Färöer Inseln - Wanderreise

Papageientaucher Färöer Inseln
Ortschaft Färöer Inseln
Kirche Färöer Inseln
Färöer Inseln - Wanderung Gjogv ab Saksun
Färöer Inslen - Papageientaucher
Färöer Inslen - Mykines
Färöer Inslen - Basstölpel
Färöer Inslen - Mykines Küstenwanderung
Färöer Inslen - Torshavn
Färöer Inslen - Nolsoy
Färöer Inslen - Küstenlandschaft

Die schönste Inselgruppe der Welt - Färöer

Unsere FäröerInselnWanderreise bringt Sie auf die "schönste und lohnendste Inselgruppe der Welt, noch unberührt vom Massentourismus", so National Geographic und viele andere Besucher dieser einzigartigen Welt für Wanderfreunde. Unsere Wanderungen führen uns unter anderem nach Mykines zu den Brutplätzen der Papageitaucher, von denen mehrere Hunderttausende hier brüten. Bei guten Sicht- und Witterungsverhältnissen wandern wir auf den höchsten Berg der Inselgruppe, den Slaettaratindur (882m) auf Eysturoy, einfach ein tolles Erlebnis.

National Geographic stufte die Färöer einst als "schönste und lohnendste Inselgruppe der Welt ein - noch unberührt vom Massentourismus". Ein echter Geheimtipp also für all jene, die bereit sind sich auf die Ursprünglichkeit, die reiche Kultur, auf den unvorstellbaren Vogelreichtum und das nordatlantische Wetter bei dieser Färöer Inseln Wanderreise einzulassen.

Ein absolutes Muss für alle Nordland Fans! Diese Inselgruppe auf 62° nördlicher Breite, zwischen Schottland im Süden, Norwegen im Osten und Island im Nordwesten, sind u.a. vulkanischen Ursprungs und gehören zu Dänemark. Die fast 50.000 Bewohner zählen sich jedoch nicht zu Dänemark zugehörig. Zunächst wurden die Inselgruppe um das Jahr 625 von irischen Mönchen besiedelt, die auch die Schafe mit hierher brachten. Im Jahre 825 wurden sie dann von den Wikingern erobert. Heute leben etwa 48.000 Färinger hier im Nordatlantik. Durch die Lage zum Golfstrom herrscht im Guten und Ganzen recht mildes Klima vor Ort.

Bekannt ist die Tierwelt der Färöer mit ihren zahlreichen Brutvogelarten wie Austernfischer, Eissturmvogel, Papageitaucher, Basstölpel und Trottellumme. Egal wo wir uns hier befinden, wir werden auf den Wanderungen von den Wind und Wetter trotzenden, zottigen Schafen begleitet. Die Schafzucht war bis ins 19. Jhd. der wichtigste Wirtschaftszweig, jedoch spielt heute die Fischerei die wichtigste wirtschaftliche Rolle. Von Stechmücken bleibt man hier verschont, die gibt es nämlich auf den Inseln einfach nicht, was den Aufenthalt dort sehr angenehm macht. Die Vegetation umfasst sehr viele unterschiedliche Blütenpflanzen, Flechten, Moose und Pilze, jedoch kommen Bäume nicht vor.

Die Highlights unserer Färöer Wanderreise

  • Reise mit Übernachtungen in Gästehäusern und Wanderherbergen
  • Vogelbeobachtungen zur idealen Jahreszeit
  • Mykines - Vogelinsel mit den weltweit größten Kolonien an Papageitauchern
  • Gjogv - zauberhaftes Örtchen auf Eysturoy
  • Wanderung auf den Slaettaratindur - mit 882 m höchster Berg der Färöeren
  • Besuch von Streymoy und Nolsoy
  • Faszinierende Fotomotive in einzigartiger Natur
  • Vogelfelsen - die Kinderstube der Papageientaucher
  • Besuch von Kirkjuböur - einst geistliches und kulturelles Zentrum
  • Torshavn - Hauptstadt und wirschaftliche Metropole
DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

Detaillierter Reiseverlauf
Wandern auf der schönsten Inselgruppe der Welt

1. Tag

Flüge nach Vagar und Fährtfahrt nach Mykines

Linienflug via Kopenhagen nach Vagar auf den Färöer Inseln. Transfer nach Sörvagur, von wo aus uns ein Fährschiff entlang der grandiosen Steilklippen (Tindholmur und Gasholmur) in den Naturhafen der Vogelinsel Mykines bringt. Hier gibt es die wohl weltweit größte Dichte an Papageitauchern. Die farbenprächtigen Vögel haben auf ihrer Insel nur 19 Färinger als Nachbarn. Kurze Besichtigung des kleinen Dorfes.

2 Übernachtungen auf Mykines.

2. Tag

Wanderung auf der Insel Mykines

Wandern auf den Färöer Inseln ist einfach herrlichHeute unternehmen wir eine Wanderung zur Westspitze der Insel Mykines. Unser Ziel ist der Leuchtturm, in dessen Nähe sich eine der drei größten Basstölpel Kolonien befindet. Wir beobachten die eleganten Flugakrobaten und entdecken am Ufer unter den Klippen einige Kegelrobben, vielleicht auch in den Wellen vereinzelt Kleinwale. Unsere Wanderung führt uns zu den Brutplätzen der Papageitaucher, von denen mehrere Hunderttausende auf der kleinen Insel brüten. Auch Dreizehenmöwen, Raubmöwen und Eissturmvögel haben hier ihre Nester.

(Gehzeit: ca. 5-6 Std.)

3. Tag

Gjogv auf Eysturoy

Die Fähre bringt uns zurück nach Sörvagur. Von hier erfolgt ein Bustransfer ins traumhafte Gjogv auf der Insel Eysturoy. Wir spazieren durch den Ort und besichtigen den reizvollen Naturhafen. Am Mittwoch genießen wir beim Abendessen im Hotel ein kulturelles Rahmenprogramm.

4 Übernachtungen im Hotel Gjaargardur

4. Tag

Wanderung Slaettaratindur (882m)

Bei guten Sicht- und Witterungsverhältnissen wandern wir heute auf den höchsten Berg der Färöer Inseln, den Slaettaratindur (882m). Im felsigen Gipfelbereich finden wir eine alpine Vegetation wie z. B. den Gletscher-Hahnenfuß. Bei guter Sicht können wir vom Gipfel aus über große Bereiche der Färöer Inseln blicken, vielleicht sogar bis nach Mykines.

(Gehzeit: ca. 4-5 Std.)

5. Tag

Wanderung auf Eysturoy

Tierbegegnungen auf den Färöer InselnWir gehen gen Süden über saftiggrüne Schafweiden und an der Steilküste entlang. Der spektakuläre Blick auf Kalsoy begleitet uns auf fast der gesamten Tour. An einigen Stellen nahe der Nordspitze von Streymoy werden wir immer mal wieder von den bussardgroßen Skuas (Raubmöwen) attackiert. An unserem Zielpunkt können wir in der Ferne die beiden eindrucksvollen aus dem Wasser ragenden Basaltsäulen Risin und Kellingin erkennen.

(Gehzeit: ca. 4-5 Std.)

6. Tag

Wanderung Saksun

Kleine Ortschaften auf den Färöer InselnEin Bus bringt uns heute durch das malerische und längste Tal der Färöer nach Saksun. Im kleinsten Dorf von Streymoy leben nur 30 Menschen. Am letzten Hof der Ortschaft startet unsere Wanderung Richtung Norden. Vorbei an Wasserfällen und Weiden haben wir viele faszinierende Tiefblicke. Die Wanderung führt uns nach ca. 6 km und 600 Höhenmetern (ca. 4 Std.) nach Tjörnuvik. Der Ort bietet eine ganz besondere Aussicht auf die Basaltsäulen Risin und Kellingin. Ein Bus holt uns in Tjörnuvik ab und bringt uns nach Gjogv zurück.

(Gehzeit: ca. 4-5 Std.)

7. Tag

Torshavn

Wir verlassen Gjogv, ein Bus bringt uns nach Torshavn, die Hauptstadt der Faröer Inseln. Die Stadt ist die politische und wirtschaftliche Metropole des Landes und besitzt eine ebenso gute Infrastruktur wie vergleichbare mitteleuropäische Städte. Wir erkunden die Altstadt und den schönen Park mit den auf den Färöer Inseln doch sehr seltenen Bäumen. Wir besuchen das Nordische Haus, den Bereich des ehemaligen Regierungssitzes und den früheren Thingplatz Tinganes, den alten Hafen und die Halbinsel Skansin.

3 Übernachtungen in Torshavn.

8. Tag

Wanderung Insel Nolsoy

Der Vormittag steht in Torshavn zur freien Verfügung. Mit der Fähre setzen wir mittags auf die nahegelegene Insel Nolsoy über. Unser Ziel ist der Aussichtsberg im Süden. Nach einem steileren kurzen Aufstieg wandern wir relativ eben zum Ziel. An Vögeln sind in dieser Region Austernfischer, Regenbrachvogel, Schmarotzerraubmöwe und Eiderente zu beobachten. Anschließend besichtigen wir die kleine Siedlung, die sich trotz der Nähe zur Hauptstadt ihre Eigentümlichkeit bewahrt hat. Am Abend erfolgt die Rückfahrt mit der Fähre nach Torshavn.

(Gehzeit: ca. 2 Std.)

9. Tag

Ausflug Kirkjuböur

Vogelbrutkollonie auf den Färöer InselnMit dem Linienbus fahren wir heute nach Kirkjuböur, das zu den wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes zählt. Einst war Kirkjuböur das geistliche und kulturelle Zentrum der Färöer Inseln. Etwa ab dem Jahre 1100 bis zur Reformation auf den Färöer Inseln im Jahre 1538 residierten hier die färingischen Bischöfe. Nach der Besichtigung des Ortes wandern wir zurück nach Torshavn mit schönem Blick auf die beiden abgelegenen Inslen Koltur und Hestur.

(Gehzeit: ca. 3-4 Std.)

10. Tag

Rückflug

Früh morgens Bustransfer zum Flughafen Vagar und Rückflug.

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)
CODEVONBISPREISSTATUS
FÄI071901.07.201910.07.2019€ 2.670,00
buchbar
JETZT BUCHEN
FÄI072915.07.201924.07.2019€ 2.670,00
buchbar
JETZT BUCHEN
FÄI073922.07.201931.07.2019€ 2.670,00
buchbar
JETZT BUCHEN

Preise beziehen sich auf den Abflug ab Kopenhagen

 

Preise

€ 2.950,00 (ab Hamburg, Berlin)

€ 3.050,00 (ab Frankfurt, München, Düsseldorf, Stuttgart)

Einzelbelegung

€ 515,- (7 Nächte)

Teilnehmerzahl

7 - 12 Personen

Leistungen

  • Linienflüge nach Vagar und zurück
  • Bustransfers laut Programm
  • Transfers mit Fähren und Bus laut Programm
  • 5x Übernachtung im DZ (ohne DU/WC) in Gästehäusern und Wanderherbergen
  • 4x Übernachtung im DZ mit DU/WC im Hotel Gjogv
  • Halbpension ab 1. Tag Abendessen bis 10. Tag Frühstück
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Vagar

Nicht im Preis eingeschlossen

  • Zwischenübernachtung in Kopenhagen (je nach Flugplan)
  • Fakultative Ausflüge
  • Zusätzliche Verpflegung (ca. € 180,00) und Getränke
  • Eintrittsgelder für Museen und Kirchen
  • Reiseversicherungen und Persönliche Ausgaben

allgemeine Zahlungs- und Stornomodalitäten:

  • 10 Tage nach Reisebestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig
  • 60 Tage vor Reisebeginn wird die Restzahlung fällig (wenn nicht anders vereinbart)
  • Bei Reisen, die mit einer Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben sind, ist für den Fall des Nichterreichens ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 29Tage vor Reisebeginn möglich.
  • Stornobedingungen:
  • ab Einbuchung bis 90 Tage vor Reisebeginn 25 % des Reisepreises
  • 89 Tage bis 35 Tage vor Reisebeginn 65 % des Reisepreise
  • ab 34 Tagen bis zum Tag der Abreise 95 % des Reisepreises

Schwierigkeitsgrad 2

Anforderung bei dieser TourReisen mit leichten Wanderungen wie in Schwierigkeitsgrad 1 beschrieben, aber auch Wanderzeiten von 3 bis zu 5 Stunden, teilweise mit steinigen Routen und auch mal querfeldein. Moderate Steigungen mit Höhenunterschieden von bis zu 600 Metern. Schwindelfreiheit ist nicht erforderlich. Leichte Wanderschuhe sind erforderlich, bei Trittunsicherheit empfehlen wir den Gebrauch von Wanderstöcken.

 

Hinweis Tagesausflüge

Die Wanderungen und Tagesausflüge sind abhängig vom Wetter und können vor Ort geändert werden. Generell sind Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten. Die 2 Übernachtungen auf Mykines sind im sehr einfachen, aber einzigen Gästehaus der Insel. In Mykines ist keine Einzelbelegung buchbar.

Hinweis

Aufgrund örtlicher Gegebenheiten kann eine Routenumstellung bzw. –änderung erforderlich werden.
Sofern zur Durchführung der Reise eine Mindestteilnehmerzahl angegeben ist, kann der Veranstalter bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten, sollte diese nicht erreicht sein.

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

REISEBEWERTUNGEN

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie bei der Planung unserer Reiseprogramme mitwirken könnten. Um Ihre Vorstellung in Zukunft realisieren zu können, bitten wir Sie um die Beantwortung der Fragen in unseren Bewertungsbögen. Herzlichen Dank für Ihre Mühe und Mithilfe.



Kundenstimmen

Einige unserer Kunden haben uns dankenswerterweise Ihre Reise-Erinnerungen überlassen. In kurzen Reisesteckbriefen können Sie in die erlebten Abenteuer unserer Kunden eintauchen.

Gaby M. (50)

Reisedatum: 20.06.2017
Reisedauer: 10 Tage
Personen: 7
Guide: Martin Berger

Wandern in einem unbekannten Teil Europas

Wer von Island fasziniert ist, aber die Menschenmengen an Gulfoss und Strokkur scheut, der ist auf den Färöer Inseln bestens aufgehoben und wird sie lieben!
Die Färöer Inseln sind einfach nur grün: unzählige Wasserfälle fallen von den steilen (nicht allzuhohen) Bergen ins Meer. Unzählige Vögel umschwirren uns. Beim Wandern sind wir alleine.
Die Wanderungen sind insofern anstrengender, da es kaum Wanderwege gibt und man sich seinen Weg über Steine und Gras selber suchen muss. Bei Regen - und es regnet durchaus öfters - kann das eine ziemlich rutische Angelegenheit sein. Und Flüsse übertänzelt man ständig.
 
Nach oben