Botswana und Simbabwe - Hoteltour

Übersichtskarte Erlebnisreise Botswana und Simbabwe

Simbabwe und Botswana - Tierbeobachtungen „par excellence“

Eine Erlebnisreise mit festen Unterkünften zu den Höhepunkten in Simbabwe und Botswana

Eine vielfältige Tour mit vielen Höhepunkten, unvergesslichen Landschaften, Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung und und einzigartigen Tierbeobachtungen in den ursprünglichsten Tierreservaten im südlichen Afrika. Wir unternehmen sowohl Fußsafaris als auch Pirschfahrten im offenen Geländewagen.

Simbabwe, das an Südafrika, Botswana, Sambia und Mosambik angrenzt gehört sicherlich neben Botswana zu den interessantesten Ländern im südlichen Afrika. Hautnahe Tierbegegnungen während den Pirschfahrten in den Nationalparks Matobo und Hwange zählen sicherlich zu den unvergesslichen Reiseerlebnissen.

Wir erkunden die Kalahari Wüste und den einzigartigen Chobe Nationalpark in Botswana. Unvergessliche Eindrücke und faszinierende Ausblicke haben wir bei den Viktoriafällen an der Grenze von Sambia und Simbabwe.

Ein absoluter Höhepunkt der Reise ist sicherlich die Fahrt mit dem Geländewagen in das Okavango-Delta. Mit sogenannten Mokoros (Einbaumkanus) und zu Fuß werden wir das Delta erkunden. Da dieses auf der Erde einmalige Naturparadies nur sehr schwer zugänglich ist blieb das ökologische Gleichgewicht völlig erhalten.

Beeindruckende Landschaftsbilder mit spektakulärem Tierszenario zeigen den ganzen Zauber der Natur. Eine abenteuerliche Afrika-Tour für naturverbundene Individualisten.

Die Höhepunkte unserer Simbabwe und Botswana Reise

  • Atemberaubende Tierbeobachtungen im Krüger Nationalpark (Elefantenherden, Löwen, Nashörner, Flusspferde, Krokodile…)
  • Besuch der ältesten erhaltenen Steinbauten aus dem 11. Jahrhundert in Simbabwe
  • Tierbeobachtungen im Matobo Nationalpark in Simbabwe
  • Mit Allradfahrzeug und lokalem Guide unterwegs im Hwange Nationalpark
  • Unternehmungen an den unvergesslichen Viktoriafällen
  • Besuch des einzigartigen Chobe Nationalpark und Bootsfahrt auf dem Chobe River (Elefanten, Löwen, Flusspferde, Wasserbüffel, Krokodile, einmalige Vogelwelt…)
  • Zwei unvergessliche Übernachtungen im Okavango Delta und Ausflug mit den Mokoros durch das weitverzweigte Delta
  • Besuch des Khama Rhino Sanctuary – Schutzgebiet für Nashörner
DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

Detaillierter Reiseverlauf
Simbabwe und Botswana - Tierbeobachtungen „par excellence“

1. Tag

Johannesburg – Krüger Nationalpark

Nach der Abfahrt in Johannesburg um 06:30 Uhr fahren wir zum weltberühmten Krüger Nationalpark. Wir besuchen den abgelegenen und selten besuchten nördlichen Teil des Parks, und übernachten in Letaba. Wir genießen morgens und nachmittags Pirschfahrten in unserem Safari Fahrzeug und hoffen Löwen, Elefanten, Nashörner und andere Tiere zu sehen.

Verpflegung:
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (Zubereitung durch Reiseleitung)

Übernachtung: 
Krüger Nationalpark Chalet bzw. Zelthütte– 1 Nacht in Letaba – Doppelbelegung mit geteilten sanitären Einrichtungen, Swimming Pool und Restaurant, Wi-Fi nicht vorhanden

Fahrstrecke:     
ca. 550 km

2. Tag

Krüger Nationalpark

Krüger Nationalpark TierweltAm frühen Morgen brechen wir nordwärts in die Region von Pafuri auf. Während unseren Pirschfahrten im nördlichen Teil des Krüger Parks, der von Mopanebäumen dominiert wird, halten wir Ausschau nach Elefanten, Wildhunden, Löwen und vielen anderen Wildtieren. Im Limpopo Tal ändert sich die Vegetation, dieses Waldgebiet ist bekannt für seine unglaubliche Vogelvielfalt. Am Nachmittag verlassen wir den Park, und übernachten in einer Lodge außerhalb des Parks.

Verpflegung:     
F (Zubereitung durch Reiseleitung)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (wir von der Lodge bereitgestellt)

Übernachtung: 
Awelani Lodge – Permanentzelte mit DU/WC, Restaurant, Wi-Fi nicht vorhanden

Fahrstrecke:     
ca. 350 km

3. Tag

Simbabwe – Exkursion Great Simbabwe

Wir reisen heute nach Simbabwe ein und fahren in Richtung Norden zu unserer Unterkunft. Wir besuchen das Simbabwe Denkmal „Great Zimbabwe“. Die gut erhaltenen Ruinen sind eine der größten und ältesten Steinbauten im südlichen Afrika, die zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert gebaut wurden. Ein einheimischer Führer begleitet uns auf der sehr informativen Exkursion zu den historischen Steinbauten.

Verpflegung:     
F (wird von der Lodge zubereitet)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (wir von der Lodge bereitgestellt)

Übernachtung:
Great Zimbabwe Hotel – Doppelzimmer mit DU/WC, Restaurant, Wi-Fi nicht vorhanden

Fahrstrecke:     
ca. 480 km

4. und 5. Tag

Matobo Nationalpark

Auf unserem Weg passieren wir Bulawayo und erreichen unsere Chalets am Rande des Matobo National Parks. Matobo ist für seine extravaganten Felsformationen in einer dicht bewaldeten Hügelwelt berühmt. Auf den Granitrücken genießen wir einen unvergesslichen Sonnenuntergang und den sagenhaften Ausblick auf den Park. Am nächsten Morgen besuchen wir World's View und die historische Ruhestätte von Sir Cecil John Rhodes. Die ungewöhnlichen Felsformationen sind auch die Heimat für uralte Buschmalereien, die wir während unserer Pirschfahrt und Wanderung besuchen werden. Dies ist auch die Heimat der Simbabwe Nashörner, die wir hoffentlich auf unserem Ausflug im Nationalpark sehen werden.

Verpflegung 4. Tag:       
F (Zubereitung durch Reiseleitung)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (wir von der Lodge bereitgestellt)

Verpflegung 5. Tag:       
F (wird von der Lodge zubereitet)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (wir von der Lodge bereitgestellt)

Übernachtung:             
Hermits Peak Doppelzimmer mit DU/WC, Swimming Pool, Restaurant, Bar und Telefon, Wi-Fi nicht vorhanden

Fahrstrecke:                 
ca. 340 km

6. und 7. Tag

Hwange Nationalpark

Tierparadies Simbabwe BotswanaDer Hwange National Park wurde nach einem lokalen Nhanzwa Häuptling benannt, umfasst rund 14.650 Quadratkilometern und ist somit der größte Park Simbabwes. Hwange ist für seine große Elefantenpopulation bekannt. Wir beziehen unsere Chalets am Parkeingang. Während unseren Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeug erkunden wir mit einem lokalen Führer den Park. An den Wasserlöchern halten sich Elefanten, Büffel, Zebras, Giraffen, verschiedene Antilopenarten und viele andere Wildtiere auf. Hyänen und Schakale machen den Löwen und Leoparden ihre Beute streitig. Wildhunde ziehen durch die Landschaft und mit etwas Glück sieht man Geparden auf der Jagd.

Verpflegung 6. Tag:       
F (wird von der Lodge zubereitet)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (Zubereitung durch Reiseleitung)

Verpflegung 7. Tag:       
F (Zubereitung durch Reiseleitung)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (Zubereitung durch Reiseleitung)

Übernachtung:        
Miombo Safari Lodge Doppelbelegung in Chalets mit DU/WC, Swimming Pool und Feuerplatz, Wi-Fi nicht vorhanden

Fahrstrecke:                 
ca. 335 km

8. und 9. Tag

Viktoriafälle

Wir erleben eines der ganz großen Naturwunder Afrikas. Mit atemberaubender Aussicht bestaunen wir die entfesselnde Naturgewalt der Victoria-Falls. Die Eingeborenen nennen die Wasserfälle "Donnernder Rauch". Je nach Jahreszeit stürzen pro Minute sechs Millionen Liter Wasser auf einer Breite von fast zwei Kilometern über 100 m in die Tiefe. Aufsteigender Wasserdampf sinkt dann als dichter Regen nieder, so dass bei Einfall von Sonnenstrahlen ein Regenbogen entsteht – ein unvergessliches Naturspektakel. Wer möchte, kann auf einem Rundflug die Victoria-Falls von oben bestaunen (fakultativ). Für Abenteuerlustige bietet sich eine spritzige Rafting-Tour auf dem hier ungezähmten Zambesi an (fakultativ); aber auch eine geführte Tour auf dem Rücken eines Elefanten ist möglich (fakultativ).

Verpflegung 8. Tag:       
F (Zubereitung durch Reiseleitung)
M (auf eigene Kosten)
A (auf eigene Kosten)

Verpflegung 9. Tag:       
F (wird vom Hotel bereitgestellt)
M (auf eigene Kosten)
A (auf eigene Kosten)

Übernachtung:         
Rainbow Hotel – Doppelzimmer mit DU/WC, Swimming Pool, Restaurant, Bar und Telefon, Wi-Fi vorhanden

Fahrstrecke:                
ca. 200 km

10. Tag

Chobe Nationalpark

Tierbegegnungen in Botwana und SimbabweNach der Einreise in Botswana machen wir uns auf den Weg zu unseren Unterkünften am Ufer des Chobe Flusses in Kasane. Der Fluss fließt gemächlich entlang der nördlichen Grenze des Chobe National Parks, und zieht einige der größten Herden von Elefanten in Afrika an. Ein Höhepunkt jeder Reise in den Chobe ist am Nachmittag die Bootsfahrt "Sundowner", wo wir hoffentlich auf eine große Anzahl von Elefanten und anderen Wildtieren treffen und beobachten können.

Verpflegung:     
F (wird vom Hotel bereitgestellt)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (Zubereitung durch Reiseleitung)

Verpflegung:     
Thebe River Safaris -  Doppelbelegung in Chalets mit DU/WC, Swimming, Pool, Restaurant, Bar und Telefon, Wi-Fi vorhanden

Fahrstrecke:     
ca. 85 km

11. Tag

Nata

Heute Morgen gibt es die Möglichkeit für eine optionale Pirschfahrt in den Chobe Nationalpark (fakultaitv). Der Chobe Naitonalpark ist wildreich und bietet die Möglichkeit für einmalige Tierbeobachtungen. Danach machen wir uns auf den Weg nach Süden durch das Kasane Wildreservat und weiter nach Nata, wo wir übernachten werden.

Verpflegung:     
F (Zubereitung durch Reiseleitung)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (auf eigene Kosten)

Übernachtung:
Nata Lodge – Zelthütten mit DU/WC, Swimming Pool, Restaurant, Bar und Telefon,
Wi-Fi nicht vorhanden

Fahrstrecke:     
ca. 300 km

12. - 14. Tag

Okavango Delta

Okavango Delta Abenteuer im EinbaumEin Höhepunkt unserer Reise erwartet uns im Okavango-Delta. Mit dem offenen Allradfahrzeug fahren wir in das Okavango Delta. Unsere lokalen Führer bringen uns in sogenannten Mokoros (Einbaumkanus) tiefer in den Okavango Delta zu unserem bereits aufgestellten Zeltcamp. Das Delta erhält seine Wasserzufuhr aus den über 1500 km entfernten Höhen Angolas. Die Fluten sammeln sich im Okavango-Fluss, der sich in unzählige Flussarme, Wasserläufe und Lagunen inmitten der Kalahari-Wüste auflöst. Ein ökologisches Wunder inmitten einer der größten Wüsten unserer Erde.

Zu Fuß werden wir mit einem lokalen Führer diese einzigartige Wildnis des Okavangos erforschen. Während der Hitze des Tages entspannen wir im Camp oder gehen im klaren Wasser des Deltas schwimmen. Durch unsere lokalen Führer erfahren wir mehr über ihre Lebensweise und Kultur. Nachts lauschen wir am Lagerfeuer den Tierstimmen der afrikanischen Wildnis. Am dritten Tag nachmittags kehren wir zurück nach Maun und haben Zeit für einen optionalen Rundflug über das Delta (fakultativ, ca. US$ 95 - 120), der eine ganz besondere Perspektive des Deltas offenbaren wird.

Verpflegung 12. Tag:     
F (Zubereitung durch Reiseleitung)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (Zubereitung durch Reiseleitung)

Verpflegung 13. Tag:     
F (Zubereitung durch Reiseleitung)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (Zubereitung durch Reiseleitung)

Verpflegung 14. Tag:     
F (wird vom Hotel bereitgestellt)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (auf eigene Kosten)

Übernachtung:             
2
Nächte Okavango Delta – Zeltcamp im Okavango bereits in der Wildnis aufgestellt. Zelte sind mit Feldbetten/Bettzeug/Kissen und Toilette ausgestattet. Campingdusche mit heißem Wasser vorhanden.

1 Nacht Maun Mochaba Crossing Lodge – Doppelbelegung mit DU/WC.  Restaurant, Telefon.

Fahrstrecke:                  ca. 300 km

15. Tag

Khama Rhino Sanctuary

Wildtierpirsch in Simbabwe / BotswanaVon Maun aus fahren wir Richtung Süden durch die Weiten der Kalahari-Wüste zum Khama Rhino Sanctuary. Dies ist ein gemeinschaftliches Wildschutzprojekt, das im Jahr 1992 gegründet wurde, um bei der Rettung der bedrohten Nashörner zu helfen, dieses Gebiet in seinen früheren natürlichen Zustand zurück zu bringen und den wirtschaftlichen Nutzen für die lokale Gemeinde durch den Tourismus und die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen zu unterstützen. Wir hoffen, einige der schwer auffindbaren Nashörner auf einer Pirschfahrt mit einem offenen Geländefahrzeug beobachten zu können.

Verpflegung:     
F (wird von der Lodge bereitgestellt)
M (Zubereitung durch Reiseleitung)
A (Zubereitung durch Reiseleitung)

Übernachtung:
Khama Rhino Sanctuary Chalets mit Doppelzimmer und DU/WC., Wi-Fi nicht vorhanden

Fahrstrecke:     
ca. 450 km

16. Tag

Johannesburg - Programmende

Unser Weg führt uns heute über die Grenze nach Südafrika und weiter nach Johannesburg, wo die Tour um ca. 18:00 Uhr endet.

Verpflegung:     
F (Zubereitung durch die Reiseleitung)
M (auf eigene Kosten)

Fahrstrecke:    
ca. 630 km

CODEVONBISPREISSTATUSDURCHFÜHRUNG
SBA0608*30.06.201815.07.2018€ 2.430,00
auf Anfrage
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SBA071807.07.201822.07.2018€ 2.430,00
ausgebucht
Garantierte Durchführung
SBA0728*21.07.201805.08.2018€ 2.430,00
ausgebucht
Garantierte Durchführung
SBA081804.08.201819.08.2018€ 2.430,00
auf Anfrage
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SBA082811.08.201826.08.2018€ 2.430,00
ausgebucht
Garantierte Durchführung
SBA0838*25.08.201809.09.2018€ 2.430,00
auf Anfrage
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SBA091808.09.201823.09.2018€ 2.430,00
ausgebucht
Garantierte Durchführung
SBA092822.09.201807.10.2018€ 2.430,00
auf Anfrage
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SBA101813.10.201828.10.2018€ 2.430,00
auf Anfrage
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SBA1028*27.10.201811.11.2018€ 2.430,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SBA1118*03.11.201818.11.2018€ 2.430,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN
SBA1128*17.11.201802.12.2018€ 2.430,00
buchbar
JETZT BUCHEN
SBA1208*22.12.201806.01.2019€ 2.430,00
buchbar
Garantierte Durchführung
JETZT BUCHEN

*Englischsprachige Reiseleitung

 

Einzelbelegung:

€ 690,00

 

Teilnehmerzahl:         

Durchführungsgarantie (terminabhängig) bzw. 4 – 12 Personen

 

Leistungen:

  • 13 Übernachtungen in Lodges, Hotels und Chalets
  • 2 Übernachtungen in Zelthütten mit Feldbetten/Bettzeug und WC
  • Verpflegung lt. Ausschreibung (15x Frühstück, 13x Mittagspicknick und 11x Abendessen)
  • Transport im speziell ausgerüsteten Safarifahrzeug bzw. Minibus
  • Bootstour auf dem Chobe River
  • Rundreise laut Ausschreibung
  • Eintrittsgelder lt. Programmausschreibung
  • Örtliche erfahrene englischsprachige Expeditionsleitung und deutschsprachige Reisebegleitung (terminabhängig)

 

Nicht im Preis eingeschlossen:

  • Langstreckenflüge und Flughafentransfers (gerne erstellen wir ein Angebot)
  • Vorortzahlung US$ 300,00 (Bezahlung an den Reiseleiter bei Ankunft vorort)
  • Zusätzliche Hotelübernachtungen
  • Sonstige Verpflegung, alkoholische Getränke und Softdrinks
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visagebühren, fakultative Ausflüge

 

Hinweis Campingvariante:

Die Reise ist auch mit Campingübernachtungen für €uro 1.850,- (Vorortzahlung US$ 300) buchbar (siehe www.trails-reisen.de).

 

Zusatznächte / Flughafentransfers:

Gerne buchen wir für Sie vor und nach der Reise eine Übernachtung in Johannesburg:

Road Lodge Rivona Johannesburg:

Doppelzimmer:              € 31,- p. P. / p. N. (ohne Frühstück)

Einzelzimmer:                € 61,- p. P. / p. N. (ohne Frühstück)

Flughafentransfers:      € 30,- p. P. / p. Strecke

Schwierigkeitsgrad 1

Während unseren Fußsafaris beträgt die Wanderzeit maximal 2 bis 3 Stunden durch leichtes Gelände mit sanften An- und Abstiegen und sehr geringen Höhenunterschiede bis zu 150 Metern. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind nicht erforderlich. Die Fahrzeiten betragen je nach Etappe 1 bis 8 Stunden.

 

Einreise:

Reisepass (bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig).

Es besteht Visumpflicht für Zimbabwe (ca. US$ 30,-), Visum ist vor Ort erhältlich. Bei Grenzübertritt nach Sambia (Victoria Falls) wird auch ein Visum benötigt (ca. US$ 50,-)

 

Impfungen:

Eine Prophylaxe gegen Malaria ist empfehlenswert. Genaue Informationen und Auskünfte erhalten Sie von Ihrem Hausarzt oder beim Tropeninstitut.

Nach einem Aufenthalt in Sambia ist bei Wiedereinreise nach Südafrika eine Gelbfieberimpfung bis 2015 notwendig gewesen. Zu Beginn 2015 hat sowohl Botswana als auch Südafrika offiziell kommuniziert, dass eine Gelbfieberimpfung für alle Reisenden von oder nach Zambia nicht mehr notwendig sei. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir bis dato kein offiziell zertifiziertes Schreiben von keinem der beiden Länder vorliegend haben und können deshalb nicht garantieren, dass die neuen Voraussetzungen an allen Grenzübergängen entsprechend praktiziert werden. Zu beachten ist auch, dass Änderungen jederzeit und willkürlich vorgenommen werden könnten. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten empfehlen wir weiterhin eine Gelbfieberimpfung.

 

Hinweise zur Reise:

Übernachtungen: 11 Nächte der Safari übernachten wir in kleinen Lodges bzw. Gästehäusern mit DU/WC. 2 Übernachtungen in Selbstversorger-Chalets bzw. Zelthütten mit jeweils 2 Schlafzimmern und einem Badezimmer für die gemeinsame Nutzung (Khama und Krüger), 2 Übernachtungen im Okavango Delta in Zelthütten mit Feldbetten/Bettzeug und Toilette, die Campingdusche befindet sich außerhalb der Zelthütten.

Verpflegung: Diese Reise beinhaltet 15x Frühstück, 13x Mittagspicknick und 11x Abendessen. Davon werden 6x Frühstück und 4x Abendessen direkt von den jeweiligen Unterkünften angeboten. Die restlichen inkludierten Mahlzeiten werden von der Reiseleitung direkt am Truck, der über die entsprechende Kücheneinrichtung verfügt, zubereitet.

Mithilfe: Ein wichtiger Bestandteil einer Safari ist die Beteiligung aller Teilnehmer. Hierzu gehört u.a. das Tragen des eigenen Gepäcks über das Reinigen der Fahrzeugscheiben bis zum Packen des Fahrzeugs am Morgen. An Tagen wo die Reiseleitung sich um die Mahlzeiten kümmert wird die abwechselnde Mithilfe der Teilnehmer erwartet. Teamgeist macht Spaß!

 

Abweichende Stornobedingungen:

Bitte beachten Sie, dass für diese Reise folgende gesonderte Stornobedingungen gelten:

ab Einbuchung bis 41 Tage vor Reisebeginn 20 % des Reisepreises

ab 41 bis 14 Tagen vor Reisebeginn 60 % des Reisepreises ab 13 Tagen vor Reisebeginn bis zum Abreisetag 100 % des Reisepreises

 

Hinweis:

Je nach Reisetermin kann es aufgrund örtlicher Gegebenheiten zu geringfügigen Änderungen kommen bzw. kann die Reise auch in umgekehrter Reihenfolge stattfinden. Sofern zur Durchführung der Reise eine Mindestteilnehmerzahl angegeben ist, kann der Veranstalter bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten, sollte diese nicht erreicht sein.

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

REISEBEWERTUNGEN

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie bei der Planung unserer Reiseprogramme mitwirken könnten. Um Ihre Vorstellung in Zukunft realisieren zu können, bitten wir Sie um die Beantwortung der Fragen in unseren Bewertungsbögen. Herzlichen Dank für Ihre Mühe und Mithilfe.

Nach oben