Kolumbien Individuell - Privatreise

Landkarte Kolumbien Privatreise individuell
Palmenhain am Meer Kolumbien
Karibiklodge beim Tayrona NP
Kolumbien Geländewagen
Traumstrand Kolumbien
Karibikstrand Tayrona NP
Urwaldfluss Kolumbien
Bootsausflug am Amazonas
Urwaldcamp Kolumbien
Urwaldwege Kolumbien
Kajaktour im Amazonasgebiet
Bewohner Kolumbien
Cartagena
Abendstimmung am Strand Kolumbiens
Abendstimmung Pazifikküste
Weg durch Palmenhain
Wanderung im Tayrona Nationalpark
Im Boot übern den Fluss
Auf der Suche nach rosa Delfinen auf dem Amazonas

Zwischen Amazonas, Anden und dem Meer

Lassen Sie sich Ihre Reise nach Kolumbien als individuelle Privatreise ab zwei Personen organisieren. Mit zuverlässiger deutsch- oder englischsprachiger Reiseleitung entdecken Sie aktiv und individuell einzigartige Landschaften. Vermischt mit einer hochinteressanten Kultur erwartet Sie Kolumbien auf dieser Individualreise. Unvergessliche Eindrücke fernab großer Besucherströme lassen die Reise zu einem einzigartigen Erlebnis werden.

Kolumbien, der Geheimtipp Südamerikas, gehört zu den abwechslungsreichsten Ländern der Welt. Wir erforschen das spektakuläre Land mit seinen Regenwäldern und Wüsten. Traumhafte Strände, schneebedeckten Gipfeln und kleine Kolonialdörfer sind bezeichnend für Kolumbien. Wir treffen dabei immer wieder auf herzliche Menschen, die uns mit großer Gastfreundschaft empfangen.

Unser Reisevorschlag mit abenteuerlichen Erlebnissen beginnt mit Bogotá, der Hauptstadt des Landes, die gleich mit einer Reihe von spektakulären Sehenswürdigkeiten aufwartet. Über Land geht es auf Ihrer Privatreise mit Ihrem Fahrer nach Villa de Leyva. Dieser Ort zählt zu den schönsten Kolonialdörfern des Kontinents. In San Gil, dem Mekka für Abenteuersportler, haben Sie die Möglichkeit an einer Raftingtour oder einer Höhlenwanderung teilzunehmen.
Von dort geht es weiter nach Barichara, in eines der schönsten und zugleich unbekanntesten Kolonialdörfer Kolumbiens. Von Bucaramanga fliegen Sie in die wichtigste Kaffeeanbauregion Kolumbiens und nach drei Tagen auf einer Kaffeefinca geht es auf dem Landweg weiter nach Medellin. Medellin wird auch als die Stadt des ewigen Frühlings bezeichnet. Hier endet nach 13 Tagen der erste Teil des Reisevorschlages.

Die Höhepunkte unserer Kolumbien Privatreise

  • Nach Villa de Leyva, eines der schönsten Kolonialdörfer Kolumbiens mit spannenden Ausflügen in die Umgebung oder einer ausgiebigen Wanderung zu einer Lagune in den Kordilleren 
  • Auf entlegenen Routen ins Mekka der Abenteuersportler San Gil mit abenteuerlichen Aktivitäten wie einer Raftingtour, Höhlenwanderung oder dem Abseilen an Wasserfällen
  • Cafe Colombia - 3-tägiger Aufenthalt auf einer echten Kaffeefinca,  wo wir alles über eines der wichtigsten Exportprodukte Kolumbiens mit seiner herausragenden Qualität erfahren
  • Abenteuer pur: Unvergesslicher 3tägiger Urwaldlodgeaufenthalt mit Regenwaldwanderung zu erfrischenden Wasserfällen, Kanufahrten und die Möglichkeit bei einer Bootstour in der Walsaison (Juni bis November) die vom Südpol kommende Meeressäuger zu beobachten (optional)
  • Zum Tayrona Nationalpark direkt an der kolumbianischen Karibikküste, für Wander- und Strandliebhaber ein absolutes Highlight (optional)
  • Cartagena - eine vor Lebensfreude überquellende Stadt an der kolumbianischen Karibikküste -Schmelztiegel aus Kolonie, karibischem Flair und afrikanischem Einfluss (optional)
  • Auf dem Amazonas zu einer verborgenen Urwaldlodge am Ufer des Flusses gelegen, mit Einbaum durch den Dschungel und zur Beobachtung der rosa und grauen Delfine (optional)
DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

Detaillierter Reiseverlauf
Kolumbien - Zwischen Amazonas, Anden und dem Meer

1. Tag

Bogotá - Ankunft

Individueller Flug von Frankfurt nach Bogotá (2600 m Höhe) wo der Reiseverlauf unserer Kolumbien Abenteuerreise beginnt. Die kolumbianische Hauptstadt liegt spektakulär auf einem Hochplateau, begrenzt im Osten durch eine steil ansteigende Bergkette. Begrüßung durch unseren örtlichen, deutschsprechenden Reiseleiter. Fahrt ins Zentrum, in den kolonialen Stadtteil La Candelaria, wo die Stadt vor knapp 500 Jahren gegründet wurde und Übernachtung in einem Mittelklassehotel. Je nach Ankunftszeit bleibt Zeit zu einem gemütlichen Spaziergang durch Candelaria.

Übernachtung für zwei Nächte inklusive Frühstück.

2. Tag

Bogotá

Abenteuerreise durch KolumbienMorgens besuchen wir einen der typischen Märkte Bogotas in der Nähe des Zentrums gelegen. Der „Mercado de Paloquemao“ zeigt ein kaum zu überbietendes Angebot an Obst- und Gemüsearten sowie alle möglichen Nahrungsmitteln aus der ganzen Region. Selbstverständlich können sie alle Früchte probieren, die sie eventuell noch nicht kennen. Im Anschluss starten wir die Stadtrundfahrt durch die kolumbianische Hauptstadt, die sehr reizvoll entlang der Ostkordillere der Anden liegt. Besichtigt werden die Plaza de Bolivar mit den umliegenden Regierungsgebäuden, die koloniale Altstadt La Candelaria, die eindrucksvollen Kirchen San Francisco und La Tercera, das weltberühmte Goldmuseum (montags geschlossen) mit seinen über 30.000 Exponaten präkolumbianischer Kulturen. Den Abschluss bildet eine Seilbahnfahrt auf den Berg Monserrate. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und die umliegende Savanne.

3. Tag

Bogotá - Zipaquirá - Villa de Leyva

Nach dem Frühstück Fahrt Richtung Norden durch ländliche Gebiete bis in das ca. 50 km entfernte Zipaquirá. Ausführliche Besichtigung einer auf der Welt einmaligen Salzkathedrale, die erst im Dezember ’95 neu eröffnet wurde. Sie liegt in einer Tiefe von über 120 m und wurde im Innern eines Salzbergwerkes ausgehoben. Nach der Besichtigung des sehr schönen Zentralplatzes von Zipaquirá Weiterfahrt in das Kolonialdorf Villa de Leyva.

2 Nächte inkl. Frühstück. Nach dem Check in bleibt Zeit für einen Dorfrundgang.

4. Tag

Villa de Leyva

Abenteuerreise MittelamerikaNach dem Frühstück fahren wir hinauf zum Besucherzentrum des Iguaque-Nationalparks, Ausgangspunkt für eine Wanderung, welche Sie auf eine auf 3.600 m hochgelegenen Lagune führt, die bei den Muisca-Indianern als Wiege der Menschheit galt. Tolle Paramolandschaften mit Frailejones und tollen Aussichten erwarten uns. Gegen spaeten Nachmittag Rückkehr nach Villa de Leyva.

Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag

Villa de Leyva - San Gil

Nach dem Frühstück Weiterfahrt durch reizvolle Landschaft in das etwa 5 Stunden entfernt gelegene San Gil, dem Mekka für Abenteuersportler in Kolumbien. Bei gutem Wetter bietet sich ein toller Blick auf die Gipfel der Sierra Nevada del Cocuy.

2 Übernachtungen inklusive Frühstück

6. Tag

San Gil

Wenn es einen Sport gibt, bei dem Teamwork notwendig ist, dann ist es das Rafting. Das ganze Team schaut in die gleiche Richtung und arbeitet zusammen. Einen reißenden Fluss mit dem Boot abzufahren, ist eine tolle Erfahrung. Der Fonce Fluss ist der Geburtsort des hiesigen Raftings. Vorbei an unberührten Landschaften mit toller Flora und Fauna wird der Fluss auf einer Länge von über 20 km befahren. Im stillen Wasser besteht immer wieder die Möglichkeit, ein kühlendes Bad zu nehmen. Auf der Strecke werden Schwierigkeitsgrade von 1 bis 4 überwunden. Selbstverständlich besteht alternativ die Möglichkeit einer schönen Wanderung in der Bergregion um San Gil.

Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag

San Gil - Barichara

Historische Bauten KolumbiensMorgens Fahrt von über Tunja nach Barichara, eines der schönsten und zugleich unbekanntesten Kolonialdörfer Kolumbiens, wunderbar gelegen in der kontrastreichen Landschaft des Departments Santander.  Im Anschluss Wanderung auf einem Steinweg nach Guane, der vor über 2 Jahrhunderten vom deutschen Ingenieur Geo von Lengerke erbaut worden ist.

Übernachtung in Barichara.

8. Tag

Baricara - Bucaramanga - Flug in die Kaffeezone

Vormittags Besuch des Chicamocha Nationalparks. Vom Aussichtspunkt gibt es einen wunderbaren Rundblick auf den Chicamocha-Canyon. Gegen Nachmittag Weiterfahrt nach Bucaramanga, der Hauptstadt des Departments Santander. Flug in die Kaffeezone, Transfer in eine typische Kaffeefinca.

3 Nächte inklusive Frühstück.

9. Tag

Kaffeezone

Kolumbien bekannt für KaffeebohnenanbauVormittags detaillierte Besichtigung einer speziellen Kaffeehacienda, um den genauen Prozess des Kaffeeanbaus und seiner Verarbeitung kennenzulernen. Der Besuch beinhaltet eine technische und praktische Einführung des gesamten Kaffeeanbaus – und Kaffeeproduktionsprozesses. Nachmittags Canopy. Man „fliegt“ über die herrliche sattgrüne Landschaft der wichtigsten Kaffeeanbauregion Kolumbiens. Dabei erreicht man eine Höhe von über 60 Metern bei einer Geschwindigkeit von etwa 80 km/h. Diese Canopystrecke ist mit 2 km eine der längsten in Kolumbien.

10. Tag

Kaffeezone

Tagesausflug in das Valle de Cocora und in das Kolonialdorf Salento. Das Cocoratal mit seinen atemberaubenden Landschaften kann dabei wahlweise zu Fuß oder mit dem Pferd (gegen Aufpreis) erforscht werden. Hier kann man die Palma de Cera, den kolumbianschen Nationalbaum bewundern. Es ist eine der höchsten Palmenarten der Welt. Im Anschluss wird das malerisch gelegene Kolonialdorf Salento mit seinen Kunsthandwerksstätten besucht. Abends spielen wir in Salento den Nationalsport Kolumbiens – Tejo. Es erfordert Geschicklichkeit und Konzentration. Dazu eine Portion Geselligkeit und Lebensfreude. Nicht zu vergessen, das Schwarzpulver. Bei diesem Spiel muss eine eiserne diskusförmige Scheibe, der Tejo, in einen etwa 20m entfernten Kreis (Bocín) geworfen werden. Auf den Rändern des 15cm großen Kreises befinden sich dreieckige Schwarzpulvertaschen, die sogenannten Mechas. Ziel des Spiels ist es, diese Mechas mit dem Tejo zu treffen, damit das Schwarzpulver explodiert. Wenn eine Mecha erwischt wird, gewinnt der Spieler oder das ganze Team. Wenn keine Mechas zum explodieren gebracht werden, gewinnt das Team, dessen Tejo sich näher am Bocín befindet.

11. Tag

Kaffeezone - Medellín

Vormittags nach dem Frühstück Überlandfahrt in das etwa 5 Stunden entfernte Medellín, die „Stadt des ewigen Frühlings“ und Heimat Fernando Boteros. Nachmittags können Sie auf eigene Faust den belebten Stadtteil Poblado erkunden. Wir empfehlen am Parque Lleras das lebhafte Treiben zu beobachten.

2 Nächte inkl. Frühstück in einem kleinen Hotel.

12. Tag

Medellín

Abenteuer KolumbienHeute steht eine Stadtbesichtigung in Medellin auf dem Programm: Vor mehr als 20 Jahren war Medellín eine der gefährlichsten Städte der Welt. In den frühen 90er Jahren erreichte die Jagd nach Pablo Escobar, Kopf des Medellín-Kartells, den Höhepunkt. Bis zur Jahrtausendwende ließen die Kämpfe um Escobars Nachfolge nicht nach. Aber seit 2002 veränderte sich Medellín. Intelligente lokale Politiker investierten in die Infrastruktur und öffentliche Bildung – erfolgreich. Heute ist die „Stadt des Ewigen Frühlings“ eine der innovativsten Metropolen der Welt. Erleben Sie eine aufregende Tour durch die Vergangenheit und Gegenwart Medellíns und lernen Sie mehr über die Transformation dieser faszinierenden Metropole. Während der Tour wird das Grab von Pablo Escobar besucht. Sie erleben, was Medellíns Bürger über die geschichtliche Entwicklung der Stadt denken. Zudem besteht die Möglichkeit die neuen innovativen öffentlichen Verkehrsmittelsysteme kennenzulernen, die zur Integration auch der „ärmeren Stadtteile“ gebaut wurden (z.B. die Rolltreppen der Comuna 13). Den Nachmittag können sie frei verplanen.

13. Tag

Medellín - Rückflug nach Europa

Mittags Transfer zum Flughafen in Medellín und individueller Rückflug nach Europa über Bogotá. Wahlweise kann eines der unten angegebenen drei Verlängerungsprogramme angeschlossen werden.

Verlängerungs- programm

Pazifik

ab € 930,00 für 2 Personen im DZ

Einzelbelegung: € 110,-

Walbeobachtung (Juni-Oktober): € 110,-

 

 

13. Tag

Medellín - Nuquí

Transfer zum Flughafen und Flug über die Westandenkette hinein in den tropischen Regenwald des Pazifiks bis nach Nuquí. Transfer vom Flughafen per Auto und Boot zur Ecolodge El Cantil, die ca. eine Bootstunde südlich von Nuqui liegt. 3 Nächte inkl. Vollpension, täglich frische Früchte, englischsprechende, naturkundliche Reiseleitung, Urwaldwanderung zu einem spektakulären Wasserfall, Strandwanderung zu heißen Quellen inmitten des Urwalds, Urwaldwanderung zum Rio Terco und täglich verschiedene optionale Ausflüge und Exkursionen mit Booten und in den direkt hinter dem Strand beginnenden Urwald.

14. Tag

Eco Lodge El Cantil

Sandstrand an Kolumbiens KüsteGenießen Sie die Tage im Paradies der Pazifikküste in vollen Zügen: ausschlafen, gemütlich und ausgiebig frühstücken. Anschließend wartet eine der zahlreichen Aktivitäten auf Sie: eine Dschungelwanderung zu verborgenen Wasserfällen, ein Ausflug zu natürlichen Thermalquellen und zum nächstgelegenen Dorf oder eine Surf- oder Tauchstunde (buchbar vor Ort). Zwischen Juli und Oktober können Wale nahe der Küste beobachtet werden. Zum Mittag- und Abendessen werden Sie von der wunderbaren Küche der Pazifikküste verwöhnt.

15. Tag

Eco Lodge El Cantil

Heute ist schon der letzte Tag im Paradies. Entspannen Sie am endlos langen Strand, nehmen eine letzte Surfstunde oder wandern am Strand zum nächsten Ort. Am Abend Abschiedsessen auf der Terrasse des Restaurants.

16. Tag

Nuquí - Bogota

Mittags Rücktransfer per Boot zum Flughafen und Flug von Nuquí nach Bogota. Ankunft und Transfer in ein schönes Kolonialhotel in der Altstadt Candelaria, wo Sie die letzte Nacht vor Ihrem Rückflug nach Europa verbringen.

17. Tag

Bogota - Rückflug

Vormittags Zeit zur freien Verfügung. Nachmittags Transfer zum Flughafen in Bogotá und Rückflug nach Europa mit Ankunft am 18. Tag.

Verlängerungs- programm

Karibik

ab € 915,00 für 2 Personen im DZ
Einzelbelegung: € 120,-

13. Tag

San Gil - Bogotá - Flug Santa Marta

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen in Medellin und Flug nach Cartagena. Nach der Ankunft Transfer in ein schönes Hotel in der Altstadt Cartagenas. Anschließend Stadtrundfahrt durch Cartagena.

2 Übernachtungen inklusive Frühstück.

14. Tag

Cartagena zur freien Verfügung

Kolumbiens StädteDieser Tag bleibt zur Besichtigung dieser wunderbaren Stadt, die zu Recht zu den schönsten Städten Lateinamerikas zählt. Koloniale Stadtarchitektur, moderne Viertel und tropisches Flair – ein Traum.

Übernachtung wie am Vortag

15. Tag

Cartagena - Palomina

Nach dem Frühstück Privattransfer mit einem spanischsprachigem Fahrer von Cartagena über Santa Marta in ein herrlich gelegenes Strandhotel, östlich des Tayrona Nationalparks. Sie beziehen Ihren Strandbungalow unter Palmen und genießen drei unvergessliche Nächte an einem einsamen Strand abseits großer Hotelanlagen inklusive Halbpension. Es gibt keinen Strom, 100%iges Abschalten ist garantiert.

16. Tag

Nationalpark Tayrona

Nach dem Frühstück werden Sie abgeholt zu einer Wanderung im tropischen Trockenwald des Tayrona Nationalparks, die Sie zu den Überresten der ehemaligen Indianersiedlung Pueblito bringt. Im Anschluss geht es bergab an die Traumstrände von San Juan del Cabo, La Piscina, Arrecife und Cañaveral. Es bleibt genügend Zeit zum Relaxen und Baden.

Übernachtung wie am Vortag

17. Tag

Palomina - Stranderholung

Genießen Sie diesen letzten Tag an Ihrem einsamen Karibikstrand östlich des Nationalparks Tayrona. Im Hinterland erheben sich die Bergketten der Sierra Nevada de Santa Marta, welche zum nördlichsten Teil der Zentralkordilleren Südamerikas zählen. Die über 5700 m hohen Gipfel liegen nur 45 km von der Karibikküste entfernt und sind damit das höchste Küstengebirge der Welt.

18. Tag

Santa Marta - Bogota - Rückflug

Heute erfolgt der Rücktransfer zum Flughafen von St. Marta. Von dort individueller Rückflug über Bogotá nach Europa mit Rückkunft am 19. Tag.

Verlängerungs- programm

Amazonas

ab € 1.220,00 für 2 Personen im DZ
Einzelbelegung: € 370,00

13. Tag

Medellín - Leticia

Vormittags Flug von Medellin über Bogotá nach Leticia. Nach Ankunft in Leticia Begrüßung durch die örtliche englischsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel in Leticia. 1 Übernachtung inkl. Halbpension. Nachmittags Stadtrundfahrt durch das quirlige Urwaldstädtchen Leticia, welches an der Grenze zu Brasilien liegt.

14. Tag

Leticia - Calanoa Jungle Lodge

Herrliche Karibiklodge in KolumbienNach dem Frühstück Bootsfahrt auf dem Rio Amazonas bis zum Besucherzentrum des Naturreservates von Calanoa, das nach ca. 2 Stunden Fahrt erreicht wird. 2 Übernachtungen in herrlichen Bungalows inkl. Vollpension. Die gemütlichen Bungalows liegen unmittelbar am Ufer des mächtigen Amazonas Flusses. Nachmittags Spaziergang in der Umgebung auf speziellen Urwaldpfaden. Abends Expedition mit dem Kanu auf dem Matamata Fluss, um die Geräusche des Urwaldes in Ruhe genießen zu können.

15. Tag

Calanoa Jungle Lodge

Genießen Sie einen weiteren Tag in diesem einzigartigen Jungle Paradies am Amazonasgrenzgebiet zwischen Kolumbien und Peru. Auf dem Programm steht ein Besuch des Dorfs der Tikuna Indianer oder ein Ganztagesausflug mit Besuch der Seen von Tarapoto, des kleines Urwalddorfes Puerto Nariño, einer Eingeborenensiedlung oder ein unvergesslicher Bootsauflug auf dem Amazons zur Beobachtung der rosa und grauen Delfine.

16. Tag

Calanoa Jungle Lodge - Bogota

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Leticia und Transfer zum Flughafen. Flug nach Bogota und Transfer in ein gemütliches Kolonialhotel in die Altstadt Candelaria.

1 Nacht im Hotel Casa Deco inklusive Frühstück

17. Tag

Bogota - Heimflug

Hier endet unsere Kolumbien individuell Privatreise. Vormittags Zeit zur freien Verfügung. Nachmittags Transfer zum Flughafen und individuelle Heimreise nach Europa mit Rückkunft am 18. Tag.

CODEVONBISPREISSTATUS
KOL_indi01.10.201715.12.2018ab€ 1.670,00
buchbar
JETZT BUCHEN

Termine (13 Tage) ab/bis Bogota.

Je nach Wunsch täglich möglich.

 

Preise pro Person

2 Personen:      € 2.190,00 einfache Mittelklasse
                          € 2.290,00 gehobene Mittelklasse

4 Personen:      € 1.670,00 einfache Mittelklasse
                          € 1.780,00 gehobene Mittelklasse

Leistungen (13 Tage)

  • Innerkolumbianscher Flug Bucaramanga in die Kaffeezone inkl. Flughafengebühren
  • Sämtliche Transfers und angegebene Transporte in qualitativ sehr guten Autos, Vans und Bussen
  • Unterbringung in Hotels je nach gebuchtem Standard inkl. Frühstück (Mittelklasse oder gehobene Mittelklasse)
  • Örtliche deutschsprechende Reiseleitung (Verlängerungsoptionen teilweise englischsprachig)
  • Alle sonstigen im Programm aufgeführten Ausflüge, Exkursionen und Mahlzeiten
  • Eintrittsgelder und Informationsmaterial in deutscher Sprache

 

Nicht im Preis eingeschlossen

  • Internationale Flüge ab/bis Deutschland
  • Sonstige Ausgaben und Trinkgelder
  • Ausreisesteuer
  • Reiseversicherungen

 

Impfungen

Gelbfieberimpfung für das Amazonasgebiet ist vorgeschrieben. Wir empfehlen auch die Tetanus-, Hepatitis A-, und Thyphusimpfung sowie eine Malariaprophylaxe. Genaue Informationen erhalten Sie von Ihrem Hausarzt oder beim Tropeninstitut.

 

Einreise

Reisepass, gültig mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus.

Schwierigkeitsgrad 2

Anforderung bei dieser TourReisen mit leichten Wanderungen wie in Schwierigkeitsgrad 1 beschrieben, aber auch Wanderzeiten von 3 bis zu 5 Stunden, teilweise mit steinigen Routen und auch mal querfeldein. Moderate Steigungen mit Höhenunterschieden von bis zu 600 Metern. Schwindelfreiheit ist nicht erforderlich. Leichte Wanderschuhe sind erforderlich, bei Trittunsicherheit empfehlen wir den Gebrauch von Wanderstöcken.

 

Wahlweise bieten wir die Möglichkeit aus drei Verlängerungsprogrammen auszuwählen

Verlängerungsoption Pazifik
(4 Nächte/5 Tage, € 930,00 p.P. bei 2 Personen - ab 2018 € 860,00 p.P.):

Flug von Medellin über die Westandenkette hinein in den tropischen Regenwald des Pazifiks bis nach Nuquí. Von dort Transfer per Boot zur Ecolodge El Cantil, 3 Nächte inkl. Vollpension, Transfers, einem Ausflug zum Dorf Termales und zum kleinen Wasserfall „Cascades del Amor“. Touren zur Walbeobachtung können vor Ort optional gebucht werden.

Verlängerungsoption Karibik
(5 Nächte/6 Tage, € 915,00 p.P. bei 2 Personen - ab 2018 € 950,00 p.P.):

Flug von Medellin nach Cartagena, eine vor Lebensfreude überquellende Stadt an der kolumbianischen Karibikküste. Von dort geht es für drei Nächte in ein östlich des Tayrona Nationalparks direkt am Meer gelegenes kleines Bungalowhotel unter Palmen. Im Tayrona Nationalpark direkt an der kolumbianischen Karibikküste unternehmen Sie eine herrliche Wanderung vorbei an malerischen Stränden zur Ruinensiedlung Pueblito.

Verlängerungsoption Amazonas
(4 Nächte/5 Tage, € 1.220,00 p.P. bei 2 Personen - ab 2018 € 1.120,00 p.P.):

Flug von Medellin über Bogota nach Letitia. Das quirrlige Urwaldstädtchen liegt im Dreiländereck Peru, Brasilien und Kolumbien. Weiter geht es auf dem Amazons zu einer einzigartigen Amazonas Jungle Lodge direkt am Ufer des Grenzflusses zwischen Kolumbien und Peru. Mit Führer sind Sie unterwegs auf verborgenen Urwaldpfaden; mit Einbaum geht es durch das Dickicht des Matamata Flusses, zu Fuß zu einer Eingeborenensiedlung und wieder mit Boot auf Beobachtungstour zu den rosa und grauen Flussdelfinen.

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

REISEBEWERTUNGEN

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie bei der Planung unserer Reiseprogramme mitwirken könnten. Um Ihre Vorstellung in Zukunft realisieren zu können, bitten wir Sie um die Beantwortung der Fragen in unseren Bewertungsbögen. Herzlichen Dank für Ihre Mühe und Mithilfe.



Kundenstimmen

Einige unserer Kunden haben uns dankenswerterweise Ihre Reise-Erinnerungen überlassen. In kurzen Reisesteckbriefen können Sie in die erlebten Abenteuer unserer Kunden eintauchen.

Silke B. (51)

Reisedatum: 05.11.2017 - 25.11.2017
Personen: 2
Hallo,
nun komme ich endlich dazu mich für die tolle Organisation unserer Kolumbienreise zu bedanken. Trotz Umbuchung des Inlandsfluges wegen Pilotenstreik hat alles sehr gut geklappt. Der Amazonasteil ist wirklich ein absolutes Highlight (ohne die anderen Teile herabzusetzen...). Insgesamt sind wir total begeistert von Kolumbien und hoffen sehr noch einmal hinzufahren. Die Kaffeezone und auch der Pazifik würden uns auch noch interessieren und auch der Amazonas zu einer anderen Jahreszeit. Neben dem Amazonas war der Besuch von Mompox ein weiteres Highlight. Die Stadt hat einfach eine unglaubliche Atmosphäre. Allerding könnte sich dies mit zunehmenden Massentourismus auch schnell ändern. Zur Zeit ist man dort halt noch ziemlich alleine und hat trotzdem schon alle Annehmlichkeiten sprich gute Hotels und Restaurants.
 

Christin S. (35)

Reisedatum: 05.03.2016 - 21.03.2016

Kolumbien individuell

Bei unserer Reise handelte es sich um eine Individualreise. Sie war super geplant. Sowohl die Unterkunft in der Kaffeezone (Canya Brava) und am Tayrona Nationalpark waren klein und einfach genial.
 
Nach oben