Kuba Wanderreise

Übersichtskarte zur Kuba Wanderreise KUW
Havanna
Gitarrenspieler Kuba
Zigarre Kuba
Strandleben Kuba
Süßer Nektar

Per pedes durch Kuba: Berge und Mee(h)r

Schon Entdecker Christopher Kolumbus wusste auf seiner ersten Entdeckungsreise durch Amerika, wovon er sprach: Kuba sei das „herrlichste Land, das menschliche Augen je erblickten“. In diesen Worten liegt viel Weisheit. Beinahe scheint es, als sei die karibische Insel tatsächlich von Gott geküsst. Denn das Eiland ist ein Ort voller Mystik, der die Sinne betört und Naturliebhaber magisch anzieht, Wanderungen sind hervorragend dazu geeignet dies besonders intensiv zu erleben.

Lassen Sie sich entführen, lassen Sie sich beim wandern in den Bann ziehen – von einer einzigartigen Insel, die abwechslungsreicher nicht sein kann. Wir begeben uns auf diese 16-tägige Wanderreise, um Kubas Naturschönheiten auf Schusters Rappen zu bewundern. An die Sightseeingtour durch die charmante Altstadt von Havanna schließt sich eine Erkundungsreise in Richtung Westen an. Hier begrüßen uns die schönsten Sehenswürdigkeiten Zentralkubas – vom Mittelgebirge der Sierra Escambray bis hin zur bilderbuchgleichen Karibikküste im Süden.

In Cienfuegos und Trinidad lernen wir Land und Leute hautnah kennen. Es ist etwas ganz Besonderes, an der karibischen Lebensfreude teilzuhaben. Die nächste Station ist die Sierra Maestra im Osten von Kuba: hier besteigen wir den 1.974 Meter hohen Pico Turquino als höchsten Gipfel Kubas. Ein Abenteuer für alle, die hoch hinaus möchten.

Kuba ist ein Land, das urtümliche Naturschönheiten und seine revolutionäre Historie auf beeindruckende Weise vereint. Kuba ist der Inbegriff temperamentvoller, feuriger Salsaklänge, die aus nahezu jeder Ecke ertönen. Hier ist die afrokubanische Kultur zu Hause. In Städten wie Santiago de Cuba ist die moderne Zivilisation längst angekommen. All diese Eindrücke können wir an den wunderschönen Stränden von Guardalavaca Revue passieren lassen.

Die Creme de la Creme: Höhepunkte der Wanderreise durch Kuba

  • Die pulsierende Metropole Havanna: eine historische Altstadt erkunden, die die UNESCO längst zum Weltkulturerbe erhoben hat
  • Fantastische und packende Wanderausflüge zu den bizarren und schroffen Bergarealen der Sierra Escambray
  • Magie herrscht im Tal von Viñales: Wandertouren entlang der urtümlichen Kalksteinfelsenlandschaft der Mogotes
  • Die wildeste Seite Kubas auf Trekkingtouren in der Sierra Maestra erobern
  • Trinidad zieht Kultur- und Geschichtsenthusiasten in den Bann: die drittälteste Siedlung Kubas zieht die Blicke mit ihren historischen Treppen, Plazas und Kopfsteinpflaster-Straßen auf sich
  • Aufstieg zum Pico Turquino als höchstem Berg in Kuba
  • 100 Prozent Entspannung, Sonne und Karibik-Flair an den Vorzeigestränden von Guardalavaca
DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

Detaillierter Reiseverlauf
Kuba Wanderreise - Berge, Trekking & Meer

1. Tag

Flug Deutschland - Havanna

Direktflug mit Condor ab Frankfurt. Wir landen am Abend auf dem internationalen Flughafen José Martí in Havanna, wo wir von unserem sympathischen Reiseleiter empfangen werden. Mit ihm fahren wir zu unserem schönen Hotel in der Altstadt von Havanna Vieja. Bezug des Zimmers.

Übernachtung: 4* Hotel Comendador in Havanna
(-/-/-)

2. Tag

Havanna

Kuba ImpressionNach dem Frühstück werden wir von unserem Reiseleiter um 09:00 Uhr für den historischen Altstadtspaziergang durch Kubas Hauptstadt abgeholt.
Zu Fuß erkunden wir das koloniale Habana Vieja mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Palast del Generalkapitänen, Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“, El Templete, etc. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen ebenfalls die Besonderheiten der Architektur der Kolonialherrschaft der Spanier: herrliche Bauten aus der Hochzeit dieser Kultur, neo-klassizistische und Art-Deco-Fassaden wechseln sich mit der russisch geprägten Plattenbauweise ab. Wir entdecken die wichtigsten und zugleich kuriosesten Besonderheiten dieser so berühmten und berüchtigten Stadt, wo wir in den vielen kleinen Gassen immer wieder den morbiden Charme dieser einstigen Perle der Karibik spüren können. Nach einem gemeinsamen Mittagessen zeigen wir Ihnen während einer Besichtigungsfahrt die neueren Stadtteile. Sie lernen viele Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt außerhalb der Altstadt kennen und lieben: Sie besuchen u.a. den Revolutionsplatz “Plaza de la Revolución”, das Diplomaten- und Villenviertel Miramar, dem prachtvollen Stadtteil Vedado. Weiter geht es vorbei an der berühmten Universität von Havanna und entlang der bekanntesten Uferpromenade Kubas, dem Malecón. Vorbei am einst legendären Hotel Nacional erreichen Sie am späten Nachmittag wieder Ihr Hotel.
Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Gerne gibt Ihnen Ihre Reiseleitung Tipps für das kubanische Nachtleben der Hauptstadt!

Übernachtung: Hostal Villa Vedado in Havanna.
(F/M/-)

3. Tag

Havanna - Puerta del Golpe - Viñales

Am Morgen starten wir heute unsere Fahrt in den Westen nach Puerta del Golpe. Hier erwartet uns ein interaktives kreolisches Mittagessen im Patio de Pelegrín, ein Sozialprojekt, wo Jung und Alt gemeinsam malen, tanzen und sich künstlerisch engagieren. Nach diesem leichten Mittagessen setzen wir unsere Fahrt fort und erreichen am frühen Nachmittag den kleinen Ort Viñales. Dort unternehmen wir eine leichte Wanderung durch das Tal von Viñales zu einer typischen Landfinca, wo uns die lokale Flora und Fauna näher gebracht wird. Unterwegs kommen wir ins Gespräch mit lokalen Bauern der Region, die uns viel Interessantes über den Anbau des kubanischen Exportschlagers, dem Tabak, erzählen.
Was gibt es Spannenderes als mit kubanischen Jugendlichen den Nachmittag gemeinsam auf dem Bolzplatz ausklingen zu lassen? Zusammen mit unserem Reiseleiter besuchen wir das Fußballprojekt „Viva el fútbol“ und üben uns in ein paar Fußballtricks und kicken mit den begeisterten Jugendlichen um die Wette! Keine Vorkenntnisse notwendig.
Zur Belohnung erwartet uns später das Abendessen in einem schönen Paladar des Ortes.

Fahrstrecke: ca. 190 km
Gehzeit: ca. 2 Std.
Übernachtung: 3* Hotel Los Jazmines, La Ermita oder Rancho San Vicente in Viñales.
(F/M/A)

4. Tag

Zauberhaftes Tal von Viñales

Wanderwelt KubaAm frühen Morgen bietet sich uns ein fantastischer Ausblick auf die in leichte Nebelschwaden gehüllten Kalksteinhügel, die sogenannten „Mogotes“ und die Tabakfelder des Viñales-Tals.
Wir wollen versuchen diese Morgenstimmung zu erleben und starten früh am Morgen mit unserer Wanderung durch die Tabakplantagen und genießen die einzigartige Landschaft dieser traumhaften Region. Unterwegs genießen wir immer wieder bei kleinen Pausen die Aussicht und unser Reiseleiter erklärt uns viel Spannendes über diese Region. Am Nachmittag kehren wir zu unserem Hotel nach Viñales zurück, wo wir den Rest des Nachmittags und Abends zur freien Verfügung haben.

Gehzeit: ca. 5 Std., ca. 12 km
Übernachtung: 3* Hotel Los Jazmines in Viñales oder ähnliches Hotel gleicher Kategorie.
(F/-/-)

5. Tag

Viñales - Moka - Havanna

Heute verlassen wir nach dem Frühstück Viñales und fahren nach Las Terrazas. Dort angekommen werden unsere Wanderschuhe geschnürt und wir begeben uns auf eine abwechslungsreiche Wanderung. Der „Taburete“ –mit 452 m höchste Berg des Westens- wartet auf uns. Bei Regen teilweise sehr rutschiger Weg. Am Nachmittag starten wir unsere Weiterfahrt nach Havanna, wo wir gegen Abend unser Hostal „Villa Vedado“ in Havannas Stadtteil Vedado erreichen. Wer noch Energie verspürt, stürzt sich ins quirlige kubanische Nachtleben bei feurigen Salsarhythmen! Die nächste Ausgehmöglichkeit bietet sich gleich um die nächste Ecke. Ihre Reiseleitung kennt die besten Adressen.

Gehzeit: ca. 3,5 Std., ca. 6km
Fahrstrecke: ca. 190km.
Übernachtung: Hostal Villa Vedado in Havanna.
(F/-/-)

6. Tag

Havanna - Cienfuegos - Topes de Collantes

Exotische Pflanzen KubaWir verlassen am frühen Morgen Kubas Hauptstadt und erreichen am Vormittag die Stadt Cienfueogs, die früher als verrufenes Seeräubernest galt und heute eine wichtige Industrie-und Hafenstadt ist. Sie liegt in einer imposanten Bucht und wird geprägt durch ihre herrschaftlichen Bauten aus dem 17. Jahrhundert. Bei einem Rundgang über den Hauptplatz Parque Martí mit französischer Kolonialarchitektur erhalten wir einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten des historischen Zentrums. Im Anschluss geht es weiter nach Topes de Collantes inmitten des Gebirges der Sierra del Escambray. Die höchste Erhebung des auch Macizo de Guamuhaya genannten Gebirges ist der Berg Pico San Juan mit einer Höhe von 1156 Metern über dem Meeresspiegel. Nach Ankunft in Topes schnüren wir unsere Wanderstiefel für die Wanderung bis nach Codina. Unterwegs streifen wir durch Wälder mit reichen Zedern-, Eukalyptus- und Mahagonibeständen. In der Höhle La Batata genießen wir ein kühlendes Bad in einem unterirdischen Fluss, je nach Wetter und Zeitplan. Bei der Hacienda Codina wartet dann das Abendessen auf uns. Das Nachtlager schlagen wir in unmittelbarer Nähe der Hacienda auf.

Gehzeit: ca. 2,5 Std, ca. 5 km
Fahrstrecke: ca. 350 km
Übernachtung: Hacienda Codina
(F/-/A)

7. Tag

Topes de Collantes - Trinidad

Nach dem Frühstück starten wir heute unsere Wanderung nach Guanayara. Es geht mitten durch die idyllische Landschaft des „Parque Guanayara“ wo wir am Ende in der Casa de la Gallega mit einem rustikalem Mittagessen belohnt werden. Nach einer gemütlichen Pause umgeben von herrlicher Natur, fahren wir mit Geländewagen oder speziell umgebauten LKWs und anschließend mit unserem Bus weiter nach Trinidad. Am Nachmittag erreichen wir das gemütliche Städtchen Trinidad und beziehen unsere Unterkünfte. Der Abend steht uns zur freien Verfügung.

Gehzeit: ca. 6,5 Std, ca. 10 km
Fahrstrecke: ca. 25km.
Übernachtung in Casas Particulares* in Trinidad
*bitte beachten Sie hierzu unsere Hinweise bei Termine/Preise/Buchung
(F/M/-)

8. Tag

Trinidad

Heute lassen wir es etwas entspannter zugehen! Nach einem gemütlichen Frühstück bleibt Zeit für einen Stadtrundgang durch Trinidad. Die gemütliche Kolonialstadt ist neben der Altstadt Havannas der größte zusammenhängende Komplex kolonialer Bauwerke auf Kuba und wurde 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mit den roten Ziegeldächern, kopfsteingepflasterten Straßen, Plazas und Treppen, den pastellfarbenen Häusern und historischen Museen ist Trinidad für den geschichtlich interessierten Besucher ein Muss. Wir besuchen die berühmte Bar „La Canchánchara“, wo wir einen lokalen Drink probieren können. Danach genießen wir die Freizeit in der Stadt oder fahren an den nahegelegenen Strand „Playa Ancon“ und entspannen am Meer. Am Abend können Sie bei kubanischen Rhythmen und temperamentvollen Tänzen das Nachtleben Trinidads in der Casa de la Música oder in einer gemütlichen Bar live erleben. (optional)

Übernachtung in Casas Particulares in Trinidad.
(F/-/-)

9. Tag

Trinidad - Banao

Heute verlassen wir das schnuckelige Städtchen Trinidad. Auf dem Weg nach Banao besichtigen wir den ehemaligen Sklaventurm Torre Iznaga, der uns einen Panoramablick über das berühmte Valle de los Ingenios (das Tal der Zuckerrohrmühlen) bietet. Nach kurzer Zeit dürfen wir unseren Bus wieder verlassen und beginnen mit der Wanderung in der Nähe des Ortes Banao. Während dieser wunderbaren Wanderung durch unberührte Natur können wir mit etwas Glück viele endemische Vogelarten beobachten und ein erfrischendes Bad an einem kleinen Wasserfall nehmen. Im Laufe des Nachmittags erreichen wir nach ca. dreistündiger Wanderzeit die wunderschön auf einem Hügel gelegene Hacienda „La Sabina“.

Fahrstrecke: ca. 50 km
Übernachtung: Hacienda „La Sabina“ (Mehrbettzimmer und Gemeinschaftsdusche)
(F/M/A)

10. Tag

Banao - Camagüey

Umgeben von prächtiger Natur, spüren wir die herrlich frische Luft schon vor dem leckeren Frühstück auf unserer Finca. Gestärkt starten wir im Anschluss in den neuen Tag und wandern in Begleitung unseres sympathischen Guides zurück zum Parkeingang. Auf unserer Fahrt in Kubas drittgrößte Stadt legen wir immer mal wieder kurze Pausen ein. Nach Ankunft am Nachmittag entdecken wir Camagüey bei einem Spaziergang, alternativ können wir auch ein sehr „kubanisches“ Verkehrsmittel nutzen… (Die Fahrt per Fahrradtaxis in auf Cuba sogenannten „Bicitaxis“ ist nicht inklusive). An Sehenswürdigkeiten mangelt es nicht in der historischen Altstadt, die Ihr spanisches Gesicht bis in die Gegenwart behalten hat. Wir schlendern durch die winzigen, verwinkelten Gassen und über die pittoresken Plätze. Schnell kann man sich im Labyrinth der Stadt verlaufen, aber es lohnt sich. Oftmals lohnt ein Bummel jenseits der Hauptstraßen sehr und man wird hinter so manchem Tor mit einem verwunschenen Patio oder malerischen kleinen Platz belohnt. Camagüey überrascht an jeder Ecke.

Fahrstrecke: ca. 200 km, Fahrzeit ca. 3,5 Std.
Gehzeit: ca. 2 Std.
Übernachtung: Casas Particulares
(F/-/-)

11. Tag

Camagüey - Santo Domingo

Von Camagüey geht es direkt bis zu unserem Hotel Villa Santo Domingo. Nach unserer Ankunft werden wir per Jeeps/SUVs die 5km lange, sehr steile Strecke bis zum Starpunkt unserer Wanderung gebracht: In Begleitung eines lokalen Guides wandern Sie umgeben von stets üppiger Vegetation zum berühmten Rebellenlager der Revolutionäre der „Comandancia de la Plata“ mitten in der Sierra Maestra. An diesem Ort fühlen wir uns dem größten Höhepunkt der kubanischen Geschichte so nah wie nirgends sonst: der Revolution von 1959. Unser lokaler Guide erzählt viel Spannendes über den Beginn der berühmten Revolutionszüge der Rebellen rund um Ernesto Che Guevara, Fidel und Raúl Castro und später wissen wir genau warum die Sierra Maestra auch häufig als die  „Wiege der Revolution“ bezeichnet wird. Rückkehr am Abend und Abendessen im Hotel.

Gehzeit: ca. 3 Std
Fahrstrecke: ca. 230 km, Fahrzeit ca. 4 Std.
Übernachtung: 2* Hotel Villa Santo Domingo
(F/-/A)

12. Tag

Pico Turquino

Bergwald KubaFrüh morgens werden wir mit den Jeeps/SUVs über eine sehr steile Straße zum Startpunkt unserer Wanderung gebracht. Das erste Etappenziel heißt Aguada de Joaquím (1360 m). Wir wandern meist steil bergauf über Treppen und Wurzeln durch wildromantische Landschaften, kleinen Bergbächen und einer immer tropischer werdenden Vegetation. Nach den ersten ca. 5 km legen wir eine schöne Pause ein und genießen ein Picknick inmitten der wunderbaren Natur. An diesen beiden Tagen werden wir zusätzlich noch von einem lokalen Guide auf unserer Wanderung begleitet. Übernachtet wird verteilt auf 2 größere Räume auf Matratzen in einer sehr einfachen Berghütte. Unsere Schlafsäcke werden von Maultieren bis zur Unterkunft transportiert. Wir tragen nur unseren Rucksack. Einfache Betten,  Matratzen sowie Spannbetttücher und Kissen werden zur Verfügung gestellt.  Es sind keine Duschen vorhanden.

Gehzeit: ca. 5 Std, ca. 8km.
Übernachtung: Acampada en Turquino (Mehrbettzimmer; Schlafsaal)
(F/L/A)

13. Tag

Pico Turquino - Santiago de Cuba

Heute steht mit der Besteigung des höchsten Berges Kubas unsere anspruchsvollste Wanderung auf dem Rundreiseprogramm! Die ersten 3-4 Stunden geht es steil, meist über Stufen, bergauf. Wir nähern uns dieser Herausforderung zunächst über den Pico de Joaquím (1.685 m) und den Alto de Regino (1.680 m) an. Bei guter Witterung genießen wir einen faszinierenden Sonnenaufgang auf dem Pico de Joaquím oder dem Alto de Regina. Im Laufe des Vormittags erreichen wir den Gipfel des 1.974m hohen Pico Turquino. Kurz vor dem Gipfel auf einem großen Felsen entschädigt bei guter Sicht ein sagenhafter Ausblick auf die Bergwelt und das angrenzende Meer für die Mühen des anstrengenden Aufstiegs.
Über den Pico Kuba (1.872 m) beginnen wir den Abstieg nach Las Cuevas bis auf Meereshöhe. Da Treppenstufen den größten Teil des Abstieges ausmachen, empfehlen wir Ihnen dringend Wanderstöcke mitzunehmen. Angekommen in Las Cuevas, haben wir noch die Möglichkeit uns ein wenig am Strand zu entspannen und uns im karibischen Meer abzukühlen, bevor wir mit Jeeps und SUV‘s weiter nach Santiago de Cuba fahren. Nach der wohlverdienten Dusche in unseren Privatunterkünften können wir die Erlebnisse unseres Trekkings in der Sierra Maestra bei einem Mojito Revue passieren lassen...

Gehzeit: ca. 9 Std. (ca. 3- 4 Std. bergauf und ca. 5-6 Std. bergab), ca. 11 km
Fahrstrecke: ca. 125 km, Fahrzeit: ca. 2 Std.
Übernachtung in Casas Particulares in Santiago de Cuba.
(F/-/A)

14. Tag

Santiago de Cuba

Kubanischer StrandhändlerAm Morgen starten wir zur Besichtigung der karibischen Metropole und unternehmen eine spannende Tour durch die lebhafte Stadt, die einst Hauptstadt des Landes war. Bei dem Besuch des Museums „Cuartel Monacada“ lernen Sie viel Wissenswertes über die kubanische Revolution und den gescheiterten Sturms junger Revolutionäre angeführt durch Fidel Castro am 26.07.1953. Anschließend besuchen Sie die berühmte Festung „Castillo del Morro“. Von hier genießen Sie einen herrlichen Ausblick über das Meer und die Bucht von Santiago de Cuba, der „heimlichen Hauptstadt der Musik und des Karnevals“. Am Parque Céspedez sehen Sie die Casa „Diego de Velazquez“, das älteste Haus Cubas. Vom Balkon des benachbarten Rathauses verkündete Fiedl Castro 1959 den Sieg der Revolution.
Abends können Sie sich zwischen dem Besuch der Casa de la Trova, Casa de Artex und Patio de los 2 abuelos entscheiden und Ihr Tanzbein schwingen oder Sie bestaunen wie greise Soneros ganz im Stile des Buena Vista Social Club den Son voller Eleganz zelebrieren und zusammen mit ihren Senoras zu jeder Tages- und Nachtzeit tanzen!

Übernachtung in Casas Particulares in Santiago de Cuba
(F/-/-)

15. Tag

Santiago de Cuba - Gibara

Am Morgen machen wir uns auf den Weg zu unserer letzten gemeinsamen Reiseetappe: Gibara.
Die Stadt gilt noch als Geheimtipp, denn nur wenige Touristen besuchen diesen Ort während Ihres Kubaurlaubs. Gibara besticht nicht nur mit der Herzlichkeit und Gastfreundschaft seiner Bewohner, auch eines der am besterhaltenen historischen Stadtzentren Kubas gibt es hier zu entdecken. Die Stadt, auch bekannt unter dem Namen „Villa Blanca“ ("Weißes Städtchen" - wegen seiner weißgetünchten kolonialen Fassaden) erinnert etwas an Baracoa, ist aber kleiner, gemütlicher und touristisch deutlich weniger besucht. Von den weißen Häusern kann aber kaum noch eine Rede sein, denn die meisten Häuser sind bunt gestrichen und von vielen kolonialen Fassaden blättert längst die Farbe ab. 1492 war es kein geringerer als Christoph Kolumbus der in dieser Gegend erstmals kubanischen Boden betrat. Noch vor Erreichen unseres Hotels besuchen wir einen Teil des 10 km großen Höhlensystems „Cueva de los Panaderos“ welches sich am Ortseingang befindet. Interessante Gesteinsformationen, glitzernde Stalaktiten und verschiedene Höhlenmalereien können hier während unseres Besuchs bestaunt werden. (Dauer ca. 1,5 Stunden/ festes Schuhwerk empfehlenswert). Schon bei Ankunft können wir die Ruhe und Gelassenheit dieser Kleinstadt spüren und uns auf einen gemütlichen Abschluss unserer Kubareise einstimmen.
Nach Bezug der Hotelzimmer (je nach Ankunftszeit kann dies auch erst nach der Stadtbesichtigung stattfinden) spazieren wir mit unserem Reiseleiter durch das historische Zentrum und zum Hafen. Die Stadt wurde wegen seines immer noch intakten Ensembles kolonialer iberischer Baukunst zum Momumento Nacional de Cuba erklärt. Vom „Mirador“ (Aussichtspunkt) genießen wir später einen herrlichen Panoramablick über die Bucht von Gibara. Am späten Nachmittag können Sie die Stadt noch auf eigene Faust weiter erkunden oder am Malecón Gibaras entspannen. Am Abend erwartet Sie ein kulinarisches Abschiedsessen. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter und Fahrer lassen Sie die vergangenen 15 Tage nochmals Revue passieren!

Fahrstrecke: ca. 200km, Fahrzeit: ca. 3,5 Std.
Übernachtung: 4* Hotel Ordoño in Gibara
(F/-/A)

16. Tag

Relaxen in Gibara

Früh am Morgen beginnen wir mit einer ca. dreistündigen Wanderung (Schwierigkeitsgrad mittel) in der Umgebung Gibaras. Bis zum Nachmittag haben Sie dann noch ein wenig Zeit zur freien Verfügung und einen letzten leckeren Café cubano.Je nach Abflugszeit fahren Sie im Laufe des Nachmittags zum Flughafen von Holguín, von wo aus Ihr Rückflug mit Condor nach Frankfurt startet. Jetzt heißt es leider auch Abschied nehmen von unserem sympathischen Reiseleiter und unserem Fahrer.

(F/-/-)

Bei Interesse empfehlen wir eine individuelle Badeverlängerung in einem Strandhotel in Guardalavaca. Sprechen Sie uns gerne an!

17. Tag

Ankunft in Deutschland

Ankunft in Frankfurt

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)
CODEVONBISPREISSTATUSDURCHFÜHRUNG
KUW110803.11.201819.11.2018€ 2.795,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
KUW111810.11.201826.11.2018€ 2.795,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
KUW112817.11.201803.12.2018€ 2.695,00
ausgebucht
KUW113824.11.201810.12.2018€ 2.695,00
auf Anfrage
JETZT BUCHEN
KUW120818.12.201803.01.2019€ 3.195,00
ausgebucht
KUW010926.01.201911.02.2019€ 2.795,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
KUW020909.02.201925.02.2019€ 2.795,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
KUW021916.02.201904.03.2019€ 2.795,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
KUW030902.03.201918.03.2019€ 2.745,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KUW031916.03.201901.04.2019€ 2.745,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
KUW032930.03.201915.04.2019€ 2.695,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KUW040913.04.201929.04.2019€ 2.895,00
buchbar
JETZT BUCHEN
KUW070913.07.201929.07.2019
€ 2.745,00
€ 2.662,65
buchbar
JETZT BUCHEN
KUW080910.08.201926.08.2019
€ 2.775,00
€ 2.691,75
buchbar
JETZT BUCHEN
KUW100905.10.201921.10.2019
€ 2.725,00
€ 2.643,25
buchbar
JETZT BUCHEN

 

Einzelbelegung

€ 280,00

 

Teilnehmerzahl

max. 14 Personen

Garantierte Durchführung ab 4 Personen!

 

Leistungen

 

  • Flug mit Condor ab Frankfurt bis Havanna und zurück von Holguin*
  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • 5 Übernachtungen in Privatpensionen
  • 1 Zeltübernachtung**
  • 1 Übernachtung in einer Bergherberge**
  • 14 x Frühstück
  • 2 x Vollpension
  • 6 x Halbpension
  • 1 x All Inclusive
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung
  • Alle beschriebenen Transfers im klimatisierten Kleinbus
  • Eintrittsgelder
  • Einreisekarte für Kuba
  • Ausreisesteuer

*Zubringerflüge nach Frankfurt gegen Aufpreis, Flüge in Premium Eco gegen Aufpreis und je nach Verfügbarkeit auf Anfrage buchbar
** Einzelbelegung kann nicht garantiert werden.
 

Nicht im Preis eingeschlossen

  • Schlafsack
  • Sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Fakultative Ausflüge
  • Reiseversicherung
  • Rail & Fly Ticket € 75,-

 

Einreise

Reisepass, gültig mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus.
Touristenkarte .

Schwierigkeitsgrad 3

Reisen mit WanAnforderung bei dieser Tourderungen wie in Kategorie 1 und 2 beschrieben, aber auch teilweise Wanderungen, die gute Trittsicherheit erfordern. Längere steile Auf- und Abstiege mit Gehzeiten von 4 bis 7 Stunden und Höhenunterschiede von bis zu 1.000 Metern. Gute Kondition und stabile Wanderschuhe sind erforderlich. Der Einsatz von Wanderstöcken wird bei Trittunsicherheit empfohlen, ist aber auch für Trittsichere oft eine Erleichterung. Zum Teil sind an ausgiebigeren Wandertagen auch Alternativen möglich. Bitte erkundigen Sie sich bei uns.

 

Casas particulares

Diese Reise sieht überwiegend Übernachtungen in Mittelklassehotels vor. Bitte beachten Sie aber, dass während der mehrtägigen Trekkingtouren einfache Unterkünfte zum Einsatz kommen müssen, da in den entlegenen Regionen, in die Sie per pedes vordringen keine Alternativen existieren.
Die aktuellen politischen Neuerungen lassen immer mehr Privatwirtschaft in dem sozialistischen Staat zu und so freuen wir uns, Ihnen auch auf unseren Rundreisen – wie der Kuba Wanderreise – wieder Übernachtungen in den authentischen Privatunterkünfte „Casa Particular“ anbieten zu können. Diese Unterkünfte sind in Bezug auf die Zimmer und den Service im Vergleich zu kubanischen Mittelklassehotels mindestens als gleichwertig zu betrachten. Das individuelle Ambiente macht jede Casa einzigartig und vermittelt das typisch kubanische Flair! Ein eigenes Badezimmer ist bei allen „casas“ selbstverständlich und nahezu alle Zimmer verfügen über Klimaanlagen. Trotzdem bitten wir zu berücksichtigen, dass eine „casa particular“ kein 5* Hotel internationalen Standards ist, auch wenn Ambiente und Service deutlich besser und familiärer sind als in staatlichen Hotels. Die „casas particulares“ kombinieren komfortable Zimmer mit der zuvorkommenden Gastfreundschaft der Kubaner und ermöglichen eine noch authentischere Form des Reisens. Sie sind eine persönlichere Alternative mit exzellentem Preis-Leistungsverhältnis. Bitte beachten Sie außerdem, dass nicht die gesamte Reisegruppe in der gleichen Casa untergebracht werden kann, da diese Häuser in der Regel nicht die Größe eines Hotels haben, sondern alle Gäste oftmals in unterschiedlichen, nah beieinanderliegenden Häusern untergebracht werden.

 

Hinweis

Sollten die von uns ausgeschriebenen Hotels ausgebucht sein, behalten wir uns das Recht vor, auf gleichwertige Hotels umzubuchen.

 

 

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

REISEBEWERTUNGEN

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie bei der Planung unserer Reiseprogramme mitwirken könnten. Um Ihre Vorstellung in Zukunft realisieren zu können, bitten wir Sie um die Beantwortung der Fragen in unseren Bewertungsbögen. Herzlichen Dank für Ihre Mühe und Mithilfe.



Kundenstimmen

Einige unserer Kunden haben uns dankenswerterweise Ihre Reise-Erinnerungen überlassen. In kurzen Reisesteckbriefen können Sie in die erlebten Abenteuer unserer Kunden eintauchen.

Claudia und Richard W. (51)

Reisedatum: 15.11.17 - 30.11.17
Personen: 2
Guide: Hector Leyva Diaz
Es war eine sehr vielfältige und abwechslungsreiche Reise. Wir haben Cuba intensiv erleben können! Wanderungen, Städtebesichtigungen, Spaziergänge, Strand und dabei wurden uns viele Highlights gezeigt und erläutert.
Hector hat von früh bis spät mit enormen Engagement alles super organisiert und ist auf alle Belange der Teilnehmer eingegangen. Herzlichen Dank!
 

Barbara H. (46)

Reisedatum: 27.10.16 - 10.11.16
Reisedauer: 15
Personen: 1
Guide: Hector

Kuba Wanderreise

Diese Reise kann ich nur weiterempfehlen. Das Land und die Leute lernt man am besten auf einer Rundreise kennen. Das Wetter war gut (ein bisschen Regen gehört dazu) die Gruppe super und der Guide Hector die Krönung des Ganzen! Er ist der perfekte Reiseleiter, hat den kubanischen Rhythmus im Blut, das Wissen über das Land, die politische Lage und die Menschen und eine wunderbare Art das Ganze zu vermitteln.
Die Mischung von Sightseeing und wandern war gut ausgewogen. Natürlich musste auch viel Strecke im Bus zurückgelegt werden, aber auch dabei sah man ungewöhnliches, skurriles und unglaubliches. Die Wanderungen, zum Teil recht anspruchsvoll, waren in wunderschöner Natur und zum größten Teil im Schatten. Die privaten Unterkünfte waren schön, interessant und immer wieder spannend. Ob es zum Ende so einer Reise ein All-In Hotel sein muss ist Ansichtssache. Interessant war es in jedem Fall, der Strand war traumhaft und schön zu wissen, dass der Trails Katalog groß genug ist, dass man nie in Verlegenheit kommt, einen All-In Urlaub buchen zu müssen.
 

Anke K. (34)

Reisedatum: 16.11.16 - 01.12.16
Reisedauer: 16 Tage
Personen: 1
Guide: Jorge Benitez Diaz

Wanderreise Kuba

Das Reiseland, die Organisation, die Leute vor Ort, der Reiseleiter, der Busfahrer und die Reisegruppe haben Cuba trekking für mich zum perfekten Urlaub gemacht!
Reiseleiter:
- ausgezeichnete Deutschkenntnisse
- viele Infos über Land und Leute
- Fragen wurden umfassend beantwortet
- freundlicher Umgang, der Spaß gemacht hat
 

Harald B.

Reisedatum: 20.04. - 05.05.16
Reisedauer: 16 Tage
Guide: Jorge Benitez

Kuba Wanderreise

Kuba kompakt, d.h. 2 Wochen, die komprimiert einen sehr guten Überblick über Kuba geben. Sowohl die preisliche Situation, in gewisser Weise ein Land in Umbruch, diverse kulturelle highlights. Landesspezifisch in den Metropolen Havanna, Trinidad und Santiage de Kuba aber auch die noch sehr manuell betriebene Landwirtschaft in den ländlichen Regionen, die Gastfreundschaft in den Privatunterkünften. Mit hervorragenden Wandertouren, teils herausfordernd aber einen sehr guten Eindruck über die Schönheit der Landschaft vermittelnd.
 

Waldemar B. (52)

Reisedatum: 30.03.2016 - 14.04.2016
Reisedauer: 16 Tage
Personen: 2
Guide: Julio

Interessante Reise um Kubaner und Ihr Land kennen zu lernen.

Kann mir ein Abschluss der Reise nicht unbedingt in einem AI Hotel vorstellen. Vielleicht in einer Casa Particulares nicht weit vom Strand.

Sonst alles ok. mit besonderem Lob an Reiseleiter Julio.

Danke.
 

Karlheinz H. (63)

Reisedatum: 02.12.2015
Reisedauer: 02.-15.12. 2015
Personen: 2
Guide: Hector
Insgesamt eine sehr gelungene Reise.
Der Kontakt zur Bevölkerung / Besichtigungen / Wandertouren war gut ausgewogen. Wegen öfterem Regenschauer waren die Wanderstrecken oftmals sehr matschig .
 
Nach oben