Naturparadiese in Westkanada

Wandern, Tierbeobachtung, Kanutour

Der Westen Kanadas ist für Naturfreunde wahrlich ein Paradies. Nicht nur die bekannten Highlights auf Vancouver Island und in den Rocky Mountains sind Inhalt dieses Programmes, “Off the Beaten Path” heißt es hier auch und wir erkunden u.a. die weniger bekannten „Insider-Highlights“ in Britisch Columbia und Alberta.

Während unserer 3-wöchigen Abenteuerreise erkunden wir die Nationalparks Pacific Rim, Banff-, Jasper- und Yoho, wie auch die Provincial Parks Juan de Fuca, Wells Gray und Mt. Robson. Ein besonderes Highlight ist sicherlich unser Aufenthalt auf der schön gelegenen Big Bar Ranch, die wunderschön zwischen den Marble Mountains und dem Fraser River liegt. Verschiedene Aktivitäten sind hier während unseres 2-tägigen Aufenthaltes möglich – Wanderungen in wunderschöner Umgebung und fakultative Ausflüge mit dem Pferd oder mit dem Kanu.

Sicherlich wird unsere 3-tägige Kanutour auf dem eindrucksvollen North Saskatchewan River ein spannendes Erlebnis. Das grandiose David Thomson Tal war ursprünglich Lebensraum der Stoney- und Kootenay Indianer.

Kanada Spezialist

Höhepunkte unserer Westkanada Reise

  • Pacific Rim National Park und Walbeobachtungstour auf Vancouver Island
  • Wunderschöne Wanderung auf dem Juan De Fuca Trail
  • 2-tägiger Aufenthalt auf der Big Bar Ranch mit Übernachtungen im Indianer Tipi, Wanderung und Reitmöglichkeiten (fakultativ)
  • Wells Gray und Mt. Robson Provincial Parks mit Wanderungen zu den Helmcken Falls und am Fuß des 3.954 m hohen Mount Robson
  • Auf der Traumstraße der Welt, dem Icefields Parkway, durch die Rocky Mountains im Banff- und Jasper Nationalpark (Lake Louise, Moraine Lake…)
  • 3-tägige Kanutour auf dem North Saskatchewan River mit wunderschönen Ausblicken auf Berg- und Naturlandschaften (keine Vorkenntnisse erforderlich)
  • Auf den Spuren der Nakoda Indianer im David Thompson Tal

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

Detaillierter Reiseverlauf der Kanadareise "Naturparadiese in Westkanada"

1. Tag

Ankunft Vancouver

Ankunft in Vancouver und Fahrt mit dem Shuttlebus zum Hotel. Je nach Ankunftszeit bleibt noch Zeit um die Stadt zu erkunden. Am Abend Treffpunkt mit dem Reiseleiter im Hotel und Tourbesprechung – Hotelübernachtung.

2. Tag

Victoria und Sooke

Am Morgen nach einer kurzen Stadtrundfahrt geht es mit dem Bus zum Fährterminal und das Fährschiff bringt uns nach Vancouver Island (ca. 1,5 Std.). Auf Vancouver Island angekommen fahren wir nach Sooke, wo wir unser Camp für die Nacht aufbauen werden. Heute bleibt noch Zeit das charmante Städtchen Victoria zu erkunden. Die Hauptstadt Britisch Columbias gilt als eines der schönsten Städtchen Kanadas (Hafenviertel, Parlamentsgebäude, Royal BC Museum…) - Campingübernachtung.

Fahrstrecke: 142 km

3. Tag

Wanderung Juan de Fuca Trail

Der Juan de Fuca Trail ist die südliche Verlängerung des weltberühmten West Coast Trail. Während einer Wanderung erleben wir die raue Schönheit der kilometerlangen Sandstrände und Regenwälder an der Westküste Vancouver Islands. Der Sombrio Beach ist das Highlight der gesamten Wegstrecke – Campingübernachtung wie am Vortag.

Gehzeit: 5-6 Stunden / ca. 200 Höhenmeter

4. Tag

Tofino und Ucluelet

Der berühmte Pazifik Rim Nationalpark und Tofino ist unser heutiges Reiseziel. Von Victoria aus geht es an der Küstenstraße entlang und über Parksville, Duncan und Port Alberni erreichen wir die Pazifikküste. Ein Stop bei Cathedral Grove lädt zu einer Exkursion ein, um die gewaltigen und fast 1000 Jahre alten Zedern zu bestaunen. Der Pacific Rim Nationalpark ist bekannt für seine kilometerlangen Sandstrände, den Regenwald, und atemraubende Küstenlandschaften – Campingübernachtung.

Fahrstrecke: 325 km
Gehzeit: 1 – 2 Stunden

5. Tag

Tofino / Walbeobachtung

Am Morgen unternehmen wir eine Bootstour vor der Küste Vancouver Islands und ein fachkundiger Guide bringt uns zu den Plätzen der Orcas, Grauwale, Seelöwen, Seeotter und Wasservögel. Danach bleibt noch Zeit für eine weitere Wanderung entlang der Küste - der Besuch von Long bzw. Chesterman Beach ist ein Muss. Ein Bummel durch Tofino mit seinen kleinen Geschäften mit Indianerkunst und Gallerien ist sicherlich ein schöner Abschluss an der Pazifikküste - Campingübernachtung

6. Tag

Whistler / Pemberton

Über Port Alberni fahren wir nach Nanaimo und setzten mit dem Fährschiff über nach Horseshoe Bay. Wir setzen unsere Fahrt an der Küste entlang fort und machen einen Zwischenstop in Whistler. Auf schöner Strecke geht es weiter Richtung Norden und in der Nähe von Pemberton schlagen wir unser Camp auf.

Fahrstrecke: 400 km

7./8. Tag

Big Bar Guest Ranch

Wir fahren weiter bis zur Big Bar Guest Ranch. Hier übernachten wir für 2 Nächte in Indianer Tipis und genießen die Atmosphäre der Pionierzeit. Auf dieser noch aktiven Workingranch gibt es die fakultativen Möglichkeiten für Reitausflüge, Fischen oder Kanufahren auf dem See. Bei einer Tageswanderung erkunden wir die wunderschöne Ranchumgebung. Am Abend genießen wir die Ranch- und Lagerfeueratmosphäre. 2 Übernachtungen im Indianer Tipi.

Fahrstrecke: 261 km
Gehzeit: 5-6 Stunden / ca. 600 Höhenmeter

9. Tag

Wells Gray Provincial Park

Wir lassen die Big Bar Ranch hinter uns und fahren weiter Richtung Osten bis nach Clearwater und erreichen den bekannten Wells Gray Provincial Park. Das Highlight dieses Parks sind sicherlich die Helmcken Falls, die 141 Meter vom Murtle River Plateau in das Clearwater Tal hinab stürzen. Die typisch kanadische Umgebung ist geprägt von Berglandschaften und kristallklaren Seen. Im Wells Gray Provincial Park unternehmen wir eine Wanderung auf den Trophy Mountain. Der erste Abschnitt führt uns durch subalpinen Nadelwald, aber schon bald erreichen wir die Baumgrenze und die blühenden Alpenwiesen (Juli/August) des Trophy Mountains mit phantastischen Aussichten auf die umliegenden Berge des Provincial Parks.

Fahrstrecke: 219 km
Gehzeit: 5-6 Stunden / ca. 800 Höhenmeter

10. Tag

Mount Robson Provincial Park

Wir fahren weiter in den Mount Robson Provincial Park. Der Mount Robson ist mit 3.995 Metern der höchste Berg der kanadischen Rockies. Ende Juli und im August können wir beobachten wie die Lachse an den Rearguard Falls versuchen hochzuspringen. Auf dem Fraser River haben wir die Möglichkeit eine Raftingtour zu unternehmen (fakultativ).

Fahrstrecke: 240 km

11. Tag

Wanderung

Der heutige Tag bleibt für eine phantastische Wanderung am Fuße des Mount Robson. Auf dem Berg Lake Trail wandern wir hoch bis zum Kinney Lake und weiter bis zum Tal der 1000 Wasserfälle. Der Berg Lake Trail gilt als eine der eindrucksvollsten und schönsten Wanderungen in den Rocky Mountains.

Gehzeit: 5-7 Stunden / ca. 800 Höhenmeter

12./13. Tag

Jasper Nationalpark

Richtung Osten erreichen wie den kleinen Ort Jasper, wo wir für die kommenden 2 Nächte unser Camp aufschlagen werden. Wir lassen uns Zeit die Landschaft rund um das Bergparadies von Jasper zu erkunden. Die Highlights sind hier vielfaltig. Der Maligne Canyon bietet die Möglichkeit für eine kurze Wanderung mit atemberaubenden Ausblicken in die Tiefe des Canyons. Auf dem Maligne Lake gibt es die Möglichkeit für eine Bootsfahrt nach Spirit Island (fakultativ). Wir unternehmen eine Wanderung auf die Bald Hills mit fantastischen Ausblicken auf das türkisblaue Wasser des Maligne Lake.

Fahrstrecke: 95 km
Gehzeit:4-5 Stunden / 500 Höhenmeter

14. Tag

Icefields Parkway / Banff Nationalpark

Von Jasper aus fahren wir über den Bow Pass, Peyto und Bow Lake durch einen der größten geschützten Naturparks bis zum Columbia Icefield. Der sogenannte Icefields Parkway gilt als Traumstraße der kanadischen Rocky Mountains. Auf dieser Strecke müssen wir einige Fotostops einlegen um die vielen Panoramaausblicke zu genießen. Die Wandermöglichkeiten sind hier vielfältig. Von den Tangle Falls und dem Columbia Icefield geht es weiter bis zum Johnston Canyon, wo wir unser Lager aufschlagen werden.

 

Fahrstrecke: 288 km
Gezeit: 4 Stunden / 400 Höhenmeter

15. Tag

Banff / Lake Louise / Nortz Saskatchewan Valley

Vom Johnston Canyon aus geht es weiter nach Banff. Der Ort wurde durch seine heißen Quellen in dieser einzigartigen Naturlandschaft bekannt. Wir lassen uns Zeit für einen Bummel durch den Ort und genießen einen Panoramablick auf den Cascade Mountain. Weiter geht es bis zum Lake Louise und dem Moraine Lake, zwei der berühmtesten Fotomotive der kanadischen Rockies. Ein kurzer Spaziergang am Ufer des Lake Louise oder eine Wanderung bis zum Agnes Teahouse bzw. Conselation Lakes ermöglichen uns Ausblicke auf die umliegenden Berge und Gletscher. Zurück auf dem Icefields Parkway fahren wir bis Saskatchewan Crossing und auf der Uferstraße des Abraham Lake bis zum schön gelegenen Shunda Creek Wilderness Hostel, unser Zuhause für die nächsten zwei Nächte.

Fahrstrecke ca. 250 km
Gehzeit: 2-3 Stunden / 200 Höhenmeter

16. Tag

Vorbereitung Kanutour

Den heutigen Tag verbringen wir am schön gelegenen Goldeye Lake und erlernen die Handhabung der Kanus. Wir genießen die Natur und unternehmen unsere erste Paddeltour. Es bleibt Zeit zum Schwimmen und Entspannen. Übernachtung im Shunda Creek Wilderness Hostel.


17. Tag

Kanutour North Saskatchewan River

Unser Kanuabenteuer kann beginnen! Von den Berggipfeln der Rocky Mountains umgeben, paddeln wir durch wunderschöne Naturlandschaften. Wir genießen die einmalige Umgebung und halten Ausschau nach Wildtieren. Am Abend schlagen wir unser Camp auf einer der vielen Flussinseln auf. Wir kochen am Lagerfeuer, erzählen Geschichten und genießen die romantische Atmosphäre in dieser einmaligen Natur.

18. Tag

Kanutour North Saskatchewan River

Nach dem Frühstück verstauen wir unsere Ausrüstung in den Kanus und gleiten auf dem Fluss weiter stromabwärts. Mit etwas Glück können wir Weißkopfseeadler, Wölfe, Bären und Karibus in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten und genießen die Geräusche der Natur. Abends bauen wir unser Camp wieder an einem schönen Platz auf und lassen den Tag am knisternden Lagerfeuer nochmals Revue passieren.

19. Tag

Kanutour North Saskatchewan River / Calgary

Heute ist der letzte Tag unserer Kanutour. Nach dem Frühstück verbringen wir noch einen halben Tag auf dem Fluss. Am frühen Nachmittag erreichen wir unser Ziel nahe der kleinen Stadt Rocky Mountain House. Wir packen unsere Ausrüstung um und nach einem letzten Abschied vom Fluss, der uns in den vergangenen Tagen so vertraut geworden ist, bereiten wir uns auf die Weiterfahrt nach Calgary vor. Wir erreichen Calgary am frühen Abend und beziehen unsere Hotelzimmer.

Fahrstrecke: 197 km

20. Tag

Programmende - Heimreise

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen.

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)
CODEVONBISPREISSTATUS
KAW070011.07.202030.07.2020
€ 2.390,00
€ 2.318,30
buchbar
JETZT BUCHEN
KAW081001.08.202020.08.2020
€ 2.390,00
€ 2.318,30
buchbar
JETZT BUCHEN
KAW082022.08.202010.09.2020
€ 2.390,00
€ 2.318,30
buchbar
JETZT BUCHEN

Alle Termine ab Vancouver/bis Calgary

 

 

Einzelbelegung

Einzelzelt:              € 150,-  (13 Übernachtungen)
Einzelzimmer:        € 160,-  (2 Hotelübernachtungen)

Einzelbelegung nur auf Anfrage möglich!

 

Teilnehmerzahl

6 - 12 Personen

 

Leistungen

  • Hotel- und Flughafentransfer zu Beginn und am Ende der Reise (Hotelshuttle Bus)
  • 2 Hotelübernachtungen im DZ in Vancouver und Calgary
  • 2 Übernachtungen im Indianer Tipi auf der Big Bar Ranch
  • 2 Übernachtungen Shunda Creek Wilderness Hostel (Mehrbettunterkunft)
  • 13 Zeltübernachtungen inkl. Campingausrüstung (ohne Schlafsack und Isomatte)
  • 3-tägige Kanutour inkl. Ausrüstung auf dem Saskatchewan River
  • Walbeobachtungstour vor Vancouver Island
  • Fährfahrten Vancouver Island (Swartz Bay – Tsawwassen und Nanaimo-Horseshoe Bay)
  • Parkeintritte und Rundreise im Kleinbus laut Ausschreibung
  • Deutschsprachige Reiseleitung

 

Nicht im Preis eingeschlossen

  • Langstreckenflüge (gerne unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot)
  • Verpflegung (ca. CA$ 300,-)
  • fakultative Leistungen, persönliche Ausgaben, Reiseversicherungen
  • Gebühr ETA CA$ 7,- (Electronical Travel Authorization)

 

 

 

 

Schwierigkeitsgrad 3

Reisen mit WanAnforderung bei dieser Tourderungen wie in Kategorie 1 und 2 beschrieben, aber auch teilweise Wanderungen, die gute Trittsicherheit erfordern. Längere steile Auf- und Abstiege mit Gehzeiten von 4 bis 7 Stunden und Höhenunterschiede von bis zu 1.000 Metern. Gute Kondition und stabile Wanderschuhe sind erforderlich. Der Einsatz von Wanderstöcken wird bei Trittunsicherheit empfohlen, ist aber auch für Trittsichere oft eine Erleichterung. Zum Teil sind an ausgiebigeren Wandertagen auch Alternativen möglich. Bitte erkundigen Sie sich bei uns.

 

Einreise

Gültiger EU-Reisepass, ETA-Genehmigung

 

Hinweise

Je nach Termin kann die Reise auch in umgekehrter Reihenfolge stattfinden bzw. kann es aufgrund örtlicher Gegebenheiten zu einer Routenumstellung bzw. geringfügigen Änderungen kommen.

 

Allgemeine Zahlungsmodalitäten

  • 8 Tage nach Reisebestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig (wenn nicht anders vereinbart)
  • Vier Wochen vor Reisebeginn wird die Restzahlung fällig (wenn nicht anders vereinbart)
  • Bei Reisen, die mit einer Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben sind, ist für den Fall des Nichterreichens ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn möglich.

 

DOWNLOAD DETAILPROGRAMM (PDF)

REISEBEWERTUNGEN

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie bei der Planung unserer Reiseprogramme mitwirken könnten. Um Ihre Vorstellung in Zukunft realisieren zu können, bitten wir Sie um die Beantwortung der Fragen in unseren Bewertungsbögen. Herzlichen Dank für Ihre Mühe und Mithilfe.

Nach oben