtung.

Fahrstrecke: 400 km

9. - 10. Tag

Lesotho (F/M/A)

Durch die roten Sandsteintürme des Goldenen Tores fahren wir hinein in das Königreich Lesotho, ein rein schwarzafrikanischer Staat mit einer faszinierenden Bergwelt und althergebrachten Lebensformen. Malerische Dörfer und Städtchen entlang des Weges geben immer wieder Gelegenheit, interessante Eindrücke zu sammeln. Wir übernachten im Süden des Landes, in Blockhütten in der Nähe von der Malealea Lodge. Am Morgen nach der Ankunft brechen wir in aller Frühe zu einer Wanderung mit einheimischen Führern und Ponys durch das majestätische Gebirge auf. Wir wollen die faszinierende Hochgebirgswelt Lesothos zu Fuß erleben. Nur wenige Touristen bereisen das seit 1966 unabhängige Königreich, das auch als „das Dach des südlichen Afrikas” bezeichnet wird. Das Landschaftsbild ist geprägt durch ein mächtiges Hochplateau; hier befindet sich auch der höchste Berg im südlichen Afrika, der Thabana Ntlenyana (3.482m). Hier oben in den Drakensbergen entspringen die beiden großen Flüsse Oranje und Caldon und folglich befinden sich an den Abbruchkanten zahlreiche Wasserfälle.

Fahrstrecke: 370 km

11. Tag

Karoo (F/M/-)

Aus dem Hochland von Lesotho fahren wir hinab in die große Karoo. Diese wüstenartige Landschaft bedeckt den größten Teil des zentralen Südafrikas. Bekannt ist die Karoo für seine Schafs- und Straußenzuchten sowie den vielen Marktständen entlang der Straßen, in denen es u.a. handgemachte Windmühlen zu kaufen gibt. Übernachtung in einem Gästehaus.

Fahrstrecke: 370 km

12. Tag

Addo Elephant Nationalpark (F/M/A)

Giraffe hautnah in Südafrika Swaziland Lesotho erlebenAuf abenteuerlichen Pisten geht es hinab in den Addo Elephant Nationalpark. Der Addo Elephant National-Park wurde 1931 gegründet, damals zu dem Zweck, die letzten elf Kap Elefanten vor der Ausrottung zu bewahren. Heute tummeln sich mehr als 350 der gemütlichen Dickhäuter in dem Reservat. Daneben bietet der Park hervorragende Möglichkeiten weitere seltene Tierarten wie das Spitzmaulnashorn, Kapbüffel, Löwen und Leoparden sowie viele weitere größere und kleinere Säugetierarten zu beobachten. Nicht zu vergessen sind die mehr als 400 Vogelspezies, die im Park und seiner Umgebung nisten. Wir unternehmen Pirschfahrten, um einige der gewaltigen Dickhäuter zu beobachten. Nachts ist die Wasserstelle am Camp beleuchtet und man kann die Tiere, u.a. auch Nashörner, aus nächster Nähe gefahrlos beobachten. Campingübernachtung.

Fahrstrecke: 280 km

13. -14. Tag

Tsitsikamma Coastal Nationalpark (F/M/A)

Heute wenden wir uns der Garden Route zu, die aufgrund der überwältigenden Vegetationsvielfalt und den traumhaften Stränden zu einer der schönsten Regionen Afrikas zählt. Wir campieren im  Mündungsbereich des Storms River, an dem wir entlang einer Schlucht und der wilden Felsenküste auch eine Wanderung unternehmen. Der Tsitsikamma National-Park erstreckt sich über mehr als 80 Kilometer entlang der Küste und beeindruckt Besucher mit dem traumhaften Ozean und tollen Landschaften, unberührten Bergen mit zerklüfteten Tälern und Küstenwäldern mit tiefen Schluchten, in denen Flüsse sich in Richtung Meer ergießen. Je nach Jahreszeit können wir mit etwas Glück vom Ufer aus Wale und Delfine beobachten. Fakultativ kann eine Walbeobachtungstour unternommen werden (Juli-November). Einen persönlichen Nervenkitzel kann man beim tiefsten kommerziellen Bungee-Sprung der Welt in

Bloukrans erleben (fakultativ). Campingübernachtungen.
Fahrstrecke: 220 km

15. Tag

Overberg (F/M/A)

Schroffe Felsküste SüdafrikaDie “Knysna Heads", zwei markante Felsen, markieren den Eingang der Lagune von Knysna. Wir genießen die Aussicht auf das Meer und die beschauliche kleine Stadt von einem dieser Felsen.
Anschließend fahren wir ein Stück nach Süden entlang der Garden Route, bevor wir wieder ins Hinterland vorstoßen und durch die malerische Region Overberg kommen. Wir übernachten am Tor zur berühmten Weinregion des Kaps. Es gibt die Möglichkeit für eine Weinprobe (fakultativ) und einer Weinkellereibesichtigung. Campingübernachtung.

Fahrstrecke: 510 km

16. - 17. Tag

Kapstadt (F/-/-)

Kapstadt mit seinem majestätischen Tafelberg als Mittelpunkt zählt nicht umsonst zu den schönsten Städten der Welt. Auf unserem Weg nach Kapstadt fahren wir durch Stellenbosch, Südafrikas weltberühmte Weinanbauregion. Wir erkunden die „Mothercity“ und ihre zahlreichen Attraktionen - Cape Point, das Kap der Guten Hoffnung, den Hafen in Hout Bay, genießen die schönen Strände und die unbegrenzten Unterhaltungsmöglichkeiten der Waterfront. Ein optionaler Besuch der ehemaligen Gefängnisinsel von Robben Island, auf der Nelson Mandela jahrzehntelang interniert war, ist auf eigene Kosten möglich. Probieren Sie die lokalen Köstlichkeiten in einem der vielen Restaurants. Übernachtung im Gästehaus.

Fahrstrecke: 160 km

18. Tag

Kapstadt und Programmende

Ein Pflichtziel für Kapstadtbesucher ist der Tafelberg. Wir besteigen ihn am Vormittag (alternativ und auf eigene Kosten mit der Seilbahn) und lassen uns noch einmal von der Aussicht auf Kapstadt, die Kap-Halbinsel und Robben Island faszinieren. Voller neuer Eindrücke der „Rainbow Nation“ können wir den Nachmittag mit shoppen oder entspannen verbringen - individuelle Heim- bzw. Weiterreise.

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)
CODEVONBISPREISSTATUSDURCHFÜHRUNG
SAC1108*17.11.201804.12.2018€ 1.890,00
ausgebucht
Garantierte Durchführung
SAC1208*22.12.201808.01.2019€ 1.890,00
ausgebucht
Garantierte Durchführung
SAC020909.02.201926.02.2019€ 1.890,00
buchbar
JETZT BUCHEN
SAC030923.03.201909.04.2019€ 1.890,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SAC0409*13.04.201930.04.2019€ 1.890,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SAC051911.05.201928.05.2019€ 1.890,00
auf Anfrage
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SAC0529*25.05.201911.06.2019
€ 1.890,00
€ 1.833,30
buchbar
JETZT BUCHEN
SAC0609*29.06.201916.07.2019
€ 1.890,00
€ 1.833,30
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SAC0709*06.07.201923.07.2019
€ 1.890,00
€ 1.833,30
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SAC081917.08.201903.09.2019
€ 1.890,00
€ 1.833,30
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SAC0829*24.08.201910.09.2019
€ 1.890,00
€ 1.833,30
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SAC100905.10.201922.10.2019
€ 1.890,00
€ 1.833,30
buchbar
JETZT BUCHEN
SAC1109*23.11.201910.12.2019
€ 1.890,00
€ 1.833,30
buchbar
JETZT BUCHEN
SAC1209*21.12.201907.01.2020
€ 1.890,00
€ 1.833,30
buchbar
JETZT BUCHEN

* Englischsprachige Reiseleitung

Weitere Termine mit englischsprachiger Reiseleitung auf Anfrage verfügbar!

 

Einzelbelegung

€ 235,00

 

Teilnehmerzahl

4 - 12 Personen

 

Leistungen

  • 6 Übernachtungen im Gästehaus/Chalet
  • 11 Campingübernachtungen inkl. Liegematten (ohne Schlafsack)
  • Verpflegung laut Ausschreibung (17x Frühstück/15x Mittagessen/14x Abendessen)
  • Rundreise laut Ausschreibung
  • Pirschfahrten und alle Transfers lt. Programm
  • Eintritte in die Nationalparks lt. Ausschreibung
  • Deutschsprachige Reiseleitung bzw. –begleitung (terminabhängig)
  • Englischsprachige Reiseleitung (terminabhängig)



Nicht im Preis eingeschlossen

  • Langstreckenflüge (gerne erstellen wir ein Angebot)
  • Zusätzliche Hotelübernachtungen und Flughafentransfers
  • Sonstige Verpflegung und Getränke
  • Fakultative Aktivitäten, Reiseversicherungen, Trinkgelder

 

Einreise

Reisepass, Gültigkeit mind. 6 Monate ab Einreise!


Impfungen

Keine Impfungen vorgeschrieben, Prophylaxe gegen Malaria wird empfohlen.

 

Abweichende Stornobedingungen

Bitte beachten Sie, dass für diese Reise folgende gesonderte Stornobedingungen gelten:

  • ab Einbuchung bis 41 Tage vor Reisebeginn 20 % des Reisepreises
  • ab 41 bis 14 Tagen vor Reisebeginn 60 % des Reisepreises
  • ab 13 Tagen vor Reisebeginn bis zum Abreisetag 100 % des Reisepreises

 

Schwierigkeitsgrad 1

Anforderung bei dieser TourReisen mit leichten Wanderungen bis zu einer maximalen Dauer von 2 bis 3 Stunden über deutlich gekennzeichnete Wanderwege zum Teil unbefahrene Schotterstraßen, sanfte An- und Abstiege und Höhenunterschiede bis zu 300 Metern. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind nicht erforderlich.

 

Hinweis Hotelvariante

Die Reise ist auch mit festen Unterkünften (Hotel, Chalets, Gästehaus) buchbar - siehe "Südafrika und Swaziland"

 

Zusatznächte / Flughafentransfers

Gerne buchen wir Ihnen vor bzw. nach der Reise eine Übernachtung in Johannesburg bzw Kapstadt.

Road Lodge Rivona/Johannesburg:
Doppelzimmer:              € 31,- p. P. / p. N. (ohne Frühstück)
Einzelzimmer:                € 61,- p. P. / p. N. (ohne Frühstück)

Sweetest Guest Houses/Kapstadt:
Doppelzimmer:              € 56,- p. P. / p. N. (inkl. Frühstück)
Einzelzimmer:                € 86,- p. P. / p. N. (inkl. Frühstück)

Flughafentransfers:      € 30,- p. P. / p. Strecke

 

Hinweis

Je nach Reisetermin kann es aufgrund örtlicher Gegebenheiten zu geringfügigen Änderungen kommen bzw. kann die Reise auch in umgekehrter Reihenfolge stattfinden. Sofern zur Durchführung der Reise eine Mindestteilnehmerzahl angegeben ist, kann der Veranstalter bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten, sollte diese nicht erreicht sein.

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

REISEBEWERTUNGEN

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie bei der Planung unserer Reiseprogramme mitwirken könnten. Um Ihre Vorstellung in Zukunft realisieren zu können, bitten wir Sie um die Beantwortung der Fragen in unseren Bewertungsbögen. Herzlichen Dank für Ihre Mühe und Mithilfe.

Nach oben