BERATUNG & BUCHUNG

Rufen Sie uns gerne an und lassen Sie sich von unseren Reiseexperten beraten!
Sie erreichen uns Mo - Fr von 9:00 - 18:00 Uhr

+49-711- 64 58 99 45
Ecuador

22-tägige geführte Kultur- und Naturreise in Hotels, Lodges und Gästehäusern durch Kolumbien & Ecuador ab/bis Bogotá/Baltra

Diese besondere Rundreise führt Sie durch nahezu alle Vegetationszonen, von üppigen Bergnebelwäldern im immergrünen Amazonas bis zu den schneebedeckten Vulkanlandschaften der Anden und den paradiesischen Stränden der Karibik. Zudem besuchen Sie die faszinierenden Kolonialstädte, probieren den besten Kaffee des Kontinents und die lebendigen indigenen Kulturen – Südamerika in komprimierter Form!

Das Highlight zum Abschluss: ein exklusives Galápagos-Insel-Hopping! Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, die faszinierenden Vulkan- und Lavalandschaften sowie die einzigartige Tierwelt von Landleguanen, Riesenschildkröten, Galápagos-Pinguinen, Seelöwen und Blaufußtölpeln zu erleben und kennenzulernen!

Die Übernachtungen auf dieser Reise sind in stilvollen Kolonial- oder Boutique-Hotels, bei einer einheimischen indigenen Familie sowie in liebevoll restaurierten, noch aus Kolonialzeiten stammenden Haciendas und einer Dschungel-Lodge!

Ihre Kolumbien & Ecuador Reiseroute

Die Höhepunkte dieser Ecuador Reise auf einen Blick

  • Besuch des berühmten Goldmuseums und dem kolonialen "La Candelaria
  • Aufenthalt bei einem Kaffee-Bauern in einer typischen, kleinen Kaffee-Finca
  • Übernachtungen bei einer indigenen Kogi-Familie in der Sierra Nevada de Santa Marta
  • Baden an karibischen Traumstränden im Tayrona-Nationalpark
  • Thermalquellen eines Blockhütten-Hotels genießen
  • Aufenthalt in einer Amazonas-Dschungel-Lodge mit Tierbeobachtungs-Wanderungen
  • Übernachtungen bei einer indigenen Familie der Otavalos Besuch des größten indigenen Marktes in Otavalo
  • Tour in den Cotopaxi-Nationalpark mit Fahrt auf der "Straße der Vulkane"
  • Stadtrundgang durch Cartagena & Quito
  • Zubereitung des gemeinsamen Abendessens mit einer einheimischen Familie
  • Ausflug zum "Mittelpunkt der Erde" inklusive Besuch des berühmten "Inti Ñan" Museums
  • Exklusive 5-tägige "Inselhopping Tour" auf drei verschiedenen paradiesischen Inseln des Galápagos-Archipels

Passt diese Reise zu mir?

  • Gruppenreise - max. 12 Teilnehmer
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Unterbringung in historischen Haciendas, Boutique-Hotels, einer Dschungel-Lodge und Home-Stays bei Indigenen
  • Schwierigkeitsgrad: 2/4
  • Hoher Erlebnisfaktor mit aktivem Tagesprogramm, Wanderungen & vielfältigen kulturellen Aktivitäten
  • Ab/bis Bogotá/Baltra

Unsere Leistungen

Im Preis enthalten

  • 22-tägige geführte Naturreise & Kulturreise
  • Deutschsprachige Reiseleitung, teilweise mit lokalem englischsprachigen Natur- und Wanderführern
  • Transfers lt Programm in komfortablen privaten Kleinbussen, landesüblichen Taxis oder in guten öffentlichen Bussen
  • 15 x Übernachtungen in Kolonial- oder Boutique-Hotels (teils mit Swimmingpool)
  • 1 x Übernachtungen auf einer Kaffee-Finca mit Swimmingpool
  • 2 x Übernachtungen bei indigenen Otavalo-Familien
  • 1 x Übernachtung in Hütten bei den indigenen Kogies
  • 1 x Übernachtung in einer Dschungel-Lodge Dschungel-Lodge
  • 21 x Frühstück, 7 x Mittagessen, 6 x Abendessen
  • Ausflüge & Wanderungen lt. Programm (Ausflüge teils in einer kleinen internationalen Gruppe)

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge – Gerne buchen wir Ihre Flüge für Sie zum tagesaktuellen Preis
  • Zusätzliche Hotelübernachtungen/ Verlängerungen und Flughafentransfers
  • Eintritte und Nationalparkgebühren (ca.180 USD)
  • Sonstige Verpflegung & Getränke
  • Optionale Ausflüge, persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Termine & Preis

Reise ab/bis: Bogotá/Baltra
Reisedauer: 22 Tage / 21 Nächte

Teilnehmerzahl: 4 – 12
Einzelzimmeraufpreis: 560 € (auf Anfrage, da begrenzt verfügbar)

Preise in € pro Person im Doppelzimmer
Code Tourbeginn
Bogotá
Tourende
Baltra
Preis Bemerkungen Buchen
TSK4-24-01 23.03.2024 13.04.2024 4.400 € buchbar Buchen
TSK4-24-02 04.05.2024 25.05.2024 4.400 € buchbar Buchen
TSK4-24-03 27.07.2024 17.08.2024 4.530 € buchbar Buchen
TSK4-24-04 26.10.2024 16.11.2024 4.530 € buchbar Buchen
Code
Tourbeginn Bogotá
Tourende Baltra
Preis
Bemerkungen
Reise Buchen
Code
TSK4-24-01
Tourbeginn Tbilissi
23.03.2024
Tourende Tbilissi
13.04.2024
Preis
4.400 €
Bemerkungen
buchbar
Reise Buchen
Buchen
Code
TSK4-24-02
Tourbeginn Tbilissi
04.05.2024
Tourende Tbilissi
25.05.2024
Preis
4.400 €
Bemerkungen
buchbar
Reise Buchen
Buchen
Code
TSK4-24-03
Tourbeginn Tbilissi
27.07.2024
Tourende Tbilissi
17.08.2024
Preis
4.530 €
Bemerkungen
buchbar
Reise Buchen
Buchen
Code
TSK4-24-04
Tourbeginn Tbilissi
26.10.2024
Tourende Tbilissi
16.11.2024
Preis
4.530 €
Bemerkungen
buchbar
Reise Buchen
Buchen
Verfügbarkeiten & Reiseinfos anfragen
Kommen Sie mit uns auf Reisen und fragen Sie Ihren Wunschtermin direkt und unverbindlich an!

Reiseverlauf & Hinweise

Detaillierter Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Bogotá / Kolumbien (immer samstags)

Individueller Flug nach Bogotá, wir unterbreiten Ihnen gerne ein aktuelles Flugangebot.
Hrzlich Willkommen in Kolumbien! Am Nachmittag erreichen wir die Hauptstadt Bogotá. Unser Reiseleiter erwartet uns bereits und bringt uns zu unserem Hotel. Anschließend begeben wir uns auf eine Erkundungstour durch die schmalen Gassen von Candelaria, die ganz in der Nähe des Hotels liegen. Am Abend genießen wir eine entspannte Zeit in einem kleinen gemütlichen Restaurant.

1 x Übernachtung im Hotel. (-/-/-)

2. Tag: Die Hauptstadt mit dem Fahrrad entdecken

Die Hauptstadt Kolumbiens liegt auf einer Hochebene in den Anden in 2.640 Metern Höhe, und aufgrund ihrer Äquatornähe herrscht hier das ganze Jahr über frühlingshaftes Wetter. Unser ausführlicher Stadtrundgang beginnt am Morgen mit einem Besuch des Paloquemao-Marktes, wo wir verschiedene exotische Früchte kosten können. Anschließend besichtigen wir das berühmte Goldmuseum mit der weltweit größten Sammlung präkolumbischer Goldschmiedekunst. Hier können wir die Legende von „El Dorado“ hautnah erleben. Am späten Nachmittag besuchen wir die Hilfsorganisation „Fundación Niños de los Andes“. Wir begleiten zwei Mitarbeiter der Organisation, um die Kinder zu treffen und mit ihnen zu spielen.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/M/-)

3. Tag: Zur Kaffee-Finca

Frühmorgens nehmen wir die Standseilbahn zum Hausberg Monserrate, um einen atemberaubenden Blick über die riesige Stadt zu genießen. Nach dieser Erfahrung durchqueren wir die beeindruckende östliche Kordillere der Anden und erklimmen die Zentral-Kordillere, um in die „Zona Cafetera“ einzutauchen. Die fruchtbaren Vulkanböden und hohe Luftfeuchtigkeit schaffen ideale Bedingungen für den Anbau der beliebten Arabica-Kaffeesorte. Am Nachmittag erreichen wir unsere traditionelle Kaffee-Finca, romantisch inmitten des Kaffeedreiecks (UNESCO-Weltkulturerbe) gelegen, komplett mit einem Swimmingpool.

1 x Übernachtung auf einer Hacienda/Kaffe-Finca mit Swimmingpool. (F/-/-)

4. Tag: Kolumbischen Kaffee live erleben

Nach einer erholsamen Nacht in der Hacienda steht der heutige Tag ganz im Zeichen des Kaffees. Wir erkunden die Kaffeehaine und erfahren, wie der edle Wachmacher geerntet und weiterverarbeitet wird. Anschließend begeben wir uns ins Herz der kolumbianischen Kaffeezone nach Salento, das auf 1700 Metern über dem Meeresspiegel liegt und ideale Bedingungen für den Kaffeeanbau bietet. Vom romantischen zentralen Platz geht es weiter ins Valle del Cocora. Dort wandern wir durch grüne Wiesen, einen geheimnisvollen Nebelwald, passieren eine Kolibri-Farm und erreichen die Bergkuppen von La Montaña mit einem atemberaubenden Blick über das gesamte Valle del Cocora, das mit Kolumbiens Wachspalmen übersät ist.

Am späten Nachmittag setzen wir unsere Reise mit einem kurzen Inlandsflug an die Karibikküste nach Santa Marta fort, der ältesten noch existierenden spanischen Ansiedlung auf dem Kontinent. Santa Marta, das Herz der Tayrona-Kultur und letzter Wohnsitz des südamerikanischen Unabhängigkeitskämpfers Simón Bolívar, beeindruckt mit seiner lebendigen kolonialen Altstadt, die wir am Abend bei einem kleinen Rundgang erkunden.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

5. Tag: Ins abgelegenen Dorf der indigenen Kogies

Heute nehmen wir nach einem reichhaltigen Frühstück nur das Nötigste für die nächsten zwei Tage mit und fahren entlang der karibischen Küste zu einem kleinen Dorf, direkt am Dschungel der Sierra Nevada de Santa Marta gelegen. Dort erwartet uns bereits unser einheimischer Führer, um mit uns etwa zwei Stunden durch tiefsten Dschungel zu einem kleinen, völlig abgelegenen Dorf der präkolumbischen indigenen Kogis zu wandern. Am Abend könnte sogar das Oberhaupt des Dorfes, der Mamo und Dorf-Schamane, zu uns hinunterkommen, um sich mit uns auszutauschen.

1 x Übernachtung bei den Kogi Indiandern in extrem einfachen Betten oder in Hängematten. (F/-/A)

6. Tag: Zu karibischen Traumstränden im Tayrona-Nationalpark

Am Morgen verlassen wir den Dschungel und erreichen bald El Zaino, den Haupteingang zum Nationalpark Tayrona. Über einen schmalen Urwaldpfad reiten wir durch dichte Vegetation hinunter zum Strand (Reitkenntnisse sind nicht notwendig). Mit etwas Glück können wir unterwegs Papageien, Brüllaffen und zahlreiche Schmetterlingsarten sehen, ebenso wie die dort lebenden Kogi-Indigenen. Nun haben wir Zeit, an den karibischen Palmenstränden zu entspannen – ein traumhafter Anblick!

Am Abend erreichen wir nach einer aufregenden Bootsfahrt entlang der wunderschönen Küste den kleinen Fischerort Taganga. Dort können wir uns bei einem beeindruckenden Sonnenuntergang über dem karibischen Meer in einem der kleinen, familiär geführten Restaurants frisch gefangenen Fisch oder Hühnchen grillen lassen.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

7. Tag: Cartagena de Indias

Am Morgen fahren wir direkt nach Cartagena, der „Perle der Karibik“. Während der Kolonialzeiten war Cartagena ein Archetyp eines Karibikhafens, wo viel Geld mit Zuckerrohr, Gold und Sklavenhandel verdient wurde, aber auch häufig von Piraten überfallen wurde. ie Stadt bleibt bis heute ein Schmelztiegel der Kulturen, geprägt von kreolisch-spanischen, indigenen und afrikanischen Einflüssen. Das vielfältige Bevölkerungsmix, die Aromen der karibischen Küche und die mitreißenden Rhythmen der lokalen Musikrichtungen sorgen für eine konstant positive Reizüberflutung.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

8. Tag: Stadterkundung im Alleingang oder Bootsfahrt in die Karibik

Für diejenigen, die es wünschen, besteht heute die Möglichkeit, diese bezaubernde Kolonialstadt auf eigene Faust zu erkunden oder an einem optionalen Bootsausflug zu den Islas del Rosario teilzunehmen. Der gesamte Archipel ist von Korallenriffen umgeben und jede der verschiedenen Inseln bietet karibische Traumstrände, wobei jede kleine Insel ihren eigenen Charme zu besitzen scheint.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

9. Tag: Flug nach Ecuador & heiße Quellen

Von Cartagena fliegen wir über den Äquator nach Quito, der Hauptstadt Ecuadors. Ein Kleinbus bringt uns dann nach Papallacta, dem „Tor zum ecuadorianischen Dschungel“. Dort beziehen wir urige Holzbungalows in einem kleinen Spa-Hotel. Den Tag lassen wir in den verschiedenen Pools ausklingen, dazu serviert der Reiseleiter perfekt ein Glas Rotwein.

1 x Übernachtung im Spa-Hotel. (F/-/-)

10. Tag: Ins Amazonasbecken

Am Vormittag können wir die schneebedeckten Vulkane oder optional eine professionelle Massage genießen. Gegen Mittag fahren wir über die Ostkordillere hinunter ins dampfende Amazonasbecken. Nach einer kurvenreichen Fahrt mit grandiosen Ausblicken auf die Vulkane erreichen wir unsere Dschungellodge. Bis zum Abendessen bleibt Zeit, im Pool der Lodge zu entspannen und den Geräuschen des Dschungels zu lauschen. Gleich nach dem Abendessen brechen wir zu einer Nachtwanderung mit einem Naturführer auf. Wir sind ganz leise, lauschen im Dunkel der Nacht den Stimmen des Dschungels und werden erstaunt sein, was wir entdecken.

1 x Übernachtung im einer Lodge. (F/-/A)

11. Tag: Erkundung des Amazonas-Dschungels

Am Vormittag können wir die schneebedeckten Vulkane oder optional eine professionelle Massage genießen. Gegen Mittag fahren wir über die Ostkordillere hinunter ins dampfende Amazonasbecken. Nach einer kurvenreichen Fahrt mit grandiosen Ausblicken auf die Vulkane erreichen wir unsere Dschungellodge. Bis zum Abendessen bleibt Zeit, im Pool der Lodge zu entspannen und den Geräuschen des Dschungels zu lauschen. Gleich nach dem Abendessen brechen wir zu einer Nachtwanderung mit einem Naturführer auf. Wir sind ganz leise, lauschen im Dunkel der Nacht den Stimmen des Dschungels und werden erstaunt sein, was wir entdecken.

1 x Übernachtung in einer Lodge. (F/M/A)

12. Tag: Vom Amazonas-Dschungel ins Anden-Hochland

Bereits am Morgen weckt uns das Gezwitscher der Vögel, und wir genießen ein abschließendes Frühstück mit Blick auf den Dschungel. Auf dem Weg vorbei an der Laguna San Pablo mit Ausblicken auf den Imbaburra Vulkan besuchen wir eine Familie, die handgefertigte Instrumente herstellt. Diese werden alle aus natürlichen Stoffen gefertigt, und wir haben sogar die Gelegenheit, unser eigenes Instrument herzustellen. Ein musikalisches Erlebnis für die Sinne! Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise fort zum smaragdgrün schimmernden Kratersee Cuicocha, auch bekannt als „Der Meerschweinchensee“. Dieser heilige Ort erlaubt keinen Zugang zu den bewaldeten Inseln in der Mitte des Sees. Eine einstündige Wanderung entlang des Kraterrands bietet uns einen atemberaubenden Blick auf die herrliche Páramo-Landschaft des Hochlandes. Auf dem Weg passieren wir das Handwerkerörtchen Cotocachi und erreichen schließlich Ibarra.

1 x Übernachtung in einer Hacienda mit Pool & Sauna. (F/-/-)

13. Tag: San Antonio de Ibarra

Nach dem Frühstück verlassen wir die Hacienda und fahren in die nahegelegene Stadt Ibarra, wo wir eine Holzwerkstatt besichtigen, die handgefertigte Einzelstücke herstellt. Anschließend führt uns die Fahrt nach San Clemente, wo bereits unsere indigene Gastfamilie auf uns wartet. Vor dem Besuch des Dorfes machen wir einen kurzen Abstecher zur ältesten Eisdiele der Stadt, Rosalia, die traditionelles Helados de Paila, Eis in riesigen Pfannen, herstellt. Hier erfahren wir mehr über die Herstellung und dürfen natürlich auch probieren! Bei unseren Gastfamilien angekommen, werden die Zimmer verteilt, und Unterstützung bei der Zubereitung des Abendessens ist willkommen. Am gemütlichen Kaminfeuer erhalten wir einen ersten Einblick in das Leben und die Kultur der Bewohner.

1 x Übernachtung bei Indigenen Familien in gemütlichen, rustikalen Betten. (F/-/A)

14. Tag: Leben bei einer indigenen Familie

Wir verbringen den gesamten Tag in Begleitung der indigenen Familie, wodurch wir einen authentischen Einblick in ihren Alltag erhalten. Am Morgen backen wir gemeinsam draußen über dem offenen Feuer Frühstückstortillas, wobei es etwas Übung braucht, damit sie schön kreisrund werden. Anschließend kümmern wir uns um die Meerschweinchen, Kaninchen und Lamas, bevor Verwandte mit ihren Kindern zu Besuch kommen und uns ihre berühmten Stickereiarbeiten präsentieren. Gemeinsam erledigen wir kleine Aufgaben und erhalten Einblicke in den Andinen Kalender. Nach dem Mittagessen unternehmen wir eine Medizinpflanzen- und Kräuterwanderung sowie einen Rundgang durch den Garten. Den Tag lassen wir anschließend gemütlich am Kamin ausklingen.

1 x Übernachtung bei Indigenen Familien. (F/M/A)

15. Tag: Otavalo und der „Mittelpunkt der Erde“

Nach dem Abschied von den Gastfamilien kehren wir in die majestätischen Anden zurück und erreichen den farbenfrohen Markt von Otavalo. Hier präsentieren indigene Frauen kunstvoll gestaltete Tücher, Gürtel und Schmuck in traditioneller Tracht. Der Markt bietet eine Fülle von Gewürzen, Eiern, geflochtenen Körben und frischem Gemüse. Der Poncho-Markt geht nahtlos in den Lebensmittelmarkt über, begleitet von Kleidern und Trödel. Vor den blauen Holzbuden laden Stände zu Kaffee, Suppen und Säften ein.

Am späten Nachmittag erreichen wir die Hauptstadt Quito, umgeben von Vulkangipfeln. Auf dem Weg überqueren wir die Äquatorlinie nahe der Stadt Cayambe und halten am Äquatordenkmal „La Mitad del Mundo“. Das anthropologische „Museo del Sitio Inti Ñan“ gewährt einen Einblick in die einheimische Kultur.

Am Abend frischen wir unsere Tanzkenntnisse auf! Eine Tanzlehrerin zeigt uns, wie wir uns bei lateinamerikanischen Salsa-Rhythmen bewegen können. Anschließend setzen wir unsere neuen Erfahrungen bei Mojitos und Live-Salsa-Musik um.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

16. Tag: Die Straße der Vulkane & Cotopaxi-Nationalpark

Frühmorgens verlassen wir das Tal von Quito und begeben uns auf der berühmten Straße der Vulkane in Richtung Cotopaxi-Nationalpark. Dort eröffnen sich atemberaubende Ausblicke auf den Cotopaxi-Vulkan (5.897 m), einen der höchsten noch aktiven Vulkane weltweit. Unsere Wanderung führt uns entlang des Ufers der Laguna de Limpiopungo, wo wir mit etwas Glück Kondore, Adler, Wildenten, Blässhühner und den größten Kolibri der Welt, den Chimborazo-Star, beobachten können. Vom Parkplatz aus begeben wir uns zum Refugium José-Rivas auf 4.800 m und genießen die beeindruckende Aussicht. Hier haben wir die Gelegenheit, uns bei einer heißen Suppe und einem Kakao zu stärken. Optional besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Bergführer bis zur Gletscherabbruchkante weiter aufzusteigen.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

17. Tag: Quito, Besuch eines Kinderprojekts & Kochen mit einer einheimischen Familie

Der Zauber der kolonialen Altstadt von Quito mit ihren Kirchen und Plätzen ist ein Juwel. Unsere Tour führt von der „Plaza Grande“ vorbei an der Kathedrale zur „La Compañía“ und dem berühmten „El Sagrario“. Wir erklimmen die Kirchtürme der Basilika del Voto und genießen Ausblicke über die Stadt. Zum Mittagessen kehren wir in einem authentischen Restaurant ein.

Am Nachmittag besuchen wir die Hilfsorganisation „Fundación Reina de Quito“. Diese, gegründet von Schönheitsköniginnen, setzt sich liebevoll für benachteiligte Kinder ein. Wir spielen und malen mit den Kindern und erfahren viel über ihren Alltag.

Zurück in Quito bereiten wir gemeinsam mit einer einheimischen Familie unser Abendessen zu und lernen verschiedene ecuadorianische Spezialitäten kennen.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

18. Tag: Flug auf die Galapagos Inseln (Isla Baltra & Isla Santa Cruz)

Heute brechen wir zu einem neuen Abenteuer auf: den Galápagos Inseln! Nach der Ankunft am Flughafen auf der Insel Baltra setzen wir mit der Fähre über den Itabaca-Kanal auf die Insel Santa Cruz über. Während der Fahrt nach Puerto Ayora machen wir Halt an den Zwillingskratern „Los Gemelos“ und genießen die Aussicht auf einen malerischen Scalesia-Wald voller Vögel. Nach dem Mittagessen auf der El Chato Ranch und der ersten Begegnung mit den imposanten Riesenschildkröten erkunden wir den beeindruckenden 100 Meter langen Lavatunnel. Anschließend erreichen wir das charmante und lebendige Touristenörtchen Puerto Ayora.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

19. Tag: Galapagos Inseln (Isla Isabela)

Morgens setzen wir mit einem Schnellboot zur größten Insel des Archipels über, und Isla Isabela überrascht uns mit einem Hauch von Karibik. Anschließend besuchen wir die Campo Duro Ranch, wo wir die Gelegenheit haben, Riesenschildkröten in verschiedenen Größen zu beobachten. Nach unserer Rückkehr nach Puerto Villamil machen wir einen Spaziergang zur Laguna Villamil, wo zahlreiche endemische Watvögel und auch rosafarbene Flamingos im seichten Wasser nach Nahrung suchen. Den feurig roten Sonnenuntergang erleben wir mit den nackten Füßen im warmen Sand, in einer malerischen Strandbar.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/M/-)

20. Tag: Galapagos Inseln (Isla Isabela)

Wir bewundern die faszinierende und atemberaubend schöne Landschaft der Galápagos Inseln sowie ihre einzigartige Tierwelt. Mit einem Boot fahren wir an Las Tintoreras vorbei und passieren einen steilen Felsen, auf dem häufig Nazcatölpel, Blaufußtölpel oder Rotfußtölpel brüten. Bei den Los Tuneles machen wir uns für das Schnorcheln bereit, wo unter einem Felsüberhang oft Weißspitzenriffhaie tagsüber schlafen. Möglicherweise bekommen wir auch einen Teufelsrochen zu sehen. Nach dem Schnorcheln unternehmen wir einen Landgang, spazieren entlang der faszinierenden Lavatunnel und genießen die einzigartige Flora und Fauna. Ein Imbiss wird uns am Mittag an Bord gereicht. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung, um die Umgebung in Ruhe zu erkunden.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/M/-)

21. Tag: Galapagos Inseln (Isla Isabela)

Heute steht wieder eine aktive Erkundung an. Wir nutzen einen offenen Geländewagen (Pick-Up) für eine Fahrt ins grüne Hochland der Insel Isabela. Die Wanderung bietet uns einen beeindruckenden Blick in den weiten Kraterboden des zweitgrößten Vulkankegels der Welt. Hier ist der noch junge Lavastrom des Ausbruchs im August 2005 gut sichtbar. Während der Wanderung haben wir oft die Gelegenheit, Darwinfinken, Sumpfohreulen, Fliegenschnapper und Galapagos Bussarde zu beobachten. Am Nachmittag kehren wir nach Puerto Villamil zurück und lassen den Tag ausklingen.

1 x Übernachtung im Hotel. (F/M/-)

22. Tag: Galapagos Inseln (Isla Santa Cruz und Isla Baltra) & Rückreise

Frühs setzen wir mit dem Schnellboot nach Puerto Ayora über, nehmen dann den Bus und die Fähre zum Flughafen auf der Isla Baltra. Von dort fliegen wir zurück auf das ecuadorianische Festland nach Quito oder Guayaquil. Nach einem kurzen Zwischenstopp am Flughafen geht es weiter mit dem Transatlantikflug zurück nach Hause.

(F/-/-)

 

Wichtig zur Reise

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reiseanmeldung über die aktuellen Einreise- und Gesundheitsbestimmungen für Ecuador.

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad 2: Reisen mit leichten bis mittleren Wanderungen mit Wanderzeiten von 3 bis zu 5 Stunden. Teilweise mit steinigen Routen und auch mal querfeldein. Moderate Steigungen mit Höhenunterschieden von bis zu 600 Metern. Schwindelfreiheit ist nicht erforderlich. Leichte Wanderschuhe sind erforderlich, bei Trittunsicherheit empfehlen wir den Gebrauch von Wanderstöcken.

Weitere Hinweise

Diese Reise kann aufgrund der lokalen Gegebenheiten und Aktivitäten für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sein. Sprechen Sie uns im Zweifelsfall bitte an. Aufgrund örtlicher Gegebenheiten kann eine Routenumstellung bzw. –änderung erforderlich werden.

Alle Hinweise zur Durchführung und Mindestteilnehmerzahl sowie zu den allgemeinen Zahlungsmodalitäten und Stornobedingungen finden Sie in unseren AGBs. Diese Reise führen wir in Kooperation mit unserer langjährigen Partneragentur im Zielgebiet durch (teils in internationaler Gruppe).

 

Bitte beachten Sie die gesonderten Stornokosten für diese Reise:

  • bis 90 Tage vor Reisebeginn 20 % des Reisepreises
  • vom 89. bis 60. Tage vor Reisebeginn 30 % des Reisepreises
  • vom 59. bis 31. Tage vor Reisebeginn 60 % des Reisepreises
  • vom 30. bis 15. Tage vor Reisebeginn 85 % des Reisepreises
  • vom 14. Tag bis 2. Tag vor Reisebeginn 90 % des Reisepreises
  • ab 1 Tag vor Reisebeginn oder bei Nichtantritt 96 % des Reisepreises.
trails-trailsreisen-wanderreise-naturreise-gruppenreise-grünes-klima-nachhhaltigekeit-nachhaltigesreisen-klimaneutral

Unser Engagement für ein grünes Klima!

Wir pflanzen Bäume für eine nachhaltige Welt

trails-trailsreisen-wanderreise-trekking-erlebnisreise-kontakt2

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine Beratung?