Alaska Discover - Mietwagenreise

Bergpanorama Alaska
Einzigartige Naturerlebnisse Alaska
Bärenfamilie Alaska
Elch Alaska

Mietwagenrundreise

Alaska ist der größte Bundesstaat der USA und bietet sicherlich die beeindruckendsten Landschaften der Erde. Diese Mietwagenreise lässt viel Zeit diese überwältigende Natur zu genießen und die Tierwelt zu beobachten (Bären, Elchen, Orcas, Buckelwale, Seeotter, usw.). Vom Boot aus bieten sich einmalige Perspektiven für schneebedeckte Berge, kalbende Gletscher und spektakuläre Fjorde.

Der Denali Nationalpark mit seinen weiten Tundralandschaften ist sicherlich ein unvergessliches Naturerlebnis. Einen Rundflug mit einem erfahrenen Gletscherpiloten von Talkeetna aus über die grandiose Berg- und Gletscherlandschaft der Alaska Range und zum Mount Denali, mit 6.194 m der höchste Berg Nordamerikas, sollte man sich nicht entgehen lassen (fakultativ). Der Nationalpark Denali bietet spannende Tierbegegnungen (Grizzlies, Wölfe, Elche, Karibus, Dallschafe etc.).

Durch schöne Naturlandschaften entlang des mächtigen Nenana Rivers und 200 km südlich des Polarkreises erreichen Sie die ehemalige Gold Rush Town Fairbanks. Hier erleben Sie die immer noch lebendige Geschichte der ehemaligen Goldgräberzeit. Danach geht es wieder in Richtung Süden bis zu den Tangle Lakes am Denali Highway. Über den Thompson Pass und durch den Keystone Canyon führt der Weg in das Hafenstädchen Valdez am Prince William Sound. Der Columbia Glacier ist ein absolut lohnendes Ziel - mit dem Boot kommt man sehr nahe an den Gletscherabbruch heran (fakultativ). Über den Glenn Highway erreichen Sie den Matanuska Glacier.

Auf der Kenai Halbinsel unternehmen Sie von Seward aus eine Bootstour in den Kenai Fjords Nationalpark zu kalbenden Gletschern, Buckelwalen, Seeottern, Seelöwen und Meeresvögeln. Für besonders Naturaktive bietet sich eine weitere Ausflugsmöglichkeit für eine Kajak- oder Kanutour durch wunderschöne Fjordlandschaften (fakultativ).

Berggipfel, aktive Vulkane und Gletscher umrahmen das Hafenstädtchen Homer. Die tiefblauen Gewässer der Kachemak Bay sind ein Dorado für Heilbuttangler. Von Homer aus unternehmen Sie mit dem Buschflugzeug einen Ausflug an die Küste des Katmai Nationalparks und beobachten die Grizzly Bären bei der Nahrungssuche. Die Bärenbeobachtungen hier sind ein tolles Naturerlebnis, nur wenige Plätze in Alaska bieten solche Möglichkeiten die Bären aus nächster Nähe in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten (Mehrtagesausflug mit Wildnislodgeaufenthalt auf Anfrage möglich).

Höhepunkte dieser Alaska Selbstfahrer Reise

  • Die Höhepunkte Alaska"s zusammengefasst in einer individuellen Mietwagenrundreise
  • Mit dem Buschflugzeug an die Küste des Katmai Nationalparks mit unvergesslichen Bärenbeobachtungen
  • Einzigartige Tierbeobachtungen (Grizzly Bären, Elche, Wölfe,...) im Denali Nationalpark am Fuße des höchsten Berges Nordamerikas, dem Denali (6.194 m)
  • Bootstour zum Columbia Gletscher, der hier gewaltige Eismassen in den Pazifik kalbt (fakultativ)
  • Mit dem Fährschiff durch die spektakulären Naturlandschaften des Prince William Sound
  • Bootstour und einmalige Berg- und Gletscherregionen im Kenai Fjords Nationalpark
  • Fjorde, Gletscher, Steilküsten, Robben- und Vogelkolonien und oft auch eine Begegnung mit Orcas und Buckelwalen
  • Möglichkeit für Rundflüge über faszinierende Gletscherlandschaften und Bermassive (fakultativ)
DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

Detaillierter Reisevorschlag
Mietwagenrundreise Alaska

1. Tag

Anreise Anchorage

Individuelle Anreise nach Anchorage, malerisch am Cook Inlet im Golf von Alaska gelegen. Wir empfehlen die Nonstop-Flüge der Fluggesellschaft CONDOR ab/bis Frankfurt. Zubringerflüge ab vielen deutschen Flughäfen, sowie ab Österreich und Schweiz möglich - gerne buchen wir für Sie die Flüge ein. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten übernehmen Sie Ihren Mietwagen am Flughafen und fahren zum gebuchten Hotel in Anchorage. Nachmittags zur freien Verfügung und erste Besichtigungen in Anchorage möglich – Hotelübernachtung.

2.-3. Tag

Talkeetna

Die Fahrt in Richtung Norden führt Sie heute bis Trapper Creek wo Sie ganz in der Nähe die beiden kommenden  Nächte in gemütlichen Blockhütten verbringen werden. Vom nahe gelegenen Goldgräberstädtchen Talkeetna aus haben Sie bei schönem Wetter die Möglichkeit für einen Rundflug über die Alaska Range und zum Mt. Denali (fakultativ: ab ca. US$ 320,-). Der „Hohe“, wie der Berg von den Athabascan Indianern genannt wird, ist mit6.194 m der höchste Berg Nordamerikas und eines der gewaltigsten Bergmassive unserer Erde.

Außerdem bleibt Zeit für eine Exkursion auf der Petersville Road, die durch ursprüngliche Alaska-Landschaft führt und bei gutem Wetter die ersten Ausblicke auf den Mount Denali ermöglicht. Es besteht auch die Möglichkeit für eine geführte Bootstour auf dem Talkeetna River mit Angelmöglichkeiten (fakultativ: ab ca. US$ 100,-), mit etwas Glück kann man hier auch Grizzly Bären beim Lachsfang beobachten.

Fahrstrecke: 220 km

4. Tag

Denali Nationalpark

Denali Nationalpark AlaskaHeute erreichen Sie den Denali Nationalpark, sicherlich eines der der schönsten Landschafts- und Tierparadiese der Erde. Am heutigen Tag können Sie noch das sehr interessante Visitorcenter besuchen oder einen der Trails am Parkeingang für kleinere Exkursionen nutzen. Je nach Verfügbarkeit besteht auch die Möglichkeit an einem geführten Ranger-Walk teilzunehmen (fakultativ: ca. US$ 40,-). Übernachtung in einem gemütlichen Gästehaus.

Fahrstrecke: 231 km

5. Tag

Denali Nationalpark – Wonder Lake

Ganztägige Exkursion im Denali-Nationalpark bis zum Wonder Lake. Frühmorgens beginnt die Tour mit einem speziellen Ausflugsbus. Um die Natur zu schonen sind eigene Fahrzeuge auf der 135 km langen Strecke nicht erlaubt. Das Schutzgebiet umfasst 24.000 km² der schönsten Berg- und Tundralandschaften von Zentral-Alaska. Es gibt breite Urstromtäler, zahlreiche Seen, eine faszinierende Tundra-Vegetation und vor allem die Berge mit dem alles überragenden Denali. Neben diesen landschaftlichen Schönheiten hat der Denali Nationalpark aber vor allem eine überwältigende Tierwelt zu bieten. Hier ist der Lebensraum von Grizzlybären, Dallschafen, Schneeziegen, Elchen, Karibus, Arktischen Erdhörnchen, Wölfen, und über 150 Vogelarten. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag

Fairbanks

Sie fahren weiter in Richtung Norden und erreichen Fairbanks, die zweitgrößte Stadt Alaskas. Fairbanks liegt in etwa 200 km südlich des Polarkreises. Erleben Sie hier die immer noch lebendige Geschichte der Goldgräberzeit.
Heute bleibt noch Zeit für einen Bummel und für die Sehenswürdigkeiten in dieser Stadt. Wer möchte, kann an Bord des Schaufelraddampfers "Discovery" auf dem Chena River eine Bootsfahrt unternehmen (fakultativ). Übernachtung in einer Lodge.

Fahrstrecke: 201 km

7. Tag

Tangle Lakes / Denali Highway

Denali Alaska AdlerVon Fairbanks  aus fahren Sie wieder in Richtung Süden und folgen über weite Teile dem Verlauf der Trans Alaska Pipeline. Die Fahrt führt durch typische Tundra- und Taigalandschaften. Von Paxson aus ist es nur noch ein kurzes Stück auf dem Denali Highway bis zu Ihrer Unterkunft an den Tangle Lakes. Mit dem Kanu können Sie hier noch eine gemütliche Paddeltour unternehmen und mit etwas Glück einem Biber beim Bau seiner Behausung zuschauen. Übernachtung in einer gemütlichen Cabin bzw. im Motel.

Fahrstrecke: 317 km

8. Tag

Valdez

Alaska bietet viele ElcheDie abwechslungsreiche Fahrt führt Sie weiter über gewaltige Gebirgspässe vorbei an grandiosen Gletschern und durch schmale Canyons mit Wasserfällen. Beobachtungen von Elchen, die in den Seen am Weg nach Wasserpflanzen stöbern, sind dabei keine Seltenheit. In Valdez, dem Endpunkt der Trans-Alaska-Pipeline, übernachten Sie in einem Hotel für zwei Nächte.

Fahrstrecke: 337 km

9. Tag

Valdez

Wal auf Alaska BootstourHeute bietet sich die Möglichkeit zu einer Bootstour durch die abwechslungsreiche Fjordlandschaft des Prince William Sound bis zum berühmten Columbia Gletscher, der hier gewaltige Eisberge und Packeis in den Pazifik kalbt (fakultativ, ca. US$ 140,-). Oft sind die imposanten Weißkopfseeadler vom Boot aus zu sehen, gelegentlich auch Robben, Seeotter und Wale. Verschiedene Wanderwege laden alternativ dazu ein, die reizvolle Umgebung von Valdez zu Fuß zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag

Matanuska Valley

Auf dem Glenn Highway erreichen Sie heute den Matanuska Gletscher. Durch bewaldete Hügel führt der Weg zum Eureka Summit und nach Süden hin setzen sich die vergletscherten Gipfel der Chugach Mountains mit großartigem Panorama in Szene. Vorbei an dem massiven Felsen des Lion Head schiebt sich dann der vier Kilometer breite und weiß leuchtende Matanuska Gletscher ins Tal hinein. Auf der rechten Seite begrenzen die steilen Hänge der Sheep Mountains den Blick. Übernachtung in Palmer.

Fahrstrecke: 413 km

11. Tag

Seward

Auf der Fahrt zur Kenai-Halbinsel folgen Sie dem Turnagain Arm und können mit etwas Glück in diesem Meeresarm Beluga-Wale beobachten. Die Kenai Halbinsel ist Laichgebiet der größten Lachse der Erde. Die zahllosen Seen, Bäche und Flüsse Kenais bieten auch Bibern ideale Lebensräume. Auf einer herrlichen Panoramastraße geht es weiter zum Kenai Lake, einem vor der Kulisse schneebedeckter Gipfel wohl schönsten Seen der ganzen Halbinsel, und weiter bis zum Fischerort Seward. 3 Übernachtungen in einem Gästehaus in Seward.

Fahrstrecke: 269 km

12. Tag

Kenai Fjords Nationalpark

Ausflug mit dem Schiff (ca. 6 Stunden) zu den Fjorden und Vogelinseln des Kenai-Fjords-Nationalparks. Dieser etwa 2.000 km² große Nationalpark schützt einen noch kaum erschlossenen Teil der eisigen Bergwelt und rauen Küste der Halbinsel Kenai. Auf den Felseninseln tummeln sich verschiedene Seevogelarten (Papageientaucher, Dreizehenmöwen, Trottellummen usw.) und Seelöwen, deren Gebrüll das Rauschen der Brandung übertönt. Seeotter treiben im Wasser und putzen sich, wenn sie nicht gerade nach Krustentieren tauchen. Buckelwale und Orcas tummeln sich in diesen Gewässern und Weißkopfseeadler bewohnen die felsigen Küsten und Inseln. Ein besonderes Schauspiel ist sicherlich ein ins Meer kalbender Gletscher. Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag

Wanderung Kenai Halbinsel

Alaska SommerlandschaftWährend einer Wanderung kann die einmalige Bergwelt und die Wildheit dieser Region erkundet werden. Die Bergwälder und Hochmoore Kenais sind u.a. Lebensraum für Schwarzbären, hier finden sich auch die meisten Elche Alaskas ein. In den alpinen Regionen sind Bergziegen und Murmeltiere beheimatet. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag

Homer

Weiter führt der Weg nach Homer, der zentrale Teil der Kenai-Halbinsel ist ein wahres Naturparadies. Im Kenai River mühen sich bis zu 30 kg schwere Königslachse stromaufwärts zu ihren Laichgründen. Soldotna und Kenai am Cook Inlet sind alte russische Siedlungsräume. Etwas weiter am Steilufer über dem Kenai River liegt das rekonstruierte Fort Kenai das 1869 von den ersten amerikanischen Truppen in Alaska gegründet wurde sowie eine malerische russisch-orthodoxe Kirche von 1896. Hinter Soldotna verläuft der Sterling Highway dann am Meer entlang und bietet schöne Ausblicke auf die markanten und schneebedeckten Vulkankegel des 3109 m hohen Mt. Redoubt und des 3054 m hohen Mt. Illiamna. Bei schönem Wetter ist Homer schlichtweg atemberaubend: Schneebedeckte Berggipfel, aktive Vulkane und Gletscher umrahmen das tiefblau schimmernde Wasser der Kachemak Bay. Unternehmen Sie einen Bummel über die Pioneer Avenue mit ihren Restaurants und Galerien. Die schönsten Ausblicke über die weite Bucht haben Sie vom Skyline Drive und der East End Road. Mit einer Fähre gelangt man in gut 1.5 Stunden nach Seldovia, das auf der Südseite der Kachemak Bay liegt (fakultativ). Soldovia hat sich durch seine Abgeschiedenheit den Charme eines alten Fischerdorfes bewahrt. Lange hölzerne Bordwalks ziehen sich am Meer entlang an denen zahlreiche Gallerien, Shops und Restaurants liegen.

15. Tag

Bärenbeobachtung Katmai Nationalpark

Alaska Möglichkeit zur BärenbeobachtungHeute fliegen Sie mit einem erfahrenen Buschpiloten von Homer aus an die Küste des Katmai National Parks. Genießen Sie einen unvergesslichen Tag im Reich der Bären. Sie werden von einem erfahrenen Naturführer begleitet und können die Grizzly Bären in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.

16. Tag

Anchorage

Heute fahren Sie zurück nach Anchorage. Ein Abstecher bringt Sie zum Portage Gletscher mit seinem sehenswerten Informationszentrum. Dem Turnagain Arm folgend, können Sie mit etwas Glück Beluga-Wale beobachten. Je nach Ankunft in Anchorage bleibt noch Zeit für einen Stadtbummel. Abgabe des Mietwagens und Hotelübernachtung.

Fahrstrecke: 358km

17. Tag

Anchorage - Programmende

Individueller Weiter- bzw. Heimflug

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)
CODEVONBISPREISSTATUS
ALM04.06.202004.10.2020ab€ 3.880,00
buchbar
JETZT BUCHEN

Termine (17 Tage)  ab/bis Anchorage

 

Teilnehmerzahl

ab 2 Personen

 

Leistungen

  • 16 Tage Mietwagen Kategorie „Compact“ (z.B. Chevrolet Sonic o. ä.), inkl. unbegrenzte Freimeilen; CDW-Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt; Zusatzhaftpflichtversicherung US $ 1 Mio.; alle Steuern und Flughafengebühren, Eintrag 2. Fahrer (andere Mietwagenkategorie auf Anfrage möglich)
  • 16 Übernachtungen im DZ in Hotels, Lodges, Cabins und Gästehäusern
  • 8x Frühstück und 1x Lunch
  • Ausflug mit dem Buschflugzeug an die Küste des Katmai
    Nationalparks (6-7 Std.)
  • Ganztägige Busfahrt zum Wonder Lake im Denali Nationalpark inkl. Nationalparkgebühr
  • 6-stündige Bootstour im Kenai Fjords NP inkl. Lunch und Nationalparkgebühr
  • 6-stündige Bootstour zum Columbia Glacier im Prince William Sound
  • Reiseunterlagen, Reiseführer und Landkarte Alaska

 

Nicht eingeschlossen

  • Langstreckenflüge (gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot)
  • Benzin, Sonstige Verpflegung und Getränke
  • Gebühr für ESTA-Einreisegenehmigung (z.Zt. US$ 14,-)
  • Trinkgelder / Persönliche Ausgaben
  • Fakultative Ausflüge und Reiseversicherungen

 


Einreise

Gültiger EU-Reisepass. Zudem muss ein elektronischer Fragebogen (ESTA) online ausgefüllt werden (kostenpflichtig), diesen finden Sie auf folgender Internetseite: esta.cbp.dhs.gov

 

Schwierigkeitsgrad 1

Anforderung bei dieser TourReisen mit leichten Wanderungen bis zu einer maximalen Dauer von 2 bis 3 Stunden über deutlich gekennzeichnete Wanderwege zum Teil unbefahrene Schotterstraßen, sanfte An- und Abstiege und Höhenunterschiede bis zu 300 Metern. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind nicht erforderlich.

 

Hinweis Bärenbeobachtung Katmaiküste:

Bitte beachten Sie die begrenzte Kapazität. Wir empfehlen deshalb eine frühzeitige Buchung dieses Programmes damit wir Ihnen dieses einzigartige Naturerlebnis auch ermöglichen können. Je nach Wunsch und Verfügbarkeit können wir gerne einen Mehrtagesaufenthalt auf einer Wildnislodge für Sie einbuchen.

 

Zahlungs- und Stornobedingungen

Bitte beachten Sie, dass für diese Reise folgende gesonderte Stornobedingungen gelten:
Anzahlung 30% innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung, Restzahlung 60 Tage vor Reisebeginn.
ab Einbuchung bis 90 Tage vor Reisebeginn 30 % des Reisepreises
89 Tage bis 30 Tage vor Reisebeginn 40 % des Reisepreises
29 Tage bis 15 Tage vor Reisebeginn 60 % des Reisepreises
ab 14 Tagen bis Reisebeginn 90 % des Reisepreises

 

Hinweis

Aufgrund örtlicher Gegebenheiten kann eine Routenumstellung erforderlich werden. Bitte beachten Sie, dass die Flüge an die Katmaiküste nur bei guten Sichtbedingungen möglich sind. Bei schlechtem Wetter kann es ggf. zu Verzögerungen kommen.

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

REISEBEWERTUNGEN

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie bei der Planung unserer Reiseprogramme mitwirken könnten. Um Ihre Vorstellung in Zukunft realisieren zu können, bitten wir Sie um die Beantwortung der Fragen in unseren Bewertungsbögen. Herzlichen Dank für Ihre Mühe und Mithilfe.



Kundenstimmen

Einige unserer Kunden haben uns dankenswerterweise Ihre Reise-Erinnerungen überlassen. In kurzen Reisesteckbriefen können Sie in die erlebten Abenteuer unserer Kunden eintauchen.

Cordula H. (49)

Reisedatum: 13.08.16 - 02.09.16
Reisedauer: 21 Tage

Alaska - das ist schon etwas Besonderes

Eine abwechslungsreiche Reise, überall sehr nette Leute, insbesondere in den etwas "persönlicheren" Unterkünften und prima Guides!
 

Toni B. (31)

Reisedatum: 13.08.16 - 02.09.16
Personen: 2
Hallo Frau Hübner,

wir sind wohlbehalten aus Alaska zurückgekehrt. Es war eine tolle Reise mit vielen Erlebnissen und noch viel mehr Bildern. Besonders unvergesslich waren die Tage im Bärencamp. Man merkte der Reise deutlich an, dass sie von jemandem zusammen gestellt wurde, der selber bereits vor Ort war (Herrn Brandner haben wir auch zweimal getroffen). Die Fahrtage und Aufenthaltstage waren gut ausgewogen, sodass nie Stress aufkam. Diese Reise kann ich nur weiterempfehlen. Ich möchte mich daher an dieser Stelle ganz herzlich für die tolle Organisation von Ihrer Seite bedanken. Wir werden Sie bei der Planung der nächsten größeren Reisen wieder berücksichtigen.
 
Nach oben